Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

"The First Three Years of the LHC": Experts discuss results derived from the "world machine"

21.03.2013
Mainz Institute for Theoretical Physics founded as part of PRISMA Cluster of Excellence – top-ranking international scientists meet for workshop in Mainz

The sensational discovery of the Higgs particle in the summer of 2012 put the Large Hadron Collider (LHC) into the spotlight of worldwide attention. At the same time, the breakthrough proved the enormous capability of the particle accelerator.

In order to upgrade the LHC for the use in experiments at even higher collision energies, it was shut down in February 2012. Following the initiative of the newly-founded Mainz Institute for Theoretical Physics (MITP), highly-renowned experts are meeting in Mainz from March 18 to 22, 2013 to investigate the results of the data collected by the LHC.

"It is highly appropriate that the inaugural workshop of MITP centers on the consequences emerging from one of the most profound discoveries of the past 30 years," Matthias Neubert, professor for theoretical particle physics at Mainz University and founding director of the institute, stressed in his opening remarks. "With the Higgs discovery, particle physics has entered a crucial stage of further development. The findings ahead could shape our worldview in a similarly revolutionary way as the theory of relativity or quantum mechanics did in the early part of the last century." The scientists currently assess the status of the analyses of the data provided by the LHC and estimate the potential for the discovery of new physics. New models could possibly replace the existing standard model of particle physics, which at present can only explain a fraction of matter in the universe.

MITP was established as part of the Cluster of Excellence PRISMA ("Precision Physics, Fundamental Interactions and Structure of Matter"). About 250 scientists collaborate in this new research cooperation, which will receive funding of EUR 35 million over the next five years. The cluster focuses on central questions concerning the nature of the fundamental constituents of matter and their significance for the physics of the universe. MITP represents a major initiative of the cluster, which aims at becoming an international theory center in the long run. For this purpose, the institute organizes scientific programs, workshops, and conferences, in close cooperation with external researchers. It thus provides scientists from different research areas in theoretical physics with a unique opportunity for interdisciplinary exchange.

The current workshop "The First Three Years of the LHC," taking place at "Schloss Waldthausen" in Mainz, pursues the goal of fostering discussions and close cooperation among the participants as well as developing new ideas and refining the calculation methods required for the interpretation of LHC data. The participants of the workshop work in different fields of high-energy physics. Among them are a number of highly acclaimed researchers from the U.S., as well as members of the LHC collaborations, who deal with the analysis of the recent experimental data.

Further information:
Professor Dr. Matthias Neubert
Founding Director of MITP und Head Coordinator of the PRISMA Cluster of Excellence
Institute of Physics: Theoretical High Energy Physics
Johannes Gutenberg University Mainz (JGU)
D 55099 Mainz
phone +49 6131 39-23681
fax +49 6131 39-24611
e-mail: neubertm@uni-mainz.de
http://wwwthep.physik.uni-mainz.de/site/people/neubert/
Further links:
www.prisma.uni-mainz.de
www.mitp.uni-mainz.de/
https://indico.cern.ch/conferenceOtherViews.py?view=standard&confId=217732 (Workshop)

Petra Giegerich | idw
Weitere Informationen:
http://www.prisma.uni-mainz.de
http://www.mitp.uni-mainz.de/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Seminare Workshops:

nachricht Wärmebildkameras, Infrarotthermometer und deren richtige Anwendung
21.02.2017 | Optris GmbH

nachricht Pflanzen und Böden besser verstehen
21.02.2017 | Hochschule Rhein-Waal

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Seminare Workshops >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Im Focus: HIGH-TOOL unterstützt Verkehrsplanung in Europa

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt sich bewerten, wie verkehrspolitische Maßnahmen langfristig auf Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt wirken. HIGH-TOOL ist ein frei zugängliches Modell mit Modulen für Demografie, Wirtschaft und Ressourcen, Fahrzeugbestand, Nachfrage im Personen- und Güterverkehr sowie Umwelt und Sicherheit. An dem nun erfolgreich abgeschlossenen EU-Projekt unter der Koordination des KIT waren acht Partner aus fünf Ländern beteiligt.

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt...

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Aufbruch: Forschungsmethoden in einer personalisierten Medizin

24.02.2017 | Veranstaltungen

Österreich erzeugt erstmals Erdgas aus Sonnen- und Windenergie

24.02.2017 | Veranstaltungen

Big Data Centrum Ostbayern-Südböhmen startet Veranstaltungsreihe

23.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Fraunhofer HHI auf dem Mobile World Congress mit VR- und 5G-Technologien

24.02.2017 | Messenachrichten

MWC 2017: 5G-Hauptstadt Berlin

24.02.2017 | Messenachrichten

Auf der molekularen Streckbank

24.02.2017 | Biowissenschaften Chemie