Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Wie Netzwerke unsere Welt verändern

17.04.2012
Vernetzung spielt in der heutigen Gesellschaft eine immer stärkere Rolle. Dies gilt sowohl für den professionellen als auch für den privaten Bereich.
Um die zunehmende Bedeutung von Netzwerken aus der Sicht unterschiedlicher Disziplinen zu analysieren, treffen sich vom 2. bis 4. Mai 2012 führende Wissenschaftler aus der Informatik, Wirtschaftsinformatik, Kommunikationswissenschaft, Logistik und Sozialwissenschaft in Schloss Dagstuhl, dem Leibniz-Zentrum für Informatik im nördlichen Saarland.

Durch die Globalisierung ist es Unternehmen möglich, ihre Lieferketten weltweit zu vernetzen, so dass der Handel heute unabhängig von Ländergrenzen betrieben werden kann. Selbst Wissenschaftler bilden global aktive Forschungsnetzwerke und auch auf politischer Ebene ist eine Vernetzung unterschiedlicher Regierungsstellen insbesondere international nicht mehr wegzudenken. Im privaten Bereich bilden soziale Netzwerke inzwischen eine zentrale Form der zwischenmenschlichen Kommunikation. Alles das spielt sich auf der Grundlage von Computer-Netzen und speziell dem Internet ab, was aus technischer Sicht die notwendigen Voraussetzungen schafft.

Vernetzung sorgt heute dafür, dass viele Bereiche ineinander greifen: Verkaufsplattformen werden in sozialen Netze integriert. Daten, die in einem Netzwerk erhoben werden bzw. anfallen, werden in einem anderen weiter verwendet. Menschen mit unterschiedlichem Background arbeiten über Crowdsourcing-Anwendungen gemeinsam an Problemlösungen. Die dabei entstehenden neuen Kontakte werden im nächsten Projekt gleich in anderer Weise weiter genutzt.
Zur Erforschung sich aus dieser Situation ergebender Fragen organisieren Matthias Häsel (OTTO Group, Hamburg), Thorsten Quandt (Universität Hohenheim) und Gottfried Vossen (Universität Münster) Anfang Mai einen Dagstuhl-Perspektiven-Workshop. Dieser hat sich zum Ziel gesetzt, Netzwerke aus der Sicht unterschiedlicher Disziplinen zu analysieren. Zusammen mit Teilnehmern aus der ganzen Welt wollen die Organisatoren unter anderem folgende Fragen erörtern: In welcher Weise prägt die allgegenwärtige Präsenz von Netzwerken die moderne Informationsgesellschaft? Welche Faktoren lassen sich hier identifizieren und wie sind diese insbesondere aus multi-disziplinärer Sicht zu bewerten? Welche Treiber gibt es und wie sind diese beeinflussbar? Welche Kohäsions- bzw. Solidaritätseffekte lassen sich beobachten und wie können diese genutzt werden? Welche Beobachtungen lassen sich hinsichtlich der Dynamik und Evolution von Netzwerken machen; sind hier Voraussagen möglich?

Weitere Informationen zu dem Dagstuhl-Perspektiven-Workshop "Social, Supply-Chain, Administrative, Business, Commerce, Political Networks: a multi-discipline perspective" mit Teilnehmerliste sind zu finden unter http://www.dagstuhl.de/12182.

Bei den Dagstuhl-Perspektiven-Workshops wird eine kleine Gruppe der international besten Fachleute zur intensiven Diskussion versammelt. Im Gegensatz zu den Dagstuhl-Seminaren berichten sie nicht über ihre neuesten Ergebnisse, sondern erarbeiten eine Standortbestimmung ihres Gebietes und entwickeln Visionen für die Zukunft. Beginnend ab 2011 werden in der Zeitschrift Dagstuhl Manifestos die Ergebnisse aus Dagstuhl-Perspektiven-Workshops veröffentlicht (vgl. http://drops.dagstuhl.de/dagman).

Hinweis für Journalisten:
Wir vermitteln gerne Interviews mit Mitarbeitern und Workshop-Teilnehmern von Schloss Dagstuhl. Interessierte Journalisten werden gebeten, sich schon vor dem Workshop mit uns in Verbindung zu setzen. Für Interviews, Reportagen und Filmaufnahmen wenden Sie sich bitte an die Geschäftsstelle von Schloss Dagstuhl:

Dr. Roswitha Bardohl
Tel.: 0681 / 302 3847
E-Mail: Roswitha.Bardohl@dagstuhl.de

Hintergrund:
Schloss Dagstuhl lädt das ganze Jahr über Wissenschaftler aus aller Welt ins nördliche Saarland ein um über neueste Forschungsergebnisse in der Informatik zu diskutieren. Mehr als 3.000 Informatiker von Hochschulen, Forschungseinrichtungen und aus der Industrie nehmen jährlich an den wissenschaftlichen Veranstaltungen in Dagstuhl teil. Seit 2005 gehört Schloss Dagstuhl zur Leibniz-Gemeinschaft in der zurzeit 86 führende außeruniversitäre Forschungsinstitute und wissenschaftliche Infrastruktureinrichtungen in Deutschland vertreten sind.

Share

Dr. Roswitha Bardohl | idw
Weitere Informationen:
http://www.dagstuhl.de/
http://www.dagstuhl.de/12182

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Seminare Workshops:

nachricht Seminar und Workshop zur Innovativen Fahrzeugakustik heute an der Technischen Universität in Dresden am 03.05.-04.05. 2018
20.04.2018 | Haus der Technik e.V.

nachricht Internationaler Workshop am Max-Planck-Institut für Physik komplexer Systeme - April 2018
12.04.2018 | Max-Planck-Institut für Physik komplexer Systeme

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Seminare Workshops >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: BAM@Hannover Messe: Innovatives 3D-Druckverfahren für die Raumfahrt

Auf der Hannover Messe 2018 präsentiert die Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM), wie Astronauten in Zukunft Werkzeug oder Ersatzteile per 3D-Druck in der Schwerelosigkeit selbst herstellen können. So können Gewicht und damit auch Transportkosten für Weltraummissionen deutlich reduziert werden. Besucherinnen und Besucher können das innovative additive Fertigungsverfahren auf der Messe live erleben.

Pulverbasierte additive Fertigung unter Schwerelosigkeit heißt das Projekt, bei dem ein Bauteil durch Aufbringen von Pulverschichten und selektivem...

Im Focus: BAM@Hannover Messe: innovative 3D printing method for space flight

At the Hannover Messe 2018, the Bundesanstalt für Materialforschung und-prüfung (BAM) will show how, in the future, astronauts could produce their own tools or spare parts in zero gravity using 3D printing. This will reduce, weight and transport costs for space missions. Visitors can experience the innovative additive manufacturing process live at the fair.

Powder-based additive manufacturing in zero gravity is the name of the project in which a component is produced by applying metallic powder layers and then...

Im Focus: IWS-Ingenieure formen moderne Alu-Bauteile für zukünftige Flugzeuge

Mit Unterdruck zum Leichtbau-Flugzeug

Ingenieure des Fraunhofer-Instituts für Werkstoff- und Strahltechnik (IWS) in Dresden haben in Kooperation mit Industriepartnern ein innovatives Verfahren...

Im Focus: Moleküle brillant beleuchtet

Physiker des Labors für Attosekundenphysik, der Ludwig-Maximilians-Universität und des Max-Planck-Instituts für Quantenoptik haben eine leistungsstarke Lichtquelle entwickelt, die ultrakurze Pulse über einen Großteil des mittleren Infrarot-Wellenlängenbereichs generiert. Die Wissenschaftler versprechen sich von dieser Technologie eine Vielzahl von Anwendungen, unter anderem im Bereich der Krebsfrüherkennung.

Moleküle sind die Grundelemente des Lebens. Auch wir Menschen bestehen aus ihnen. Sie steuern unseren Biorhythmus, zeigen aber auch an, wenn dieser erkrankt...

Im Focus: Molecules Brilliantly Illuminated

Physicists at the Laboratory for Attosecond Physics, which is jointly run by Ludwig-Maximilians-Universität and the Max Planck Institute of Quantum Optics, have developed a high-power laser system that generates ultrashort pulses of light covering a large share of the mid-infrared spectrum. The researchers envisage a wide range of applications for the technology – in the early diagnosis of cancer, for instance.

Molecules are the building blocks of life. Like all other organisms, we are made of them. They control our biorhythm, and they can also reflect our state of...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

infernum-Tag 2018: Digitalisierung und Nachhaltigkeit

24.04.2018 | Veranstaltungen

Fraunhofer eröffnet Community zur Entwicklung von Anwendungen und Technologien für die Industrie 4.0

23.04.2018 | Veranstaltungen

Mars Sample Return – Wann kommen die ersten Gesteinsproben vom Roten Planeten?

23.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

RWI/ISL-Containerumschlag-Index auf hohem Niveau deutlich rückläufig

24.04.2018 | Wirtschaft Finanzen

BAM@Hannover Messe: Innovatives 3D-Druckverfahren für die Raumfahrt

24.04.2018 | HANNOVER MESSE

infernum-Tag 2018: Digitalisierung und Nachhaltigkeit

24.04.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics