Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Städte in Not - Leere Kassen und die Auswirkungen auf Städte und die städtische Zivilgesellschaft

14.02.2013
Terminhinweis/Einladung: Difu-Seminar, 13. - 14. Mai 2013 in Berlin

Das Spannungsfeld zwischen den Herausforderungen der Städte und ihrer finanziellen Leistungskraft wird nicht geringer, sondern nimmt perspektivisch eher zu. Die Bewältigung zunehmender sozialer, altersstruktureller oder auch ethnischer Veränderungen ist mit steigenden Sozialausgaben und steigenden Investitionserfordernissen für Anpassungen, Erneuerungen oder den Erhalt bestehender Infrastrukturen, bspw. Schulen und Kindergärten, verbunden.

Gleichzeitig steigen die Erfordernisse der Anpassung von Infrastrukturen an Anforderungen bspw. des Klimaschutzes, der Energiewende und des demografischen Wandels. Dies betrifft technische (Netz)Infrastrukturen in besonderem Maße. Dem gegenüber stehen sinkende Steuereinnahmen bei oft ohnehin schon überschuldeten Städten. Entwicklungen wie extrem gestiegene Kassenkredite und steigende "soziale Lasten" (z.B. Arbeitsförderung, Kosten der Unterkunft) erschweren die Situationen in den Kommunen ganz erheblich.

Die städtische Zivilgesellschaft ist schon heute in hohem Ausmaß von diesen Entwicklungen betroffen, der Blick in die Zukunft lässt eine weitere Zuspitzung der Probleme vermuten. Neben finanziellen Schwierigkeiten und zukünftigen Herausforderungen der Kommunen, insbesondere hinsichtlich der städtischen Haushalte, sind die Leistungsfähigkeit der Zivilgesellschaft, aber auch Grenzen ihrer Belastbarkeit, in den Blick zu nehmen.

Ziel dieses Seminars ist es, Handlungsmöglichkeiten der Städte im Spannungsfeld zwischen leeren Kassen und steigenden Herausforderungen zu diskutieren und dabei der Frage nachzugehen, wie erweiterte Handlungsspielräume geschaffen werden können. Dabei werden die empirisch-analytischen Befunde der Wissenschaft den Erfahrungen der Städte gegenüber gestellt und diskutiert.
Folgende Aspekte stehen dabei im Vordergrund:

- Die Herausforderungen städtischer Gesellschaften vor dem Hintergrund leerer Kassen: Wie ist unter den sich zuspitzenden Rahmenbedingungen die soziale Stabilität in den Städten zu gewährleisten? Wie sind die Erfordernisse der Klimaanpassung zu erfüllen?

- Die Grenzen bestehender Instrumente: Welche Strategien bzw. Instrumente könnten Auswege aufzeigen? Welche Anforderungen an Organisation, Strukturen und Arbeitsweisen von Verwaltung gibt es?

- Die "lokale" Aktivierung der Zivilgesellschaft: Kann diese gelingen? Was sind die Voraussetzungen? Welche tragfähigen Allianzen gibt es? Was ist Bewohnern und der lokalen Wirtschaft überhaupt zuzumuten?

- Fragen der Nutzerfinanzierung: Wie weit kann und darf die Nutzerfinanzierung gehen? Welche Formen der Beteiligung an der Finanzierung der Gemeindeaufgabe bestehen für die Bürger, und für die Unternehmen?

Mit diesem Seminar soll die Tradition der "Difu-Bürgermeister-Seminare" wieder ins Leben gerufen werden. Neben der Wissensvermittlung und den Diskussionen soll vor allem dem offenen Erfahrungsaustausch der Verantwortlichen viel Zeit eingeräumt werden, sowohl während der Seminartage als auch beim abendlichen Empfang.

Leitung: Univ.-Prof. Dr.-Ing. Klaus J. Beckmann
Veranstalter:
Deutsches Institut für Urbanistik gGmbH (Difu)

Veranstaltungsort:
Deutsches Institut für Urbanistik gGmbH
Zimmerstraße 13-15
10969 Berlin (Berlin)

Weitere Informationen:
http://www.difu.de/veranstaltungen/2013-05-13/staedte-in-not-leere-kassen-und-die-auswirkungen-auf.html
Ansprechpartnerin/Fragen zur Veranstaltung:
Bettina Leute
Tel.: 030/39001-148
Fax.: 030/39001-268
E-Mail: leute@difu.de
Kurzinfo: Deutsches Institut für Urbanistik
Das Deutsche Institut für Urbanistik (Difu) ist als größtes Stadtforschungsinstitut im deutschsprachigen Raum die Forschungs-, Fortbildungs- und Informationseinrichtung für Städte, Kommunalverbände und Planungsgemeinschaften. Ob Stadt- und Regionalentwicklung, kommunale Wirtschaft, Städtebau, soziale Themen, Umwelt, Verkehr, Kultur, Recht, Verwaltungsthemen oder Kommunalfinanzen: Das 1973 gegründete unabhängige Berliner Institut - mit einem weiteren Standort in Köln (Bereich Umwelt) - bearbeitet ein umfangreiches Themenspektrum und beschäftigt sich auf wissenschaftlicher Ebene praxisnah mit allen Aufgaben, die Kommunen heute und in Zukunft zu bewältigen haben. Der Verein für Kommunalwissenschaften e.V. ist alleiniger Gesellschafter des in der Form einer gemeinnützigen GmbH geführten Forschungsinstituts.

Difu-Website:
http://www.difu.de
Vernetzen Sie sich mit uns über Facebook:
https://www.facebook.com/difu.de
Difu im informationsdienst wissenschaft (idw)
http://www.idw-online.de/de/pressreleases225
Difu-Portal zu kommunalen Themen:
http://www.kommunalweb.de

Sybille Wenke-Thiem | idw
Weitere Informationen:
http://www.difu.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Seminare Workshops:

nachricht Seminar und Workshop zur Innovativen Fahrzeugakustik heute an der Technischen Universität in Dresden am 03.05.-04.05. 2018
20.04.2018 | Haus der Technik e.V.

nachricht Internationaler Workshop am Max-Planck-Institut für Physik komplexer Systeme - April 2018
12.04.2018 | Max-Planck-Institut für Physik komplexer Systeme

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Seminare Workshops >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Moleküle brillant beleuchtet

Physiker des Labors für Attosekundenphysik, der Ludwig-Maximilians-Universität und des Max-Planck-Instituts für Quantenoptik haben eine leistungsstarke Lichtquelle entwickelt, die ultrakurze Pulse über einen Großteil des mittleren Infrarot-Wellenlängenbereichs generiert. Die Wissenschaftler versprechen sich von dieser Technologie eine Vielzahl von Anwendungen, unter anderem im Bereich der Krebsfrüherkennung.

Moleküle sind die Grundelemente des Lebens. Auch wir Menschen bestehen aus ihnen. Sie steuern unseren Biorhythmus, zeigen aber auch an, wenn dieser erkrankt...

Im Focus: Molecules Brilliantly Illuminated

Physicists at the Laboratory for Attosecond Physics, which is jointly run by Ludwig-Maximilians-Universität and the Max Planck Institute of Quantum Optics, have developed a high-power laser system that generates ultrashort pulses of light covering a large share of the mid-infrared spectrum. The researchers envisage a wide range of applications for the technology – in the early diagnosis of cancer, for instance.

Molecules are the building blocks of life. Like all other organisms, we are made of them. They control our biorhythm, and they can also reflect our state of...

Im Focus: Metalle verbinden ohne Schweißen

Kieler Prototyp für neue Verbindungstechnik wird auf Hannover Messe präsentiert

Schweißen ist noch immer die Standardtechnik, um Metalle miteinander zu verbinden. Doch das aufwändige Verfahren unter hohen Temperaturen ist nicht überall...

Im Focus: Software mit Grips

Ein computergestütztes Netzwerk zeigt, wie die Ionenkanäle in der Membran von Nervenzellen so verschiedenartige Fähigkeiten wie Kurzzeitgedächtnis und Hirnwellen steuern können

Nervenzellen, die auch dann aktiv sind, wenn der auslösende Reiz verstummt ist, sind die Grundlage für ein Kurzzeitgedächtnis. Durch rhythmisch aktive...

Im Focus: Der komplette Zellatlas und Stammbaum eines unsterblichen Plattwurms

Von einer einzigen Stammzelle zur Vielzahl hochdifferenzierter Körperzellen: Den vollständigen Stammbaum eines ausgewachsenen Organismus haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Berlin und München in „Science“ publiziert. Entscheidend war der kombinierte Einsatz von RNA- und computerbasierten Technologien.

Wie werden aus einheitlichen Stammzellen komplexe Körperzellen mit sehr unterschiedlichen Funktionen? Die Differenzierung von Stammzellen in verschiedenste...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Fraunhofer eröffnet Community zur Entwicklung von Anwendungen und Technologien für die Industrie 4.0

23.04.2018 | Veranstaltungen

Mars Sample Return – Wann kommen die ersten Gesteinsproben vom Roten Planeten?

23.04.2018 | Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Digitalisierung

19.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Moleküle brillant beleuchtet

23.04.2018 | Physik Astronomie

Sauber und effizient - Fraunhofer ISE präsentiert Wasserstofftechnologien auf Hannover Messe

23.04.2018 | HANNOVER MESSE

Fraunhofer IMWS entwickelt biobasierte Faser-Kunststoff-Verbunde für Leichtbau-Anwendungen

23.04.2018 | Materialwissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics