Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Spritzgießen: HDT bietet am 20.-23. April 2015 Seminarreihe zu Spritzgusswerkzeugen an

19.02.2015

Die Vorkalkulation von Werkzeugen oder Bauteilen während der Entwicklungsphase von Produkten ist seit vielen Jahren ein Dauerthema. Durch immer kürzere Prozesse bei der Entwicklung der Teile und geringer werdenden Stückzahlen je Variante treten dabei besonders die Werkzeugkosten immer mehr in den Fokus.

Da es sich bei Werkzeugen besonders in der Kunststoffverarbeitung fast immer um Unikate handelt, ist eine erfolgreiche Kalkulation überwiegend von den Werkzeugkenntnissen des Kalkulators abhängig.

Diese können durch jahrelange Erfahrung im Werkzeugbau, aber auch über zahlreiche Praxisbeispiele und Analysen dieser Werkzeuge erfolgen. Unterstützung findet der Kalkulator dabei durch Software für die Kostenbewertung. Diese ist allerdings nur dann erfolgreich einsetzbar, wenn der Anwender die Kalkulationsprozesse kennt und versteht.

Die Seminarreihe der Werkzeuggrundlagen und Werkzeugkalkulation des Haus der Technik zielt genau auf diese Notwendigkeit ab. So können sich die Teilnehmer anhand zahlreicher Praxisbeispiele über die Grundlagen von Spritzgusswerkzeugen informieren. Dies beginnt mit dem grundsätzlichen Werkzeugaufbau und endet bei Sondertechnologien im Spritzgussbereich, die alle technologisch beschrieben werden.

Im nächsten Teilseminar lernt der Anwender die Kalkulation von diesen Werkzeugen in einem Workshop kennen. Dabei wird nicht nur über die Kalkulation gesprochen, sondern es erfolgt mit Formeln, Diagrammen und Tabellen eine vollständige Bewertung eines einfachen Werkzeugs.

Der letzte Seminarteil befasst sich mit der Basis der Bauteilkalkulation. Hier werden die gesamten Kalkulationsparameter von betriebswirtschaftlichen Kennzahlen bis hin zu technischen Zykluszeitbewertungen betrachtet.

Selbstverständlich können auch bereits erfahrenen Teilnehmer nur Teilbereiche der gesamten Reihe buchen und ihre Kenntnisse geeignet vertiefen.

Bei allen Seminaren können die Referenten, die sich seit Jahren mit diesen Themen befassen, über die Themen hinaus auch Fragen zu den Schwerpunkten beantworten.

Die Reihe startet mit dem Seminar "Spritzgießwerkzeuge - Grundlagen" am 20. - 21.04.15 in Essen, wird fortgeführt mit der "Vorkalkulation von Spritzgießwerkzeugen" am 22.04.15 und endet mit der "Kostenkalkulation von Spritzgießbauteilen" am 23.04.15 in Essen.

Das ausführliche Veranstaltungsprogramm erhalten Sie auf Anfrage beim Haus der Technik e.V., Tel.: 0201/ 1803-344 (Frau Wiese), Fax 0201/ 1803-346, E-Mail: information @hdt-essen.de
oder direkt hier: www.hdt-essen.de/kunststoffe

Pressekontakt

Haus der Technik e.V.
Dipl.-Ing. Kai Brommann
Hollestraße 1, 45127 Essen
Tel. 0201 – 18 03 251, Fax. 0201 – 18 03 269
E.Mail: k.brommann@hdt-essen.de
Internet: www.hdt-essen.de

Kai Brommann | Haus der Technik e.V.

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Seminare Workshops:

nachricht Wärmebildkameras, Infrarotthermometer und deren richtige Anwendung
21.02.2017 | Optris GmbH

nachricht Pflanzen und Böden besser verstehen
21.02.2017 | Hochschule Rhein-Waal

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Seminare Workshops >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungen

Physikerinnen und Physiker diskutieren in Bremen über aktuelle Grenzen der Physik

21.02.2017 | Veranstaltungen

Kniffe mit Wirkung in der Biotechnik

21.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rittal vereinbart mit den Betriebsräten Sozialpläne

21.02.2017 | Unternehmensmeldung

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Zur Sprache gebracht: Und das intelligente Haus „hört zu“

21.02.2017 | Messenachrichten