Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Nanotechnologie im Vergleich: Internationaler Workshop zur Governance neuer Technologien

04.06.2009
Mit einem Eröffnungsvortrag von Sheila Jasanoff - der bekannten "Science and Technology Studies"-Forscherin der Harvard Universität - startet der internationale Workshop "Nanotechnology Governance Compared".

Die hochkarätig besetzte Veranstaltung findet vom 16. bis 17. Juni 2009 in der Aula am Campus der Universität Wien statt. OrganisatorInnen sind die Life-Science-Governance-Forschungsplattform der Universität Wien in Kooperation mit dem Institut für Wissenschaftsforschung.

Eine erste Generation von Nanomaterialien hat Einzug in Konsumprodukte gefunden. Damit ist der erste Schritt der sogenannten "Technologie des 21. Jahrhunderts" getan, der man nachsagt, sie werde unser Leben so gründlich wie das Internet verändern. Am internationalen Workshop "Nanotechnology Governance Compared" analysieren VertreterInnen der Wissenschaftsforschung, Politik- und Sozialwissenschaften den politischen Umgang mit Nanotechnologien.

Dabei werden die aktuellen Debatten in den Kontext früherer Erfahrungen mit neuen Technologien gesetzt. Am Dienstag, 16. Juni, leitet Sheila Jasanoff von der Harvard Kennedy School of Government den Workshop ein. Die Professorin für Wissenschafts- und Technologiestudien ist unter anderem für ihre vergleichenden Studien zum Umgang mit Biotechnologie bekannt.

Reichen soft laws zu Regulierung von Nanotechnologie?
Die derzeitige Tendenz in der Regulierung von Nanotechnologien sind "soft laws" wie Code of Conducts. Neben der entstehenden Governance-Landschaft von Nanotechnologie werden beim Workshop Regulierungs-Debatten bei Gentechnologie und Nuklearenergie behandelt. Lebens-, Nano- und SozialwissenschafterInnen diskutieren, was der schwammige Begriff Nanotechnologie überhaupt umfasst. Gibt es etwas Spezifisches, das Nanotechnologie ausmacht, und eventuell neue Regulierungen oder spezielle Forschungsförderung erfordert? Mit einem Vortrag des bekannten Wissenschaftssoziologen Brian Wynne (Lancaster University) schließt die Veranstaltung.
Zur Risikobewertung neuer Technologien
In politische Debatten über neue Technologien gibt es ähnliche Herausforderungen und Argumentationen. Egal ob genmanipulierte Nahrungsmittel oder Atomenergie, die Frage ist, ob die bestehenden Risikobewertungen angemessen oder durchführbar sind und wie viel Unsicherheit in Kauf genommen werden kann. Besonders bei Themen wie Gentechnologie oder embryonaler Stammzellenforschung gibt es Kritik, inwieweit Menschen in die Natur eingreifen dürfen. Generell berühren neue Technologien oft Ängste, dass die Erfindungen außer Kontrolle geraten.
Nanotechnologie und Öffentlichkeit
Die Öffentlichkeit ist wachsam und Proteste gegen genetisch modifizierte Organismen (GMO) oder Atomabfall haben in den letzten Jahren das Verhältnis zwischen Gesellschaft und Wissenschaften verändert. BürgerInnen sollen nun nicht nur besser informiert, sondern zunehmend in Entscheidungen über neue Technologien eingebunden sein. Bei Nanotechnologien setzte man von Beginn an - beispielsweise in Großbritannien, in den Niederlanden oder auf EU-Ebene - darauf, den Dialog zwischen Nanowissenschaften und Öffentlichkeit zu fördern. Der Workshop "Nanotechnology Governance Compared" zeichnet diese Entwicklungen nach und zeigt Neues aus der Nanotechnologie-Governance.
Programm der Tagung und Link zur Registrierung (bis 7. Juni):
http://www.univie.ac.at/life-science-governance/event_forthcoming.htm
Kontakt:
Mag.a Heidrun Huber und Melanie Werner
Institut für Politikwissenschaft
Forschungsplattform Life-Science-Governance
Universitätsstraße 7/2/B218
T +43-1-4277-227 01
heidrun.huber@univie.ac.at
melanie.werner@univie.ac.at
Rückfragehinweis:
Mag. Alexandra Frey
Öffentlichkeitsarbeit
Universität Wien
1010 Wien, Dr.-Karl-Lueger-Ring 1
T +43-1-4277-175 31
M +43-664-60277-175 31
alexandra.frey@univie.ac.at

Alexandra Frey | idw
Weitere Informationen:
http://www.univie.ac.at/175
http://www.univie.ac.at/life-science-governance/event_forthcoming.htm

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Seminare Workshops:

nachricht Anwender-Workshops „Laserbearbeitung von Faserverbundwerkstoffen“
20.11.2017 | Laser Zentrum Hannover e.V.

nachricht Forschungsprojekt führt Erkenntnisse der Holzfeuerungsbranche mit Sensorik und Regelung zusammen
17.11.2017 | Deutsches Biomasseforschungszentrum

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Seminare Workshops >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Kleine Strukturen – große Wirkung

Innovative Schutzschicht für geringen Verbrauch künftiger Rolls-Royce Flugtriebwerke entwickelt

Gemeinsam mit Rolls-Royce Deutschland hat das Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik IWS im Rahmen von zwei Vorhaben aus dem...

Im Focus: Nanoparticles help with malaria diagnosis – new rapid test in development

The WHO reports an estimated 429,000 malaria deaths each year. The disease mostly affects tropical and subtropical regions and in particular the African continent. The Fraunhofer Institute for Silicate Research ISC teamed up with the Fraunhofer Institute for Molecular Biology and Applied Ecology IME and the Institute of Tropical Medicine at the University of Tübingen for a new test method to detect malaria parasites in blood. The idea of the research project “NanoFRET” is to develop a highly sensitive and reliable rapid diagnostic test so that patient treatment can begin as early as possible.

Malaria is caused by parasites transmitted by mosquito bite. The most dangerous form of malaria is malaria tropica. Left untreated, it is fatal in most cases....

Im Focus: Transparente Beschichtung für Alltagsanwendungen

Sport- und Outdoorbekleidung, die Wasser und Schmutz abweist, oder Windschutzscheiben, an denen kein Wasser kondensiert – viele alltägliche Produkte können von stark wasserabweisenden Beschichtungen profitieren. Am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) haben Forscher um Dr. Bastian E. Rapp einen Werkstoff für solche Beschichtungen entwickelt, der sowohl transparent als auch abriebfest ist: „Fluoropor“, einen fluorierten Polymerschaum mit durchgehender Nano-/Mikrostruktur. Sie stellen ihn in Nature Scientific Reports vor. (DOI: 10.1038/s41598-017-15287-8)

In der Natur ist das Phänomen vor allem bei Lotuspflanzen bekannt: Wassertropfen perlen von der Blattoberfläche einfach ab. Diesen Lotuseffekt ahmen...

Im Focus: Ultrakalte chemische Prozesse: Physikern gelingt beispiellose Vermessung auf Quantenniveau

Wissenschaftler um den Ulmer Physikprofessor Johannes Hecker Denschlag haben chemische Prozesse mit einer beispiellosen Auflösung auf Quantenniveau vermessen. Bei ihrer wissenschaftlichen Arbeit kombinierten die Forscher Theorie und Experiment und können so erstmals die Produktzustandsverteilung über alle Quantenzustände hinweg - unmittelbar nach der Molekülbildung - nachvollziehen. Die Forscher haben ihre Erkenntnisse in der renommierten Fachzeitschrift "Science" publiziert. Durch die Ergebnisse wird ein tieferes Verständnis zunehmend komplexer chemischer Reaktionen möglich, das zukünftig genutzt werden kann, um Reaktionsprozesse auf Quantenniveau zu steuern.

Einer deutsch-amerikanischen Forschergruppe ist es gelungen, chemische Prozesse mit einer nie dagewesenen Auflösung auf Quantenniveau zu vermessen. Dadurch...

Im Focus: Leoniden 2017: Sternschnuppen im Anflug?

Gemeinsame Pressemitteilung der Vereinigung der Sternfreunde und des Hauses der Astronomie in Heidelberg

Die Sternschnuppen der Leoniden sind in diesem Jahr gut zu beobachten, da kein Mondlicht stört. Experten sagen für die Nächte vom 16. auf den 17. und vom 17....

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Event News

Ecology Across Borders: International conference brings together 1,500 ecologists

15.11.2017 | Event News

Road into laboratory: Users discuss biaxial fatigue-testing for car and truck wheel

15.11.2017 | Event News

#Berlin5GWeek: The right network for Industry 4.0

30.10.2017 | Event News

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Bakterien als Schrittmacher des Darms

22.11.2017 | Biowissenschaften Chemie

Ozeanversauerung schädigt Miesmuscheln im Frühstadium

22.11.2017 | Biowissenschaften Chemie

Die gefrorenen Küsten der Arktis: Ein Lebensraum schmilzt davon

22.11.2017 | Geowissenschaften