Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Die Umgebung sicher erfassen - Internationaler Workshop zur Qualität von Kontextinformationen

17.06.2009
Umgebungsabhängige Anwendungsprogramme wie etwa Navigationssysteme oder Hilfen für sehbehinderte Menschen müssen die aktuelle Position, die physische Umgebung oder die Aktivität des Benutzers berücksichtigen.

Sensoren, die in unsere Umgebung eingebettet sind, erfassen dazu eine enorme Menge sogenannter Kontextinformationen. Solche Anwendungen können auf Änderungen in der realen Welt flexibel reagieren und sich anpassen, indem sie zum Beispiel Informationen in Abhängigkeit vom Anwendungskontext auswählen und präsentieren.

Erstmals treffen sich am 25. und 26. Juni an der Universität Stuttgart über 100 Forscher aus der ganzen Welt zur internationalen Tagung Quality of Context (QuaCon 2009), um den Stand der Forschung auf diesem Gebiet zu diskutieren.

Von den Forschungsarbeiten können beispielsweise sehbehinderte Menschen profitieren, für die bessere Orientierungs- und Navigationshilfen entwickelt werden können. Ein weiteres Anwendungsbeispiel ist die Fabrik der Zukunft, in der mit Hilfe von Kontextinformationen Prozesse im produktionstechnischen Umfeld optimiert werden. Die Qualität der verfügbaren Informationen über den Kontext einer Anwendung sowie die Qualität der Verfahren zu ihrer Verarbeitung bestimmen dabei maßgeblich den Nutzen von kontextbezogenen Programmen für ihre Anwender. So sind beispielsweise die Genauigkeit, Vollständigkeit und Vertrauenswürdigkeit von räumlichen Kontextinformationen wie Straßen- und Gebäudedaten für Navigationsanwendungen oder die oben genannte Orientierungshilfe für sehbehinderte Menschen von hoher Wichtigkeit.

Ergänzend zu zahlreichen wissenschaftlichen Tagungsbeiträgen werden fünf international renommierte Experten Einblick in ihre aktuelle Forschung geben.

Ausrichter ist der Sonderforschungsbereich "Umgebungsmodelle für mobile kontextbezogene Systeme" der Universität Stuttgart. In diesem von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) geförderten wissenschaftlichen Großprojekt wird an der Universität Stuttgart seit 2003 interdisziplinär im Bereich der kontextbezogenen Anwendungen geforscht.

Das Programm ist zu finden unter
http://www.quacon09.nexus.uni-stuttgart.de
Weitere Informationen bei Prof. Kurt Rothermel, Institut für Parallele und Verteilte Systeme der Universität Stuttgart, Tel. 0711/7816 434,

e-mail: Kurt.Rothermel@ipvs.uni-stuttgart.de

Ursula Zitzler | idw
Weitere Informationen:
http://www.quacon09.nexus.uni-stuttgart.de
http://www.uni-stuttgart.de/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Seminare Workshops:

nachricht Statusseminar „Meeresforschung mit FS SONNE“ an der Universität Oldenburg
08.02.2017 | Projektträger Jülich

nachricht Sitzt, passt, wackelt ..... und gilt als neues Gerät
07.02.2017 | Haus der Technik e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Seminare Workshops >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung