Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

"Saufen bis der Notarzt kommt": Workshop zum Thema Alkohol und Jugend in Neuburg/Donau

09.06.2009
Anlässlich der bundesweiten "Aktionswoche Alkohol" veranstaltet die Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt (KU) am Freitag, 19. Juni, gemeinsam mit dem Landratsamt Neuburg-Schrobenhausen und Drogenexperten einen Workshop zum Thema "Saufen bis der Notarzt kommt - Eine Auseinandersetzung mit dem Thema Alkohol und Jugend".

In den Diskussionsrunden sind die Zuhörer eingeladen, sich an einem Erfahrungsaustausch zu beteiligen. Der Workshop ist öffentlich und findet ab 9 Uhr im großen Sitzungssaal des Landratsamtes Neuburg-Schrobenhausen (Platz der Deutschen Einheit 1, Neuburg /Donau).

Beide Organisatoren besitzen Erfahrungen mit Projekten gegen einen gefährdenden Konsum. Der Landkreis Neuburg-Schrobenhausen hat Leitlinien zur Abhaltung von Rockparties verabschiedet. Prof. Rainer Greca (Professur für Wirtschafts- und Organisationssoziologie) und seine Mitarbeiter Stefan Schäfferling und Dr. Sandra Siebenhüter haben eine mehrjährige Studie zum Thema Alkoholkonsum in Südtirol bei Jugendlichen durchgeführt und die Ergebnisse in einem jüngst erschienen Buch "Alkohol und Drogen. Welche Präventionsmaßnahmen helfen?" veröffentlicht.

In der gemeinsamen Veranstaltung sollen wissenschaftliche und praxisnahe Erkenntnisse referiert und diskutiert werden. Die Referenten des Workshops sind Professor Stephan Quensel (Universität Bremen; einer der bundesweit führenden Suchtexperten), Jakob Braun (Professor für Soziale Arbeit, Katholische Stiftungsfachhochschule München), Dr. Astrid Passavent und Harald Indrich (Neuburger Kinder- und Jugendpsychiatrie), Volker Wrede (Gastwirt und Vertreter des Hotel- und Gaststättenverbandes Bayern), Dr. Lothar Ebbertz (Hauptgeschäftsführer des Bayerischen Brauerbundes), Alois Thumann (Kreisjugendpfleger des Landkreises Neuburg- Schrobenhausen) sowie Frederik Kronthaler von der Suchthilfeeinrichtung Condrobs in München. Sie allen werden zum Thema Alkoholgenuss bei Jugendlichen aus unterschiedlichsten Perspektiven berichten.

Eine Anmeldung für den Workshop ist nicht erforderlich. Weitere Informationen über Mail an sandra.siebenhueter@ku-eichstaett.de

Constantin Schulte Strathaus | idw
Weitere Informationen:
http://www.ku-eichstaett.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Seminare Workshops:

nachricht Anwender-Workshops „Laserbearbeitung von Faserverbundwerkstoffen“
20.11.2017 | Laser Zentrum Hannover e.V.

nachricht Forschungsprojekt führt Erkenntnisse der Holzfeuerungsbranche mit Sensorik und Regelung zusammen
17.11.2017 | Deutsches Biomasseforschungszentrum

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Seminare Workshops >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Reibungswärme treibt hydrothermale Aktivität auf Enceladus an

Computersimulation zeigt, wie der Eismond Wasser in einem porösen Gesteinskern aufheizt

Wärme aus der Reibung von Gestein, ausgelöst durch starke Gezeitenkräfte, könnte der „Motor“ für die hydrothermale Aktivität auf dem Saturnmond Enceladus sein....

Im Focus: Frictional Heat Powers Hydrothermal Activity on Enceladus

Computer simulation shows how the icy moon heats water in a porous rock core

Heat from the friction of rocks caused by tidal forces could be the “engine” for the hydrothermal activity on Saturn's moon Enceladus. This presupposes that...

Im Focus: Kleine Strukturen – große Wirkung

Innovative Schutzschicht für geringen Verbrauch künftiger Rolls-Royce Flugtriebwerke entwickelt

Gemeinsam mit Rolls-Royce Deutschland hat das Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik IWS im Rahmen von zwei Vorhaben aus dem...

Im Focus: Nanoparticles help with malaria diagnosis – new rapid test in development

The WHO reports an estimated 429,000 malaria deaths each year. The disease mostly affects tropical and subtropical regions and in particular the African continent. The Fraunhofer Institute for Silicate Research ISC teamed up with the Fraunhofer Institute for Molecular Biology and Applied Ecology IME and the Institute of Tropical Medicine at the University of Tübingen for a new test method to detect malaria parasites in blood. The idea of the research project “NanoFRET” is to develop a highly sensitive and reliable rapid diagnostic test so that patient treatment can begin as early as possible.

Malaria is caused by parasites transmitted by mosquito bite. The most dangerous form of malaria is malaria tropica. Left untreated, it is fatal in most cases....

Im Focus: Transparente Beschichtung für Alltagsanwendungen

Sport- und Outdoorbekleidung, die Wasser und Schmutz abweist, oder Windschutzscheiben, an denen kein Wasser kondensiert – viele alltägliche Produkte können von stark wasserabweisenden Beschichtungen profitieren. Am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) haben Forscher um Dr. Bastian E. Rapp einen Werkstoff für solche Beschichtungen entwickelt, der sowohl transparent als auch abriebfest ist: „Fluoropor“, einen fluorierten Polymerschaum mit durchgehender Nano-/Mikrostruktur. Sie stellen ihn in Nature Scientific Reports vor. (DOI: 10.1038/s41598-017-15287-8)

In der Natur ist das Phänomen vor allem bei Lotuspflanzen bekannt: Wassertropfen perlen von der Blattoberfläche einfach ab. Diesen Lotuseffekt ahmen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

IfBB bei 12th European Bioplastics Conference mit dabei: neue Marktzahlen, neue Forschungsthemen

22.11.2017 | Veranstaltungen

Zahnimplantate: Forschungsergebnisse und ihre Konsequenzen – 31. Kongress der DGI

22.11.2017 | Veranstaltungen

Tagung widmet sich dem Thema Autonomes Fahren

21.11.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Signal-Shaping macht Bits und Bytes Beine

23.11.2017 | Förderungen Preise

Maximale Sonnenenergie aus der Hausfassade

23.11.2017 | Architektur Bauwesen

Licht ermöglicht „unmögliches“ n-Dotieren von organischen Halbleitern

23.11.2017 | Energie und Elektrotechnik