Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Stressoren erkennen, Belastungen reduzieren, Fachwissen erlangen

27.05.2016

BrainJoin Gruppe mit Grundkurs und Workshops zur wissenschaftlichen Methode Neuroimagination® in Saarbrücken und Heidelberg

Stressfolgeerkrankungen und private sowie berufliche Überlastungen nehmen in hohem Maße zu. Um gezielt und methodisch Stressauslöser und -situationen zu managen, dazu braucht es Fachwissen, welches in vielen Fällen berufsbegleitend aufgebaut wird.

Die Brainjoin Akademie setzt hier seit vielen Jahren auf Aufklärung und Aus- und Weiterbildung in Unternehmen, der sozialen Arbeit, für Therapeuten, Coaches und medizinisches Fachpersonal.

Am 27. Mai wird auf der Fachtagung „Reden reicht nicht“ in Heidelberg dem Fachpublikum aus Therapie und Wissenschaft von 15.30 bis 18.30 Uhr der Workshop zur direkten Anwendung und Wirkung der Methode Neuroimagination® präsentiert. Kurz darauf - vom 9. bis 11. Juni findet am Brainjoin Standort Saarbrücken ein Grundkurs zum Kennenlernen der wissenschaftlichen Methode statt.

Über 20 Jahre wissenschaftlicher und praktischer Arbeit sowie die Einbindung der neuesten Erkenntnisse aus der Neurobiologie sind das Ergebnis dieser Methode, die unter anderem dabei hilft, mit schwierigen Themen wie chronischem Stress, Konflikten, extremen Belastungssituationen und damit einhergehender abnehmender Kommunikations- und Leistungsfähigkeit umzugehen und diese zu lösen. Die Neuroimagination® bietet dabei einen schnellen und effizienten Weg zur Soforthilfe.

Aus- und Weiterbildung, Grundkurs vom 9. bis 11. Juni

Die Coaching Ausbildung 2016 mit demgeschützten Titel Neuroimaginations-Coach®  beginnt am 25. August unter der Ausbildungsleitung von Horst Kraemer.

Diese DBVC anerkannte Ausbildung mit Markenschutz und Alleinstellungsmerkmal findet seit vielen Jahren statt. Auf vielfachen Wunsch wurde auch ein Grundkurs ins Programm genommen. Der 3-tägige Grundkurs Neuroimagination®Light richtet sich dabei an alle Interessenten, die die wissenschaftliche Methode kennenlernen und zur Intervention nutzen möchten, damit nach stressbedingten Blockaden die Selbstregulation und die Regenerationsfähigkeit wieder hergestellt werden kann. Der Grundkurs kann unabhängig von weiterführenden Modulen gebucht werden. Für die Teilnehmer, die die komplette Ausbildung belegen möchten, wird der Grundkurs als Modul 1 verrechnet. Inhalte sind u.a.: Neurobiologie der Selbststeuerung, Soforthilfe bei akutem Stresserleben, Einführung in die neuroimaginative Entspannungstechnik und Embodiment, Neuroimagination®Light Technik und Training.

Koordinaten: Saarbrücken | Brainjoin Akademie, Bleichstraße 14, 9. – 11. Juni 2016

 

Weitere Termine in Deutschland und der Schweizzu Workhops, Seminaren und Weiterbildungen im Überblick: http://brainjoin.com/termine

www.brainjoin.com

Über die Brainjoin Gruppe

Die Brainjoin Gruppe mit den Bereichen Coaching, Consulting und Akademie wurde von Horst Kraemer gegründet und zählt zu den führenden Unternehmen im Bereich der Stresskompetenz und Gesundheitsprävention. Horst Kraemer gilt als Pionier der Stressforschung und -prävention und ist Entwickler der wissenschaftlichen Methode Neuroimagination®. Diese basiert auf Erkenntnissen der Neurowissenschaften und wird erfolgreich bei Trauma, Burn-out und Stressfolgen eingesetzt. Horst Kraemer gründete 1996 das Interdisziplinäre IPAS Institut in Zürich, aus dem die Brainjoin Gruppe entstanden ist. Die Brainjoin Coaching Akademie bietet neben Seminaren und Workshops auch zertifizierte Coaching Aus- und Weiterbildungen an. Mit gut ausgebildeten und geprüften Mitarbeitern im deutschsprachigen Raum ist Brainjoin seit vielen Jahren ein kompetenter Partner für Unternehmen, Behörden, Personalentwickler sowie medizinische Berufsgruppen. www.brainjoin.com

Presseteam | Brainjoin Gruppe

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Seminare Workshops:

nachricht Ohne Leistungselektronik kein Elektroauto
14.12.2017 | Haus der Technik e.V.

nachricht Seminar „Leichtbau im Automobil- und Maschinenbau“ im Haus der Technik Berlin am 16. - 17. Januar 2018
23.11.2017 | Haus der Technik e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Seminare Workshops >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Im Focus: Electromagnetic water cloak eliminates drag and wake

Detailed calculations show water cloaks are feasible with today's technology

Researchers have developed a water cloaking concept based on electromagnetic forces that could eliminate an object's wake, greatly reducing its drag while...

Im Focus: Neue Einblicke in die Materie: Hochdruckforschung in Kombination mit NMR-Spektroskopie

Forschern der Universität Bayreuth und des Karlsruhe Institute of Technology (KIT) ist es erstmals gelungen, die magnetische Kernresonanzspektroskopie (NMR) in Experimenten anzuwenden, bei denen Materialproben unter sehr hohen Drücken – ähnlich denen im unteren Erdmantel – analysiert werden. Das in der Zeitschrift Science Advances vorgestellte Verfahren verspricht neue Erkenntnisse über Elementarteilchen, die sich unter hohen Drücken oft anders verhalten als unter Normalbedingungen. Es wird voraussichtlich technologische Innovationen fördern, aber auch neue Einblicke in das Erdinnere und die Erdgeschichte, insbesondere die Bedingungen für die Entstehung von Leben, ermöglichen.

Diamanten setzen Materie unter Hochdruck

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

Materialinnovationen 2018 – Werkstoff- und Materialforschungskonferenz des BMBF

13.12.2017 | Veranstaltungen

Innovativer Wasserbau im 21. Jahrhundert

13.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Was für IT-Manager jetzt wichtig ist

14.12.2017 | Unternehmensmeldung

30 Baufritz-Läufer beim 25. Erkheimer Nikolaus-Straßenlauf

14.12.2017 | Unternehmensmeldung

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungsnachrichten