Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Symposium zur Zuverlässigkeits- und Risikoanalytik in der Fahrzeugindustrie

24.06.2013
Dr.-Ing. Stefan Bracke, Professor für Sicherheitstechnik/Risikomanagement an der Bergischen Universität Wuppertal, richtet gemeinsam mit der Berliner DIN Akademie am 24. Oktober das Symposium „Zuverlässigkeits- und Risikoanalytik bei komplexen technischen Produkten in Fahrzeugindustrie, Luft- und Raumfahrt“ aus.

Die Veranstaltung, die sich an Hersteller und Zulieferer komplexer technischer Produkte richtet, findet in Berlin statt. Anmeldungen sind ab sofort möglich.

„Zunehmende Produktkomplexität und verkürzte Entwicklungszeiträume führen vielfach zu komplexen Schadenssymptomen und Schadenskausalitäten innerhalb des Feldeinsatzes“, sagt Prof. Stefan Bracke. „Eine frühzeitige und präzise Erkennung der verursachenden Schadenskausalitäten ermöglicht den optimalen, direkten Einsatz von Produkt- oder Prozessverbesserungsmaßnahmen, so dass das Risiko weitergehender Schäden im Feld vermieden und die Produktzuverlässigkeit erhöht wird.“

Wie die Industrie damit umgeht, ist Thema des Symposiums. Experten aus der Automobil- und Luftfahrzeugindustrie erklären, worauf es bei einer praxisgerechten Umsetzung ankommt und wo die Risiken bei der Entwicklung von zuverlässigen Produkten liegen. Lösungsansätze werden anhand von konkreten, technischen Fallbeispielen aufgezeigt. Die Veranstaltung ist eine Informationsplattform für Interessierte aus dem industriellen Umfeld.

Im Mittelpunkt der kostenpflichtigen Fachtagung stehen Vorträge von Experten aus Wissenschaft und Praxis. Prof. Bracke hält einen Vortrag zum Thema „Herausforderungen der Risiko- und Zuverlässigkeitsanalytik in der Fahrzeugtechnik“ und sein Mitarbeiter, Marcin Hinz, M.Sc., referiert gemeinsam mit Dipl.-Ing. Gerold Saxler (Bertrandt Ingenieurbüro, Köln) zum Thema „Korrelation von Prüfstandserprobung und Feldeinsatz: Lebenszyklusorientierte Abbildung von komplexen Schadensmechanismen am Beispiel von Türsystemen“.

Detaillierte Informationen zu Programm, Anmeldung und Gebühren unter http://www.beuth.de.

Termin: 24.10.2013, ab 10 Uhr; Ort: Kempinsky Hotel Bristol Berlin, Kurfürstendamm 27, 10719 Berlin.

Kontakt:
Bergische Universität Wuppertal
Prof. Dr.-Ing. Stefan Bracke
Fachgebiet Sicherheitstechnik/Risikomanagement
Telefon 0202/439-2064
E-Mail bracke@uni-wuppertal.de

Dr. Maren Wagner | idw
Weitere Informationen:
http://www.beuth.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Seminare Workshops:

nachricht Statusseminar „Meeresforschung mit FS SONNE“ an der Universität Oldenburg
08.02.2017 | Projektträger Jülich

nachricht Sitzt, passt, wackelt ..... und gilt als neues Gerät
07.02.2017 | Haus der Technik e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Seminare Workshops >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung