Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Private Sicherheitsdienste im europäischen Wettbewerb

13.11.2009
Einladung zum Experten-Workshop am 16. November 2009 in Berlin

Das FORSI Institut, angesiedelt an der Deutschen Universität für Weiterbildung (DUW), lädt herzlich alle Interessierten zur Teilnahme an der gemeinsamen Veranstaltung des Forschungsinstituts für Compliance, Sicherheitswirtschaft und Unternehmenssicherheit (FORSI) und der IHK Berlin zum Thema: "Private Sicherheitsdienste im europäischen Wettbewerb".

Wann:
Montag, den 16.11.2009, 09:30 - 16:15 Uhr
Wo:
Mendelssohn-Saal im Ludwig-Erhard-Haus
Fasanenstraße 85
10623 Berlin
Veranstalter:
Forschungsinstitut für Compliance, Sicherheitswirtschaft und Unternehmenssicherheit (FORSI) / Deutsche Universität für Weiterbildung (DUW) in Kooperation mit der IHK Berlin
Inhalte des Experten-Workshops:
Wie geht es für die privaten Sicherheitsdienste weiter nach der Umsetzung der EU-Dienstleistungsrichtlinie am 28. Dezember 2009? Kann der hohe, deutsche Qualitätsstandard im europäischen Wettbewerb gehalten werden?

Private Sicherheitsdienste sind von der EU-Dienstleistungsrichtlinie ausgenommen, somit gilt hier nicht das Herkunftslandprinzip. Das bedeutet, dass Sicherheitsunternehmen aus den übrigen EU-Mitgliedsstaaten ohne eine Zulassungs- und Zuverlässigkeitsprüfung nach deutschen Rechtsvorschriften nicht die Möglichkeit haben, sich in Deutschland niederzulassen. Die EU-Kommission sieht allerdings vor, dass drei Jahre nach Inkrafttreten der EU-Dienstleistungsrichtlinie überprüft wird, ob eine eigenständige Richtlinie für das Sicherheitsgewerbe und auch für die Geld- und Wertdienste eingeführt werden soll.

Welche Auswirkungen haben die derzeitigen und geplanten Regelungen auf deutsche Sicherheitsdienste im europäischen Wettbewerb? Diese Frage beleuchten Experten aus Wissenschaft und Wirtschaft und der Europäischen Kommission aus Brüssel in dem Experten-Workshop zum Thema: "Private Sicherheitsdienste im europäischen Wettbewerb" am 16. November 2009 in Berlin.

Referenten:
Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Rolf Stober,
Deutsche Universität für Weiterbildung (DUW), Direktor des Forschungsinstituts für Compliance, Sicherheitswirtschaft und Unternehmenssicherheit, Berlin
Dr. Luigi Malferrari,
Europäische Kommission, Brüssel
Prof. Dr. Martin Müller,
Fachhochschule Wolfenbüttel
Manfred Buhl,
Vorsitzender der Geschäftsführung SECURITAS Deutschland Holding GmbH & Co. KG
Dr. Stefan Korte,
Lehrstuhl für öffentliches Recht und Europarecht, FU Berlin
Prof. Dr. Knut Blind,
Lehrstuhl für Innovationsökonomie, TU Berlin
Volker Zintel,
Generalbevollmächtigter des Strategischen Geschäftsbereiches Airport Security Management der Fraport AG
Christoph Essert, LL.B.,
Universität Hamburg
Prof. Dr. Winfried Kluth,
Lehrstuhl für öffentliches Recht, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
Rainer Ehrhardt,
Gegenbauer Sicherheitsdienste GmbH,
Vorsitzender der Landesgruppe Berlin des BDWS
Axel Rickert,
Bereich Recht, Leiter des Referats Kammerrecht, Sachverständigenwesen, Deutscher Industrie- und Handelskammertag e. V., Berlin
Dr. Harald Olschok,
Hauptgeschäftsführer des BDWS, Bad Homburg
Harald Mebus,
Zuständiger des VdS für die Richtlinien bei den Wach- und Sicherheitsunternehmen und die Zertifizierungsstelle, Köln
Prof. Dr. Dr. Jürgen Ensthaler,
Lehrstuhl für Wirtschafts-, Unternehmens- und Technikrecht, TU Berlin
Anmeldung zum Experten-Workshop:
Interessierte können sich für die Teilnahme bewerben, nähere Informationen und ein Anmeldeformular erhalten Sie unter:
http://www.berlin.ihk24.de/produktmarken/recht_und_fair_play/News/Private_
Sicherheitsdienste.jsp
Informationen zur Deutschen Universität für Weiterbildung (DUW):
Die Deutsche Universität für Weiterbildung (DUW) mit Sitz in Berlin bietet wissenschaftliche Weiterbildung für Berufstätige mit erstem Studienabschluss. Das Fernstudienangebot der staatlich anerkannten Weiterbildungsuniversität umfasst Masterstudiengänge in den Departments Wirtschaft und Management, Bildung, Gesundheit und Kommunikation sowie weiterbildende Zertifikatsprogramme. Das flexible Blended-Learning-Studiensystem und die individuelle Betreuung ermöglichen es DUW-Studierenden, das Studium mit Privatleben und Beruf zu vereinbaren. Gesellschafter der DUW sind die Freie Universität Berlin und die Stuttgarter Klett Gruppe. Als Public Private Partnership steht die DUW für wissenschaftliche Qualität, Arbeitsmarktnähe und Dienstleistungsorientierung.

Izabela Ahmad | idw
Weitere Informationen:
http://www.duw-berlin.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Seminare Workshops:

nachricht Electro mobility in Northwestern Germany - Austausch über Erfahrungen und Perspektiven für
27.02.2017 | Hanse-Wissenschaftskolleg

nachricht Wärmebildkameras, Infrarotthermometer und deren richtige Anwendung
21.02.2017 | Optris GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Seminare Workshops >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Wie Proteine Zellmembranen verformen

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor Oliver Daumke vom MDC erforscht. Er und sein Team haben nun aufgeklärt, wie sich diese Proteine auf der Oberfläche von Zellen zusammenlagern und dadurch deren Außenhaut verformen.

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor...

Im Focus: Safe glide at total engine failure with ELA-inside

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded after a glide flight with an Airbus A320 in ditching on the Hudson River. All 155 people on board were saved.

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded...

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Poseidon goes Politics – Wer oder was regiert die Ozeane?

27.02.2017 | Veranstaltungen

Fachtagung Rapid Prototyping 2017 – Innovationen in Entwicklung und Produktion

27.02.2017 | Veranstaltungen

Aufbruch: Forschungsmethoden in einer personalisierten Medizin

24.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Herz-Untersuchung: Kontrastmittel sparen mit dem Mini-Teilchenbeschleuniger

27.02.2017 | Medizintechnik

Neue Maßstäbe für eine bessere Wasserqualität in Europa

27.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

Wenn der Schmerz keine Worte findet - Künstliche Intelligenz zur automatisierten Schmerzerkennung

27.02.2017 | Medizintechnik