Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Im Spannungsfeld von Business und IT

28.11.2011
McKinsey-Workshop: Wissenschaftler entdecken / Wechselwirkungen zwischen Wirtschaft und Technik

Wissenschaftler reizt das Entdecken neuer und unerwarteter Zusammenhänge. In einem Workshop speziell für Natur- und Ingenieurwissenschaftler, Mathematiker und Informatiker können sie die Wechselwirkungen zwischen Technologie und Wirtschaft entdecken.

Die Veranstaltung "Wechselwirkungen" der Unternehmensberatung McKinsey & Company richtet sich an herausragende Studenten und Doktoranden ohne wirtschaftswissenschaftlichen Hintergrund. Vom 1. bis 4. März 2012 nähern sich die Teilnehmer in Kitzbühel Fragen an der Schnittstelle zwischen Business und Technologie. Bewerben können sich Interessierte bis zum 8. Januar 2012 unter www.wechselwirkungen.mckinsey.de.

In einer Fallstudie erstellen die Teilnehmer selbständig mit Unterstützung erfahrener Berater des Business Technology Office (BTO) von McKinsey Konzepte und Empfehlungen für einen Klienten im IT-Bereich. Die Herausforderung des Unternehmens: Wie kann es sich erfolgreich im rasch wachsenden Softwaremarkt rund um das Thema Green IT positionieren? Green-IT-Software unterstützt Unternehmen darin, die eigenen CO2-Emissionen zu überwachen und systematisch zu senken. Damit der Klient diese neuen Softwarelösungen glaubhaft anbieten kann, erarbeiten die Teams ein Green-IT-Konzept für das Unternehmen.

Im Workshop zeigt McKinsey die Parallelen zwischen Forschung und Unternehmensberatung auf. Darüber hinaus trainieren die Teilnehmer ihre Problemlösungs-, Kommunikations- und Präsentationsfähigkeiten. Auch Basiswissen zum Thema Wirtschaft und Finanzen wird in einem speziellen Modul vermittelt. Selbstverständlich bleibt genügend Zeit, sich gegenseitig kennenzulernen und die Gegend mit Skiern oder Schneeschuhen zu erkunden.

Voraussetzung für die Teilnahme sind exzellente akademische Leistungen, Engagement sowie Interesse an technologischen und ökonomischen Fragen. Erwartet werden vollständige Unterlagen mit tabellarischem Lebenslauf einschließlich Kopien aller Zeugnisse an:

Beate Huber
Telefon: 069 7162-5636
E-Mail: b.huber@mckinsey.com
oder online unter www.wechselwirkungen.mckinsey.de
Das BTO ist mit mehr als 700 Beratern in 25 Ländern eines der größten und am schnellsten wachsenden Büros von McKinsey. Seine Klienten sind Topmanager international führender Unternehmen. BTO-Berater arbeiten an Projekten im Spannungsfeld von Wirtschaft und Technologie.
Pressekontakt:
Für journalistische Rückfragen wenden Sie sich bitte an Mirona Pokorny, Telefon: 0211 136-4517,

E-Mail: mirona_pokorny@mckinsey.com

Mirona Pokorny | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.mckinsey.de
http://www.wechselwirkungen.mckinsey.de

Weitere Berichte zu: Business Vision Green IT Spannungsfeld Wechselwirkung

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Seminare Workshops:

nachricht Dritter Workshop „Mensch-Roboter-Zusammenarbeit“
12.01.2017 | Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin

nachricht Leise und effektiv!
09.01.2017 | Haus der Technik e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Seminare Workshops >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Der erste Blick auf ein einzelnes Protein

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Das menschliche Hirn wächst länger und funktionsspezifischer als gedacht

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Zur Sicherheit: Rettungsautos unterbrechen Radio

18.01.2017 | Verkehr Logistik