Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

User Group: "Agile Methoden in der Softwareentwicklung"

19.01.2009
Softwareforen Leipzig richten am 10./11. März 2009 das erste Arbeitstreffen zum Thema „Agile Methoden in der Softwareentwicklung“ aus – Vorträge u.a. von Allianz Deutschland, Tata Deutschland und Sagem Orga

Agile Methoden halten verstärkt Einzug in Softwareentwicklungsprozesse. Einige prominente Vertreter sind zum Beispiel Scrum, Crystal, Extreme Programming, Featuredriven Development und Test-driven Development.

Agile Prozessmodelle bringen zahlreichen Vorteile mit sich. Jedoch muss beachtet werden, dass eine geschickte Auswahl und Anpassung des Prozessmodells an die spezifischen Besonderheiten des Unternehmens, des Kunden, des Softwaretyps und der Entwicklungsinfrastruktur erfolgen muss.

Oft ist die starre Befolgung der Modellvorgaben nicht immer vorteilhaft – stattdessen zahlt sich häufig die geschickte Auswahl der richtigen Prozessmodellteile aus. Schließlich sollten unbedingt auch gemachte Erfahrungen aus abgeschlossenen Projekten zu einer schrittweisen Anpassung des unternehmensspezifischen agilen Prozessmodells führen. Es ist unser Anliegen mit der Einrichtung der User Group „Agile Methoden in der Softwareentwicklung“ ein dauerhaftes übergreifendes Netzwerk für den regelmäßigen Gedanken- und Erfahrungsaustausch rund um die Idee der agilen Methoden zu schaffen.

Gegenstand der User Group sind unter anderem folgende Themen:

- Einführungsstrategien für agile Methoden, nötige Voraussetzungen, Erfahrungen, Fallstricke, Aufwandsschätzungen

- Nachweis des Mehrwerts von agilen Methoden

- Einsatz in KMU vs. großen Organisationen

- Verbindung zur modellgetriebenen Entwicklung

- „agiles“ Anforderungsmanagement, „agiles“ Releasemanagement

- Überführung der Ansätze von Pilotprojekten in die gesamte Projektlandschaft

Weiterführende Informationen und Ansprechpartner
André Köhler (0341 124 55 60, koehler@softwareforen.de)
Über die Softwareforen Leipzig Die Softwareforen Leipzig, eine Ausgründung aus der Universität Leipzig, sind Wissensdienstleister für die Softwareindustrie. Unser Ziel ist es, die kreativen Köpfe und Entscheider der Softwareindustrie zusammenzubringen, um den Wissens- und Erfahrungsaustausch in der Branche zu fördern. In enger Zusammenarbeit mit der Universität Leipzig vermitteln wir in unseren Veranstaltungen modernes Know-How für die Softwareentwicklung, berichten über Ergebnisse aus der internationalen Forschungsszene und zeigen die Best Practices aus der Branche auf. Dabei fördern und moderieren wir ganz gezielt den Austausch in der Branche auf Fach- und Führungsebene. Darüber hinaus führen die Softwareforen Leipzig auch Forschung und Entwicklung für die Softwareindustrie durch.

Julia Reif | Softwareforen Leipzig GmbH
Weitere Informationen:
http://www.softwareforen.de
http://www.softwareforen.de/veranstaltungen

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Seminare Workshops:

nachricht Dritter Workshop „Mensch-Roboter-Zusammenarbeit“
12.01.2017 | Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin

nachricht Leise und effektiv!
09.01.2017 | Haus der Technik e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Seminare Workshops >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Der erste Blick auf ein einzelnes Protein

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Das menschliche Hirn wächst länger und funktionsspezifischer als gedacht

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Zur Sicherheit: Rettungsautos unterbrechen Radio

18.01.2017 | Verkehr Logistik