Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Schloss Dagstuhl: Was ist Crowdsourcing?

28.08.2013
Der aus den englischen Worten „Crowd“ (Menge) und „Outsourcing“ (Auslagerung) zusammengesetzte Begriff „Crowdsourcing“ bezeichnet eine internetbasierte Form der Arbeitsteilung. Dabei werden Arbeitsaufgaben an eine Gruppe von Internetnutzern ausgelagert. Crowdsourcing ist eine relativ junge Entwicklung, in der es noch viele offene Fragen zu beantworten gibt.

Dieser Herausforderung stellen sich führende Wissenschaftler aus unterschiedlichen Disziplinen auf Schloss Dagstuhl, dem Leibniz-Zentrum für Informatik im nördlichen Saarland. Vom 2. bis 4. September 2013 diskutieren sie, welchen Einfluss Crowdsourcing auf das Internet sowie auf die Gesellschaft und die Zukunft der Arbeit hat.

Der Begriff „Crowdsourcing“ wurde 2006 durch den US-amerikanischen Journalisten Jeff Howe geprägt, der die Wurzeln des Crowdsourcing-Gedankens in der Open Source-Bewegung sieht. Jedoch funktioniert das bereits im Jahr 2001 gegründete Projekt zur Erstellung des freien Onlinelexikons Wikipedia ebenso nach diesem Prinzip: Internetnutzer werden in die kollaborative Sammlung und Organisation von Wissen einbezogen.

Mittlerweile existiert eine Vielzahl von Crowdsourcing-Plattformen für verschiedenste Anwendungsgebiete. Diese umfassen beispielsweise das Design von Webseiten, Datenmanagement oder die Entwicklung neuer Produkte. Die Plattformen treten dabei als Mittler zwischen Unternehmen und einer Gemeinschaft auf. Über diese „Human-Cloud“-Plattformen ist es Internetnutzern möglich, verschiedene Dienste für interessierte Unternehmen auszuführen.

Obwohl es mittlerweile zahlreiche Plattformen gibt, ist nicht klar, welche Vorteile und Nachteile durch die Anwendung von Crowdsourcing entstehen. Auf der einen Seite steht die Frage nach dem geistigen Eigentum, auf der anderen Seite ist es für Unternehmen schwierig, komplexe Prozesse auszulagern. Unabhängig davon besteht die Aussicht, dass Crowdsourcing das Internet und eventuell auch den Arbeitsmarkt zukünftig revolutionieren wird.

Um dieses Anwendungsgebiet genauer unter die Lupe zu nehmen, reisen internationale Wissenschaftler nach Schloss Dagstuhl, die in den Bereichen Informatik, Wirtschaftsinformatik und Mensch-Maschine-Schnittstelle als Experten gelten. Sie werden den aktuellen Stand, neue Richtungen und offene Punkte diskutieren. Organisiert wird das Seminar von den Wissenschaftlern Claudio Bartolini (HP Labs – Palo Alto, US), Tobias Hoßfeld und Phuoc Tran-Gia (Universität Würzburg), und Maja Vukovic (IBM TJ Watson Research Center – Hawthorne, US).

Hinweis für Journalisten:
Wir vermitteln gerne Interviews mit Mitarbeitern und Workshop-Teilnehmern von Schloss Dagstuhl. Interessierte Journalisten werden gebeten, sich schon vor dem Seminar mit uns in Verbindung zu setzen. Für Interviews, Reportagen und Filmaufnahmen wenden Sie sich bitte an die Geschäftsstelle von Schloss Dagstuhl:
Dr. Roswitha Bardohl
Tel.: 0681 / 302 3847
E-Mail: Roswitha.Bardohl@dagstuhl.de
Hintergrund:
Schloss Dagstuhl lädt das ganze Jahr über Wissenschaftler aus aller Welt ins nördliche Saarland ein um über neueste Forschungsergebnisse in der Informatik zu diskutieren. Mehr als 3.000 Informatiker von Hochschulen, Forschungseinrichtungen und aus der Industrie nehmen jährlich an den wissenschaftlichen Veranstaltungen in Dagstuhl teil. Seit 2005 gehört Schloss Dagstuhl zur Leibniz-Gemeinschaft in der zurzeit 86 führende außeruniversitäre Forschungsinstitute und wissenschaftliche Infrastruktureinrichtungen in Deutschland vertreten sind.

Weitere Informationen:

http://www.dagstuhl.de/13361
- Weitere Informationen zu dem Dagstuhl-Seminar "From Theory to Practice and Long-Term Perspectives" mit Teilnehmerliste

Dr. Roswitha Bardohl | idw
Weitere Informationen:
http://www.dagstuhl.de/13361

Weitere Berichte zu: Anwendungsgebiet Crowdsourcing Dagstuhl Internetnutzer Plattform

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Seminare Workshops:

nachricht Seminar und Workshop zur Innovativen Fahrzeugakustik heute an der Technischen Universität in Dresden am 03.05.-04.05. 2018
20.04.2018 | Haus der Technik e.V.

nachricht Internationaler Workshop am Max-Planck-Institut für Physik komplexer Systeme - April 2018
12.04.2018 | Max-Planck-Institut für Physik komplexer Systeme

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Seminare Workshops >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: BAM@Hannover Messe: Innovatives 3D-Druckverfahren für die Raumfahrt

Auf der Hannover Messe 2018 präsentiert die Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM), wie Astronauten in Zukunft Werkzeug oder Ersatzteile per 3D-Druck in der Schwerelosigkeit selbst herstellen können. So können Gewicht und damit auch Transportkosten für Weltraummissionen deutlich reduziert werden. Besucherinnen und Besucher können das innovative additive Fertigungsverfahren auf der Messe live erleben.

Pulverbasierte additive Fertigung unter Schwerelosigkeit heißt das Projekt, bei dem ein Bauteil durch Aufbringen von Pulverschichten und selektivem...

Im Focus: BAM@Hannover Messe: innovative 3D printing method for space flight

At the Hannover Messe 2018, the Bundesanstalt für Materialforschung und-prüfung (BAM) will show how, in the future, astronauts could produce their own tools or spare parts in zero gravity using 3D printing. This will reduce, weight and transport costs for space missions. Visitors can experience the innovative additive manufacturing process live at the fair.

Powder-based additive manufacturing in zero gravity is the name of the project in which a component is produced by applying metallic powder layers and then...

Im Focus: IWS-Ingenieure formen moderne Alu-Bauteile für zukünftige Flugzeuge

Mit Unterdruck zum Leichtbau-Flugzeug

Ingenieure des Fraunhofer-Instituts für Werkstoff- und Strahltechnik (IWS) in Dresden haben in Kooperation mit Industriepartnern ein innovatives Verfahren...

Im Focus: Moleküle brillant beleuchtet

Physiker des Labors für Attosekundenphysik, der Ludwig-Maximilians-Universität und des Max-Planck-Instituts für Quantenoptik haben eine leistungsstarke Lichtquelle entwickelt, die ultrakurze Pulse über einen Großteil des mittleren Infrarot-Wellenlängenbereichs generiert. Die Wissenschaftler versprechen sich von dieser Technologie eine Vielzahl von Anwendungen, unter anderem im Bereich der Krebsfrüherkennung.

Moleküle sind die Grundelemente des Lebens. Auch wir Menschen bestehen aus ihnen. Sie steuern unseren Biorhythmus, zeigen aber auch an, wenn dieser erkrankt...

Im Focus: Molecules Brilliantly Illuminated

Physicists at the Laboratory for Attosecond Physics, which is jointly run by Ludwig-Maximilians-Universität and the Max Planck Institute of Quantum Optics, have developed a high-power laser system that generates ultrashort pulses of light covering a large share of the mid-infrared spectrum. The researchers envisage a wide range of applications for the technology – in the early diagnosis of cancer, for instance.

Molecules are the building blocks of life. Like all other organisms, we are made of them. They control our biorhythm, and they can also reflect our state of...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

infernum-Tag 2018: Digitalisierung und Nachhaltigkeit

24.04.2018 | Veranstaltungen

Fraunhofer eröffnet Community zur Entwicklung von Anwendungen und Technologien für die Industrie 4.0

23.04.2018 | Veranstaltungen

Mars Sample Return – Wann kommen die ersten Gesteinsproben vom Roten Planeten?

23.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Von der Genexpression zur Mikrostruktur des Gehirns

24.04.2018 | Biowissenschaften Chemie

Bestrahlungserfolg bei Hirntumoren lässt sich mit kombinierter PET/MRT vorhersagen

24.04.2018 | Medizintechnik

RWI/ISL-Containerumschlag-Index auf hohem Niveau deutlich rückläufig

24.04.2018 | Wirtschaft Finanzen

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics