Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Wie kann eine nachhaltige Energieversorgung von Inselstaaten aussehen? Fachseminar am 7.12

25.11.2015

Fachseminar zu nachhaltigen Entwicklungsperspektiven für vom Klimawandel bedrohte Inselstaaten. Veranstaltung der HAW Hamburg in der Hamburger Handelskammer am 7. Dezember von 18 bis 20 Uhr.

Das Forschungs- und Transferzentrum „Applications of Life Sciences“ (FTZ-ALS) der HAW Hamburg mit Sitz am Campus Hamburg-Bergedorf organisiert am 7. Dezember ein Kompaktseminar zur Besonderheit der Energieversorgung von Inselstaaten.


Der Klimawandel stellt insbesondere für Südsee-Inseln eine Bedrohung dar

Foto: © Lothar Henke/ PIXELIO

Das in englischer Sprache abgehaltene Seminar stellt die Potentiale kleiner Inselentwicklungsstaaten auf ihrem Weg zu einer sicheren Energieversorgung und Energieunabhängigkeit in den Mittelpunkt.

Die HAW Hamburg greift damit ein wichtiges Thema der parallel in Paris stattfindenden UN-Klimakonferenz auf: die nachhaltigen Entwicklungsperspektiven für die vom Klimawandel besonders betroffenen Inselentwicklungsstaaten.

Der Referent Dr. Roland Roesch von der International Renewable Energy Agency (IRENA) zeigt Energie-Leuchtturmprojekte aus „Kleinen Inselentwicklungsstaaten“ ("Small Island Developing States"/SIDS) auf. Fragestellungen sind unter anderem: Wie stellen SIDS angesichts eines begrenzten Handlungsspielraums ihrer Bevölkerung und der lokalen Industrie den Zugang zu Energie sicher? Und wie kann eine verlässliche Energieversorgung aussehen?

Die Redner Dr. Dinesh Surroop von der University of Mauritius und Dr. Anirudh Singh von der University of the South Pacific, Fiji, berichten über die Chancen und Herausforderungen bei der Einführung von Erneuerbare-Energien- und Energieeffizienztechnologien auf ihren Heimatinseln. Der Vortrag von Dr. Jens Eiko Birkholz von der Sunbelt Energy GmbH (SMA) befasst sich mit dem Thema, wie entfernte Gegenden mit dezentralen Solarsystemen versorgt und welche Einsparpotentiale mit nachhaltigen Technologien erzielt werden können.

Die englischsprachige Veranstaltung findet im Rahmen des EU-Projekts L³EAP auf dem Innovationscampus der Hamburger Handelskammer statt.

Das Kürzel L³EAP steht dabei für “LifeLong Learning for Energy Security, Access and Efficiency in African and Pacific Small Island Developing States“. Interessierte und Medienvertreter/innen sind herzlich eingeladen. Sie können im Anschluss den Referenten Fragen stellen.

Veranstaltung: “Renewable Energy & Energy Efficiency in Small Island Developing States and beyond”, Datum und Zeit: 7. Dezember 2015, 18 bis 20 Uhr in der Handelskammer Hamburg, Innovationscampus, Ort: Adolphsplatz 6, 20457 Hamburg

Programm: siehe www.project-l3eap.eu. (Veranstaltungssprache: Englisch)

Anmeldung: Die Teilnahme am Seminar ist kostenfrei, aus organisatorischen Gründen wird um Onlineregistrierung bis spätestens 4. Dezember 2015 gebeten.

Für Medienvertreter ist die Teilnahme kostenfrei, um Akkreditierung wird gebeten: franziska.wolf@haw-hamburg.de und presse@haw-hamburg.de

Kontakt:
HAW Hamburg/ Fakultät Life Sciences
Forschungs- und Transferzentrum „Applications of Life Sciences“
Franziska Wolf (B.A. int, BBA, MIBA), stellvertretende Leiterin FTZ-ALS
Tel.: +49-40-42875-6324/ franziska.wolf@haw-hamburg.de

Weitere Informationen:

http://www.project-l3eap.eu
http://www.haw-hamburg.de/ftz-als.html

Dr. Katharina Jeorgakopulos | idw - Informationsdienst Wissenschaft

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Seminare Workshops >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Die Brücke, die sich dehnen kann

Brücken verformen sich, daher baut man normalerweise Dehnfugen ein. An der TU Wien wurde eine Technik entwickelt, die ohne Fugen auskommt und dadurch viel Geld und Aufwand spart.

Wer im Auto mit flottem Tempo über eine Brücke fährt, spürt es sofort: Meist rumpelt man am Anfang und am Ende der Brücke über eine Dehnfuge, die dort...

Im Focus: Eine Frage der Dynamik

Die meisten Ionenkanäle lassen nur eine ganz bestimmte Sorte von Ionen passieren, zum Beispiel Natrium- oder Kaliumionen. Daneben gibt es jedoch eine Reihe von Kanälen, die für beide Ionensorten durchlässig sind. Wie den Eiweißmolekülen das gelingt, hat jetzt ein Team um die Wissenschaftlerin Han Sun (FMP) und die Arbeitsgruppe von Adam Lange (FMP) herausgefunden. Solche nicht-selektiven Kanäle besäßen anders als die selektiven eine dynamische Struktur ihres Selektivitätsfilters, berichten die FMP-Forscher im Fachblatt Nature Communications. Dieser Filter könne zwei unterschiedliche Formen ausbilden, die jeweils nur eine der beiden Ionensorten passieren lassen.

Ionenkanäle sind für den Organismus von herausragender Bedeutung. Wenn zum Beispiel Sinnesreize wahrgenommen, ans Gehirn weitergeleitet und dort verarbeitet...

Im Focus: In best circles: First integrated circuit from self-assembled polymer

For the first time, a team of researchers at the Max-Planck Institute (MPI) for Polymer Research in Mainz, Germany, has succeeded in making an integrated circuit (IC) from just a monolayer of a semiconducting polymer via a bottom-up, self-assembly approach.

In the self-assembly process, the semiconducting polymer arranges itself into an ordered monolayer in a transistor. The transistors are binary switches used...

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Aachener Optiktage: Expertenwissen in zwei Konferenzen für die Glas- und Kunststoffoptikfertigung

19.02.2018 | Veranstaltungen

Konferenz "Die Mobilität von morgen gestalten"

19.02.2018 | Veranstaltungen

Von Bitcoins bis zur Genomchirurgie

19.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Markierung für Krebsstammzellen

20.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Da haben wir den Salat: Erste Ernte aus aufbereitetem Abwasser im Forschungsprojekt HypoWave

20.02.2018 | Agrar- Forstwissenschaften

Die Brücke, die sich dehnen kann

20.02.2018 | Architektur Bauwesen

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics