Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Seminar zum Thema „Korrosionsmanagement mit Teflon®“ unterstützt Messeauftritt

22.04.2009
DuPont auf der Achema 2009

DuPont ergänzt seinen Messeauftritt auf der Achema 2009 in Frankfurt (11.-15. Mai 2009) durch ein Seminar mit dem Titel “Korrosionsmanagement mit Teflon®“.


Teflon® PFA oder Teflon® PFTE sorgen als Beschichtungen in Reaktionsgefäßen,
Ventilen, Pumpen oder wie in den im Bild gezeigten Kraftwerkswärmetauschern für
lange Betriebsdauer, geringem Wartungsaufwand und hochreine Prozesse. Foto: DuPont FLP-EU-2009-01

Vorgestellt werden Anwendungen von Teflon® Produkten wie Granulaten, Beschichtungen oder Folien für hochreine Prozesse in der chemischen und petrochemischen Produktion ebenso wie in der Energie- und Abfallwirtschaft.

Das Seminar findet am Dienstag, 12. Mai 2009, von 13.00 bis ca. 18.00 Uhr auf dem Messegelände im Raum Fantasie 2 des Frankfurter Congress Center statt. Interessenten für die kostenfreie Veranstaltung werden gebeten, ihre Teilnahme via Email bei DuPont über Martin.Brueck@dupont.com vorab bis Ende April anzumelden.

Ausrüstungen mit hoher Beständigkeit gegen Korrosion und Auslaugung werden besonders bei der Herstellung von hoch-reinen Chemikalien und Lösemitteln benötigt. Wie bei dem Seminar legt DuPont auch auf seinem Stand (H37-H38, Halle 9) den inhaltlichen Schwerpunkt auf die fachgerechte Auskleidung von z.B. Reaktionsgefäßen, Rohrleitungen, Pumpen oder Vorratsbehältern mit Teflon® PFA oder Teflon® PTFE. Beschichtungen dieser Art können zu längerer Betriebsdauer und geringerem Wartungsaufwand führen und schützen zuverlässig vor Verunreinigungen.

Ein Beispiel dafür bieten die neuen Elaflon PTFE Universalschläuche, die die Elaflex – Gummi Ehlers GmbH, Hamburg, gemeinsam mit ContiTech Schlauch GmbH, Korbach, entwickelt hat. Diese sind mit einer glatt extrudierten, nahtlosen Innenschicht aus Teflon® PTFE von DuPont ausgerüstet. Haupteinsatzgebiete sind die chemische Produktion sowie die Lebensmittel- und Pharmaindustrie, denn der verwendete PTFE-Typ ist von der amerikanischen FDA (Food and Drug Association) in die USP Class VI eingestuft. Da die PTFE-Auskleidung vollflächig leitfähig eingestellt ist, können die neuen Schläuche auch in den Ex-Zonen 0 und 1 eingesetzt werden.

Eine weitere zukunftsweisende Anwendung für Fluorkunststoffe sind die korrosionsbeständigen, auf Teflon® PTFE von DuPont basierenden AlWaFlon® Druckschläuche und -rohre, die Wallstein, Recklinghausen, zusammen mit DuPont und Fluortubing, Utrecht/Niederlande, entwickelt hat. Typische Anwendungen sind Wärmetauscher im hoch schadstoffbelasteten Rauchgasstrom von Kohlekraftwerken oder von Müllverbrennungsanlagen. Sie sind deutlich beständiger als Rohre aus Nickelbasis-Legierungen und ermöglichen so einen langfristig wartungsarmen Betrieb. Dank ihrer hohen Langzeit-Innendruckfestigkeit können geringe Wanddicken spezifiziert werden, die einen hohen Wirkungsgrad ermöglichen. Zu den ersten Anwendungen von AlWaFlon® gehören Rauchgaskühler für das polnische 850-MW-Kraftwerk Belchatów. Nach dessen Fertigstellung im Jahr 2010 werden sie dort die Temperatur der Rohgase von ca. 170 °C auf 130 °C senken.

Weitere Themen des Seminars und des Messeauftritts von DuPont sind Laminate aus Teflon® PFA, Teflon® PTFE Membranen Hochleistungsfilter sowie funktionale Beschichtungen mit Teflon®.

DuPont Fluoropolymer Solutions ist ein führender Hersteller von Fluorkunststoffen, Additiven, Folien, Beschichtungen und Dispersionen aus PTFE (Polytetrafluorethylen), PFA (Perfluoralkoxy), FEP (Fluorethylenpropylen), ETFE (Ethylentetrafluorethylen) und PVF (Polyvinylfluorid). Diese Produkte vertreibt DuPont unter den Markennamen DuPont™ Teflon®, DuPont™ Tefzel®, DuPont™ Tedlar® und DuPont™ Zonyl®. Zu den wichtigsten Anwendungsbereichen zählen die Automobilindustrie, die chemische Industrie, die Halbleiterfertigung, die Ölförderung, Behälter und Rohrleitungen für Chemikalien, Kommunikationstechnik, Luftfahrt, Elektronik, Haushaltswaren und das Bauwesen.

Weitere Informationen im Internet unter www.dupont.com/teflon.

DuPont ist ein wissenschaftlich orientiertes Produktions- und Dienstleistungs-Unternehmen. 1802 gegründet, setzt DuPont die Wissenschaften für nachhaltige Problemlösungen ein, die für Menschen allerorts das Leben besser, sicherer und gesünder machen. DuPont ist in über 70 Ländern aktiv und bietet eine breite Palette innovativer Produkte und Dienstleistungen für Branchen wie Landwirtschaft, Nahrungsmittel, Bauen und Wohnen sowie Transport.

Das DuPont Oval, DuPont™, The miracles of science™ sowie Teflon®, Tefzel®, Nafion®, Tedlar® und Zonyl® sind markenrechtlich geschützt für E.I. du Pont de Nemours and Company oder eine ihrer Konzerngesellschaften.

AlWaFlon® ist markenrechtlich geschützt für Wallstein Ingenieur GmbH

Redaktioneller Kontakt:
Horst Ulrich Reimer
Telefon: ++49 (0) 61 02/18-1297
Telefax: ++49 (0) 61 02/18-1318
E-Mail: Horst-Ulrich.Reimer@dupont.com

Horst Ulrich Reimer | DuPont
Weitere Informationen:
http://www.dupont.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Seminare Workshops:

nachricht Hochgenaue Versuchsstände für dynamisch belastete Komponenten – Workshop zeigt Potenzial auf
09.12.2016 | Fraunhofer-Institut für Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit LBF

nachricht Wie weggeblasen!
08.12.2016 | Haus der Technik e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Seminare Workshops >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Elektronenautobahn im Kristall

Physiker der Universität Würzburg haben an einer bestimmten Form topologischer Isolatoren eine überraschende Entdeckung gemacht. Die Erklärung für den Effekt findet sich in der Struktur der verwendeten Materialien. Ihre Arbeit haben die Forscher jetzt in Science veröffentlicht.

Sie sind das derzeit „heißeste Eisen“ der Physik, wie die Neue Zürcher Zeitung schreibt: topologische Isolatoren. Ihre Bedeutung wurde erst vor wenigen Wochen...

Im Focus: Electron highway inside crystal

Physicists of the University of Würzburg have made an astonishing discovery in a specific type of topological insulators. The effect is due to the structure of the materials used. The researchers have now published their work in the journal Science.

Topological insulators are currently the hot topic in physics according to the newspaper Neue Zürcher Zeitung. Only a few weeks ago, their importance was...

Im Focus: Rätsel um Mott-Isolatoren gelöst

Universelles Verhalten am Mott-Metall-Isolator-Übergang aufgedeckt

Die Ursache für den 1937 von Sir Nevill Francis Mott vorhergesagten Metall-Isolator-Übergang basiert auf der gegenseitigen Abstoßung der gleichnamig geladenen...

Im Focus: Poröse kristalline Materialien: TU Graz-Forscher zeigt Methode zum gezielten Wachstum

Mikroporöse Kristalle (MOFs) bergen große Potentiale für die funktionalen Materialien der Zukunft. Paolo Falcaro von der TU Graz et al zeigen in Nature Materials, wie man MOFs gezielt im großen Maßstab wachsen lässt.

„Metal-organic frameworks“ (MOFs) genannte poröse Kristalle bestehen aus metallischen Knotenpunkten mit organischen Molekülen als Verbindungselemente. Dank...

Im Focus: Gravitationswellen als Sensor für Dunkle Materie

Die mit der Entdeckung von Gravitationswellen entstandene neue Disziplin der Gravitationswellen-Astronomie bekommt eine weitere Aufgabe: die Suche nach Dunkler Materie. Diese könnte aus einem Bose-Einstein-Kondensat sehr leichter Teilchen bestehen. Wie Rechnungen zeigen, würden Gravitationswellen gebremst, wenn sie durch derartige Dunkle Materie laufen. Dies führt zu einer Verspätung von Gravitationswellen relativ zu Licht, die bereits mit den heutigen Detektoren messbar sein sollte.

Im Universum muss es gut fünfmal mehr unsichtbare als sichtbare Materie geben. Woraus diese Dunkle Materie besteht, ist immer noch unbekannt. Die...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Firmen- und Forschungsnetzwerk Munitect tagt am IOW

08.12.2016 | Veranstaltungen

NRW Nano-Konferenz in Münster

07.12.2016 | Veranstaltungen

Wie aus reinen Daten ein verständliches Bild entsteht

05.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Hochgenaue Versuchsstände für dynamisch belastete Komponenten – Workshop zeigt Potenzial auf

09.12.2016 | Seminare Workshops

Ein Nano-Kreisverkehr für Licht

09.12.2016 | Physik Astronomie

Pflanzlicher Wirkstoff lässt Wimpern wachsen

09.12.2016 | Biowissenschaften Chemie