Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Patente fördern Innovationen: Info-Veranstaltung zum Patentantrag in der Medizin

19.09.2008
Fachbereich Medizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz fördert aktiv die Beantragung von Patenten

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Medizin werden an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz vom Fachbereich aktiv darin unterstützt, für neue Erfindungen Patente zu beantragen.

„Wir möchten unsere Forscherinnen und Forscher darin schulen, was bei der Beantragung von Patenten zu berücksichtigen ist und welche Fehler es zu vermeiden gilt“, teilte Dekan Univ.-Prof. Dr. Dr. Reinhard Urban mit. Dazu findet am 25. September 2008 von 17 Uhr bis etwa 19 Uhr eine Informationsveranstaltung statt, bei der kompetente Referenten zahlreiche Fragen rund um das Thema Patente erörtern.

Veranstaltungsort ist der Hörsaal „Chirurgie“ auf dem Gelände des Universitätsklinikums. Hier sollen Fragen zur Beantragung von Patenten geklärt und allgemeine Informationen gegeben werden. Patentanwalt Dr. Ch. Keller von der Patentanwaltskanzlei Möll & Bitterich in Landau hat seinen Tätigkeitsschwerpunkt in der Betreuung von Schutzrechten auf den Gebieten Life Science, Biotechnologie und Pharmakologie. Aufgrund seiner jahrelangen Erfahrung auf diesem Gebiet wird er den Wissenschaftlern darlegen, was alles Patente sind. Dr. W. Stille von der Innovations-Management GmbH (IMG) wird anschließend darstellen, was man bei der Patenteinreichung beachten muss und den Verlauf einer Patentbeantragung verdeutlichen. Die IMG ist in eine Vielzahl von Dienstleistungen auf dem Gebiet der Umsetzung und Vermarktung von Innovationen und Erfindungen einschließlich der Schutzrechtsicherung und Lizenzvermittlung involviert. Univ.-Prof. Dr. U. Sahin von der III. Medizinischen Klinik und Poliklinik und PD Dr. D. Prawitt vom Zentrum für Kinder- und Jugendmedizin werden im Anschluss daran von ihren praktischen Erfahrungen im Bereich der Patentbeantragung berichten und Tipps zur Fehlervermeidung geben. Univ.-Prof. Sahin leitet in der III. Medizinischen Klinik den Bereich der experimentellen Onkologie. Durch seine umfangreiche und erfolgreiche Arbeit als Wissenschaftler verfügt er über ein umfangreiches Wissen auf dem Gebiet der Beantragung von Patenten und kann Tipps zu diesem Verfahren geben. PD Dr. Prawitt vom Zentrum für Kinder- und Jugendmedizin ist Mitarbeiter der AG Molekulargenetik, wo er durch seine wissenschaftliche Tätigkeit aktuelle Erfahrungen mit der Beantragung von Patenten gemacht hat. Hierüber wird er berichten und wertvolle Anregungen geben.

Kontakt und Informationen:
Dr. Matthias Schwabe
Dekanat des Fachbereichs Medizin
Johannes Gutenberg-Universität Mainz
Tel. 06131 39-30303
E-Mail: schwabe@medizin.uni-mainz.de

Dr. Matthias Schwabe | Uni Mainz
Weitere Informationen:
http://www.medizin.uni-mainz.de/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Seminare Workshops:

nachricht Statusseminar „Meeresforschung mit FS SONNE“ an der Universität Oldenburg
08.02.2017 | Projektträger Jülich

nachricht Sitzt, passt, wackelt ..... und gilt als neues Gerät
07.02.2017 | Haus der Technik e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Seminare Workshops >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung