Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neue Entwicklungen für Architekturverglasung

31.08.2015

Am 7. Oktober 2015 findet der Workshop »Glas und Architektur – Ansprüche, Trends und Herausforderungen« des Clusters »Neue Werkstoffe« im Fraunhofer-Institut für Silicatforschung ISC in Würzburg statt. Im Workshop zeigen Experten aus Industrie und Forschung Lösungen für die wachsenden Ansprüche an Fassaden, die Nutzung der Bionik für die Entwicklung neuer Produkte sowie innovative architektonische Möglichkeiten, die mit Blick auf Mensch und Natur für optimale Lebensbedingungen sorgen. Veranstaltet und organisiert wird der Workshop vom Cluster »Neue Werkstoffe« und dem Fachbereich Bionik der Bayern Innovativ GmbH sowie dem Fraunhofer ISC.

Langjährige Erfahrung in der Produkt- und Verfahrensentwicklung mit Spezialgläsern und Glaskeramiken sowie bei der Glasveredelung macht das Fraunhofer ISC zu einem kompetenten Ansprechpartner für Fragestellungen im Bereich der Architekturverglasung.

Das Würzburger Forschungsinstitut und der Cluster »Neue Werkstoffe« kooperieren bei der Konzeption von Workshops rund um das Thema Glas. Als Netzwerkplattform fördert Bayern Innovativ die Zusammenarbeit bayerischer Unternehmen und Forschungseinrichtungen zur erfolgreichen Umsetzung von Innovationen und Ideen.

Der Cluster »Neue Werkstoffe« initiiert Verbundforschungsprojekte und organisiert Workshops und Arbeitskreise zu werkstoff- und anwenderspezifischen Themen. Im gemeinsamen Workshop »Glas und Architektur – Ansprüche, Trends und Herausforderungen« werden Ansprüche an moderne Glasfassaden einerseits und verfahrenstechnische wie werkstoffliche Lösungen andererseits von Fachleuten aus der Fassadenplanung, der Glasherstellung und der Materialentwicklung vorgestellt und diskutiert.

Dr. Thomas Hofmann, Leiter der Werkstoffchemie am Fraunhofer ISC, stellt in seinem Vortrag »Multifunktionelle Fassaden durch Beschichtungen« die neuesten Entwicklungen im Bereich der Glasbeschichtung vor. Mit Beschichtungen können verschiedenste Funktionen erfüllt werden.

So lassen sich selbstreinigende Oberflächen durch photokatalytisch aktive Schichten erzielen, Antireflex-Wirkung mit staubabweisenden Eigenschaften kombinieren oder durch Beeinflussung der Lichttransmission die Tageslichtsituation im Innenraum trotz Wärmedämmverglasung verbessern und so das subjektive Wohlbefinden steigern (»Wohlfühlglas«). Darüber hinaus stehen glasähnliche transparente oder opake Beschichtungssysteme zur Verfügung, die sich in RAL- oder anderen Farbstandards einfärben lassen und eine glasunabhängige Farbgebung ermöglichen.

In seinem Vortrag »Heißformgebung von Gläsern« zeigt Dr. Martin Kilo, wissenschaftlicher Leiter des Bereichs Glas und Mineralische Werkstoffe des Fraunhofer ISC, ein flexibel nutzbares Flachglasbiegeverfahren, das die Fraunhofer-Institute ISC und IWM zusammen mit Industriepartnern entwickelt haben. Das Verfahren ermöglicht eine kostengünstigere Produktion von Kleinserien individuell gebogener Flachgläser für Architekturverglasung bei wesentlich geringerem fertigungsbedingtem Ausschuss gegenüber herkömmlichen Methoden.

Mit der dafür konzipierten Anlage können Flachgläser in fast jede beliebige Form gebracht werden. Hergestellt werden Flachgläser mit frei einstellbaren Konturen, zylindrischen Verwölbungen und zonenweiser Konturierung. Durch eine neuartige schnelle Temperaturmesstechnik kann der Biegeprozess sehr genau überwacht werden. Ein damit gesteuertes laserbasiertes selektives Nachheizungssystem vermeidet typische Fehler wie beispielsweise das Aufbiegen der Scheiben am Rand der Biegezone oder das Entstehen von Spannungen durch Temperaturunterschiede beim Formen. An den Biegeapparat angeschlossen ist ein Kühlaggregat, sodass bei Bedarf die gebogenen Gläser auch direkt als Einscheiben-Sicherheitsglas (ESG-Glas) hergestellt werden können.

Mehr zum Programm unter: www.bayern-innovativ.de/glas2015/programm
Link zur Anmeldung: www.bayern-innovativ.de/glas2015/anmeldung

Weitere Informationen:

http://www.isc.fraunhofer.de

Marie-Luise Righi | Fraunhofer-Institut für Silicatforschung ISC

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Seminare Workshops >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Eine Frage der Dynamik

Die meisten Ionenkanäle lassen nur eine ganz bestimmte Sorte von Ionen passieren, zum Beispiel Natrium- oder Kaliumionen. Daneben gibt es jedoch eine Reihe von Kanälen, die für beide Ionensorten durchlässig sind. Wie den Eiweißmolekülen das gelingt, hat jetzt ein Team um die Wissenschaftlerin Han Sun (FMP) und die Arbeitsgruppe von Adam Lange (FMP) herausgefunden. Solche nicht-selektiven Kanäle besäßen anders als die selektiven eine dynamische Struktur ihres Selektivitätsfilters, berichten die FMP-Forscher im Fachblatt Nature Communications. Dieser Filter könne zwei unterschiedliche Formen ausbilden, die jeweils nur eine der beiden Ionensorten passieren lassen.

Ionenkanäle sind für den Organismus von herausragender Bedeutung. Wenn zum Beispiel Sinnesreize wahrgenommen, ans Gehirn weitergeleitet und dort verarbeitet...

Im Focus: In best circles: First integrated circuit from self-assembled polymer

For the first time, a team of researchers at the Max-Planck Institute (MPI) for Polymer Research in Mainz, Germany, has succeeded in making an integrated circuit (IC) from just a monolayer of a semiconducting polymer via a bottom-up, self-assembly approach.

In the self-assembly process, the semiconducting polymer arranges itself into an ordered monolayer in a transistor. The transistors are binary switches used...

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Im Focus: Demonstration of a single molecule piezoelectric effect

Breakthrough provides a new concept of the design of molecular motors, sensors and electricity generators at nanoscale

Researchers from the Institute of Organic Chemistry and Biochemistry of the CAS (IOCB Prague), Institute of Physics of the CAS (IP CAS) and Palacký University...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Aachener Optiktage: Expertenwissen in zwei Konferenzen für die Glas- und Kunststoffoptikfertigung

19.02.2018 | Veranstaltungen

Konferenz "Die Mobilität von morgen gestalten"

19.02.2018 | Veranstaltungen

Von Bitcoins bis zur Genomchirurgie

19.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Die Zukunft wird gedruckt

19.02.2018 | Architektur Bauwesen

Fraunhofer HHI präsentiert neueste VR- und 5G-Technologien auf dem Mobile World Congress

19.02.2018 | Messenachrichten

Stabile Gashydrate lösen Hangrutschung aus

19.02.2018 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics