Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Talentsuche und Talentförderung

14.06.2011
26. Internationaler Workshop am 20. und 21. Juni
„Individualisierung im Leistungssport, Grundlagen, Diagnostik und Training“ lautet das Thema des 26. Internationalen Workshops, der am 20. und 21. Juni 2011 an der Deutschen Sporthochschule Köln stattfindet.

In der zeitlichen Nähe zur Frauenfußballweltmeisterschaft steht die Individualisierung in der sportlichen Ausbildung und in der Betreuung der Leistungssportlerinnen und Leistungssportler im Zentrum der zweitägigen Veranstaltung.

Sie beginnt mit einer Podiumsdiskussion zum Thema „Frauenfußball und Training“, an der sich die Bundesligaspielerinnen Meike Weber (1. FFC Frankfurt) und Lena Schrum (1. FC Köln), die Verbandssportlehrerin Wiltrud Melbaum-Stähler und aus dem Bereich der Wissenschaft Prof. Dr. Silke Sinnig (Universität Koblenz-Landau) sowie Dr. Hans-Jürgen Tritschoks (Ex-Trainer 1. FFC Frankfurt) und Dr. Norbert Stein (Konditionstrainer Frauen-Nationalmannschaft) von der Deutschen Sporthochschule Köln beteiligen. Moderiert wird die Podiumsdiskussion von WDR-Moderatorin Okka Gundel.

Weitere hochaktuelle Fragestellungen werden von Experten behandelt: „Individualisierte Diagnostik und individualisiertes Training“, „Brain-Training: Fiktion und Fakten zur Neurogenese“ oder „Hochintensives Training in Individual- und Mannschaftssportarten“. Die Themen der Referatsbeiträge werden in praxisnahen Arbeitskreisen aufgegriffen.

Um 14 Uhr wird NRW-Sportministerin Ute Schäfer die Teilnehmer des 26. Internationalen Workshops im Hörsaal 1 der Hochschule begrüßen. Zu diesem Termin möchten wir Sie hiermit herzlich einladen.

Rund 350 Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben sich für den Workshop angemeldet, der vom Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen in Kooperation mit dem Landessportbund Nordrhein-Westfalen, der Deutschen Sporthochschule Köln und dem Deutschem Forschungszentrum für Leistungssport (momentum) sowie der Ruhr-Universität Bochum veranstaltet wird. Die angebotene Themenvielfalt macht deutlich, dass eine fachgerechte und verantwortliche Ausbildung im Nachwuchs-, Leistungs- und Spitzensport sich nicht nur an aktuellen trainingswissenschaftlichen Erkenntnissen orientiert, sondern dass auch aktuelles Wissen aus der Biomechanik, den Neurowissenschaften und der Ernährungsphysiologie in die Trainings- und Betreuungsarbeiten hineinfließen.

Internationale Workshopreihe seit 1985
Seit 1985 finden in Nordrhein-Westfalen internationale Workshops zur Talentförderung statt, die eine Plattform für den Erfahrungsaustausch von Sportwissenschaft und Sportpraxis zur Weiterentwicklung der Ausbildung und der Förderung junger Nachwuchsleistungssportlerinnen und -sportler bieten. Diese Veranstaltungsreihe lieferte in der Vergangenheit wichtige Impulse für die Weiterentwicklung der Nachwuchsleistungssportförderung. Zahlreiche Sportfachverbände (10 Spitzen- und 25 Landesfachverbände) dokumentieren die hohe sportfachliche Akzeptanz durch die Anerkennung der Workshopveranstaltung als Fortbildungsveranstaltung zur Verlängerung von Trainerlizenzen. In Köln gibt es zahlreiche Standorte mit einem systematischen Ansatz der Talentsuche und Nachwuchsförderung, der nur in der Kooperation von Vereinen mit Schulen realisiert werden kann. Die Angebote an diesen Standorten verdeutlichen das besondere Interesse der Vereine an der Entwicklung und Förderung des Leistungssports. Sie sind immer wieder bemüht, talentierte Mädchen und Jungen zu entdecken und deren leistungssportliches Potential zu fördern.

Sabine Maas | idw
Weitere Informationen:
http://www.dshs-koeln.de/momentum
http://www.mfkjks.nrw.de/sport

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Seminare Workshops:

nachricht Workshop Aufbau-und Verbindungstechnik, 18.10.2017 in Hannover
20.07.2017 | PhotonicNet GmbH Kompetenznetz Optische Technologien

nachricht Blick Richtung Zukunft: Optische Sensoren im Kfz!
06.07.2017 | Haus der Technik e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Seminare Workshops >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: 3-D scanning with water

3-D shape acquisition using water displacement as the shape sensor for the reconstruction of complex objects

A global team of computer scientists and engineers have developed an innovative technique that more completely reconstructs challenging 3D objects. An ancient...

Im Focus: Einblicke unter die Oberfläche des Mars

Die Region erstreckt sich über gut 1000 Kilometer entlang des Äquators des Mars. Sie heißt Medusae Fossae Formation und über ihren Ursprung ist bislang wenig bekannt. Der Geologe Prof. Dr. Angelo Pio Rossi von der Jacobs University hat gemeinsam mit Dr. Roberto Orosei vom Nationalen Italienischen Institut für Astrophysik in Bologna und weiteren Wissenschaftlern einen Teilbereich dieses Gebietes, genannt Lucus Planum, näher unter die Lupe genommen – mithilfe von Radarfernerkundung.

Wie bei einem Röntgenbild dringen die Strahlen einige Kilometer tief in die Oberfläche des Planeten ein und liefern Informationen über die Struktur, die...

Im Focus: Molekulares Lego

Sie können ihre Farbe wechseln, ihren Spin verändern oder von fest zu flüssig wechseln: Eine bestimmte Klasse von Polymeren besitzt faszinierende Eigenschaften. Wie sie das schaffen, haben Forscher der Uni Würzburg untersucht.

Bei dieser Arbeit handele es sich um ein „Hot Paper“, das interessante und wichtige Aspekte einer neuen Polymerklasse behandelt, die aufgrund ihrer Vielfalt an...

Im Focus: Das Universum in einem Kristall

Dresdener Forscher haben in Zusammenarbeit mit einem internationalen Forscherteam einen unerwarteten experimentellen Zugang zu einem Problem der Allgemeinen Realitätstheorie gefunden. Im Fachmagazin Nature berichten sie, dass es ihnen in neuartigen Materialien und mit Hilfe von thermoelektrischen Messungen gelungen ist, die Schwerkraft-Quantenanomalie nachzuweisen. Erstmals konnten so Quantenanomalien in simulierten Schwerfeldern an einem realen Kristall untersucht werden.

In der Physik spielen Messgrößen wie Energie, Impuls oder elektrische Ladung, welche ihre Erscheinungsform zwar ändern können, aber niemals verloren gehen oder...

Im Focus: Manipulation des Elektronenspins ohne Informationsverlust

Physiker haben eine neue Technik entwickelt, um auf einem Chip den Elektronenspin mit elektrischen Spannungen zu steuern. Mit der neu entwickelten Methode kann der Zerfall des Spins unterdrückt, die enthaltene Information erhalten und über vergleichsweise grosse Distanzen übermittelt werden. Das zeigt ein Team des Departement Physik der Universität Basel und des Swiss Nanoscience Instituts in einer Veröffentlichung in Physical Review X.

Seit einigen Jahren wird weltweit untersucht, wie sich der Spin des Elektrons zur Speicherung und Übertragung von Information nutzen lässt. Der Spin jedes...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Gipfeltreffen der String-Mathematik: Internationale Konferenz StringMath 2017

24.07.2017 | Veranstaltungen

Von atmosphärischen Teilchen bis hin zu Polymeren aus nachwachsenden Rohstoffen

24.07.2017 | Veranstaltungen

Recherche-Reise zum European XFEL und DESY nach Hamburg

24.07.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Gipfeltreffen der String-Mathematik: Internationale Konferenz StringMath 2017

24.07.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Von atmosphärischen Teilchen bis hin zu Polymeren aus nachwachsenden Rohstoffen

24.07.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Lupinen beim Trinken zugeschaut – erstmals 3D-Aufnahmen vom Wassertransport zu Wurzeln

24.07.2017 | Biowissenschaften Chemie