Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Mobilfunkmarkt, NFC Payment & Ticketing, Mobile Security und Telekommunikationspolitik

21.12.2009
Beim Workshop Day der "10. Konferenz Mobile Communications - Technologien und Anwendungen" (MCTA 2010) vertiefen am 1. Februar 2010 ausgewählte internationale Experten aktuelle Themen.

Die Konferenz MCTA der Augsburger Forschungsgruppe wi-mobile ist seit mittlerweile zehn Jahren dafür bekannt, dass sie keine allgemeine Vortragssammlung bietet, sondern den Dingen auf den Grund geht.

Passend zu diesem Profil gibt es auch in diesem Jahr wieder ein begleitendes Workshop- und Seminarprogramm. Diesmal werden den Teilnehmern Grundlagenwissen und Praxiserfahrungen zu Mobilfunkmarkt, NFC Payment & Ticketing, Mobile Security und Regulierung angeboten.

Das Seminarprogramm, das am 1. Februar unmittelbar vor dem Hauptprogramm der 10. Konferenz Mobile Communication - Technologien und Anwendungen stattfindet, setzt auf nicht auf flüchtige Information, sondern auf Vertiefung aktueller Inhalte unter der Leitung von ausgewählten internationalen Experten. Damit soll es den Teilnehmern einen echten Mehrwert für ihre tägliche Arbeit bringen und ihnen die Einschätzung zukünftiger Entwicklungen ermöglichen. "Zum 10-jährigen Jubiläum der MCTA haben wir vier der relevantesten und aktuellsten Themen ausgesucht", so Dr. Key Pousttchi, der das Seminarprogramm der Konferenz leitet. "Die Konferenzteilnehmer der MCTA haben bei uns die Möglichkeit, für eine relativ geringe Konferenzgebühr ein qualitativ sehr hochwertiges, vierstündiges Intensiv-Seminar von erfahrenen Praktikern oder Wissenschaftlern zu erhalten und sich abends noch in lockerer Runde über die Fachthemen auszutauschen, bevor am nächsten Tag das große Konferenzprogramm stattfindet."

Die Referenten haben die Augsburger Veranstalter handverlesen. Anhand von Leitfragen wird den Teilnehmern der Workshops, welche nach dem Kleingruppenkonzept (5 bis 15 Teilnehmer) durchgeführt werden, komprimiertes Wissen zum jeweiligen Themengebiet vermittelt. Aufgrund der praktischen Erfahrung vieler Teilnehmer in den Fachgebieten entstehen dabei oft spannende Diskussionen. Die Seminare sind gleichermaßen für Teilnehmer mit technischem wie mit wirtschaftlichem Hintergrund geeignet.

Mobile in the Cloud - Mobilfunkmarkt: Neue Dienste, neue Anbieter, neue Dynamik?

Der Mobilfunkmarkt hat sich in den letzten Jahren radikal verändert - dies könnte jedoch erst der Anfang sein. Was wird am Ende der derzeitigen "Wolke" stehen und welche Szenarien und Strategien könnten sich abzeichnen? Werden Mobilfunkanbieter ihre Netze noch selbst und allein betreiben? Werden weitere neue Marktteilnehmer eintreten? Wohin führt die derzeitige Strategie der Datenumsätze bei immer höherer Bandbreitenerfordernis? Wie werden Geschäftsmodelle künftig aussehen? Was werden Google, Apple, Facebook & Co. tun? Über diese Fragen werden Martin Gutberlet, CEO bei Gartner Deutschland mit einem Hintergrund als einer der führenden internationalen Analysten für Mobile & Wireless, und Dr. Key Pousttchi, Leiter der Forschungsgruppe wi-mobile der Universität Augsburg, mit den Teilnehmern diskutieren.

Lessons learned from NFC Payment & Ticketing: Standardisierung, Kooperationsmodelle, Einführungsstrategien

Die Near Field Communication-Technologie (NFC) ist seit Jahren ein viel diskutiertes Thema in der Mobilfunkbranche. Der französische Markt ist hier sehr viel weiter auf dem Weg, für normale Kunden NFC-Dienste im Alltag mit ihrem Handy verfügbar zu machen? Die Referentin hat diesen Markt aktiv mitgestaltet: "Der Workshop zeigt anhand des französischen Marktes, wie die verschieden Marktteilnehmer - Transportunternehmen, Banken, Einzelhändler, Mobilfunkbetreiber, öffentliche Einrichtungen und Behörden - zusammenarbeiten können, um ein neues Ökosystem zu schaffen, das im Frühjahr 2010 marktreif sein wird", so Susanne Molkentin-Lacuve, NFC-Marketing Managerin bei Bouygues Telecom und Projektleiterin für verschiedenen NFC-Pilotversuche. Im Rahmen des Workshops wird auf konkrete Fragen wie z.B.: "Welches Secure Element wird genutzt?", "Welchen Platz gibt es in der Wertkette für einen TSM (Trusted Service Manager)?", "Wer übernimmt den Kundenservice?", "Gibt es für NFC ein Geschäftsmodell?" eingegangen und Anwendungen aus ÖPNV, M-Payment, M-Ticketing, Einzelhandel und Smart Posters vorgestellt.

Mobile Security - Angriffsszenarien auf mobile Dienste: Wie (un-)sicher sind Laptop, iPhone, Blackberry & Co.?

In den letzten Monaten häufen sich Datenskandale nicht nur im stationären Internet, sondern auch im Mobilfunksektor. So wurde erst kürzlich bekannt, dass Betrüger in Australien das auch hierzulande genutzte mTAN-Verfahren für Ihre Zwecke missbraucht haben. Wie sicher oder unsicher sind mobile Endgeräte? Im Rahmen des Workshops wird Marco Di Filippo, Regional Director Germany der Firma Compss Security und Experte für Angriffe auf mobile Endgeräte, live verschiedene Angriffsszenarien auf diverse Endgeräte wie z.B. Laptop und iPhone aufzeigen. Das Spektrum reicht dabei von der Manipulation von Headerinformationen (Caller-ID-Spoofing), dem Abhören von Gesprächen, dem Angriff auf das SIM Application Toolkit und bis hin zu Schwachstellen bei Bluetooth und GNU Radio 4. Der Workshop soll die Gefahren aufzeigen und sowohl Nutzern als auch Administratoren in Firmen zeigen, wie man sich dagegen schützen kann.

Status Quo der Telekommunikationspolitik: Aktuelle Grundsatzfragen der Regulierung im Mobilfunksektor

Der Mobilfunkmarkt gehört zu einem der schnelllebigsten Märkte in der IKT-Branche. Diesem Fortschritt muss auch die Telekommunikationspolitik und Regulierung gerecht werden. "Mobile Breitbanddienste sind wesentlicher Wachstumstreiber der Telekommunikation. Um das gesamtwirtschaftliche Potenzial des Mobilfunks zu nutzen, sind wettbewerbsorientierte Rahmenbedingungen unerlässlich", so Ministerialrat Dr. Peter Knauth, Referatsleiter Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie. Vor dem Hintergrund der der heiß diskutierten Frequenzenzversteigerung im Frühjahr 2010 wird er in seinem MCTA-Workshop einen Einblick in den Status Quo der Telekommunikationspolitik geben und aktuelle Grundsatzfragen der Regulierung im Mobilfunksektor beleuchten und mit den Teilnehmern diskutieren.

MCTA im Spannungsfeld zwischen Wirtschaft und Wissenschaft

Aber auch das übrige Konferenzprogramm verspricht spannend zu werden. Unter dem Motto "Science meets industry" bietet die MCTA neben den Bereichen M-Payment, M-Banking, Mobile Business Processes und der Entwicklung von Mobilfunkmärkten ein breites Themenspektrum von Anwendungen wie Mobile Marketing, Mobile Ticketing und Mobile Entertainment. Das Programm beinhaltet Vorträge, Panels sowie je eine Case Study Session und eine Mobile Application Demo Session. Die Vorträge und Diskussionen auf der MCTA werden von einer Reihe hochrangiger Experten bestritten. Die MCTA ist der einzige Major Industry Event der Mobilfunkbranche, der von einer Universität ausgerichtet wird.

Programm und Anmeldung

Die Konferenz findet am 1. (Workshop Day) und am 2. Februar 2010 (Conference Day) statt. Das vollständige Programm ist unter http://www.mcta.de einzusehen. Da die Anzahl der Plätze insbesondere im Tutorialprogramm sehr begrenzt ist, wird eine frühzeitige Anmeldung unter http://www.mcta.de empfohlen. Bis Jahresende wird ein Frühbucher-Rabatt angeboten. Anmeldeschluss ist am 20. Januar.

Kontakt und weitere Informationen:

Yvonne Hufenbach
Forschungsgruppe wi-mobile
Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik und Systems Engineering
Universität Augsburg
86135 Augsburg
Telefon +49(0)821-598-4435
Fax +49(0)821-598-4432
info@wi-mobile.de
Pressekontakt:
Dr. Key Pousttchi
Forschungsgruppe wi-mobile
Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik und Systems Engineering
Universität Augsburg
86135 Augsburg
Telefon +49(0)171-6319508
presse@wi-mobile.de

Klaus P. Prem | idw
Weitere Informationen:
http://www.wi-mobile.de
http://www.mcta.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Seminare Workshops:

nachricht Am Einmaleins kommt keiner vorbei
22.09.2017 | Friedrich-Schiller-Universität Jena

nachricht Leicht aber robust entwickeln und konstruieren!
13.09.2017 | Haus der Technik e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Seminare Workshops >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: The pyrenoid is a carbon-fixing liquid droplet

Plants and algae use the enzyme Rubisco to fix carbon dioxide, removing it from the atmosphere and converting it into biomass. Algae have figured out a way to increase the efficiency of carbon fixation. They gather most of their Rubisco into a ball-shaped microcompartment called the pyrenoid, which they flood with a high local concentration of carbon dioxide. A team of scientists at Princeton University, the Carnegie Institution for Science, Stanford University and the Max Plank Institute of Biochemistry have unravelled the mysteries of how the pyrenoid is assembled. These insights can help to engineer crops that remove more carbon dioxide from the atmosphere while producing more food.

A warming planet

Im Focus: Hochpräzise Verschaltung in der Hirnrinde

Es ist noch immer weitgehend unbekannt, wie die komplexen neuronalen Netzwerke im Gehirn aufgebaut sind. Insbesondere in der Hirnrinde der Säugetiere, wo Sehen, Denken und Orientierung berechnet werden, sind die Regeln, nach denen die Nervenzellen miteinander verschaltet sind, nur unzureichend erforscht. Wissenschaftler um Moritz Helmstaedter vom Max-Planck-Institut für Hirnforschung in Frankfurt am Main und Helene Schmidt vom Bernstein-Zentrum der Humboldt-Universität in Berlin haben nun in dem Teil der Großhirnrinde, der für die räumliche Orientierung zuständig ist, ein überraschend präzises Verschaltungsmuster der Nervenzellen entdeckt.

Wie die Forscher in Nature berichten (Schmidt et al., 2017. Axonal synapse sorting in medial entorhinal cortex, DOI: 10.1038/nature24005), haben die...

Im Focus: Highly precise wiring in the Cerebral Cortex

Our brains house extremely complex neuronal circuits, whose detailed structures are still largely unknown. This is especially true for the so-called cerebral cortex of mammals, where among other things vision, thoughts or spatial orientation are being computed. Here the rules by which nerve cells are connected to each other are only partly understood. A team of scientists around Moritz Helmstaedter at the Frankfiurt Max Planck Institute for Brain Research and Helene Schmidt (Humboldt University in Berlin) have now discovered a surprisingly precise nerve cell connectivity pattern in the part of the cerebral cortex that is responsible for orienting the individual animal or human in space.

The researchers report online in Nature (Schmidt et al., 2017. Axonal synapse sorting in medial entorhinal cortex, DOI: 10.1038/nature24005) that synapses in...

Im Focus: Tiny lasers from a gallery of whispers

New technique promises tunable laser devices

Whispering gallery mode (WGM) resonators are used to make tiny micro-lasers, sensors, switches, routers and other devices. These tiny structures rely on a...

Im Focus: Wundermaterial Graphen: Gewölbt wie das Polster eines Chesterfield-Sofas

Graphen besitzt extreme Eigenschaften und ist vielseitig verwendbar. Mit einem Trick lassen sich sogar die Spins im Graphen kontrollieren. Dies gelang einem HZB-Team schon vor einiger Zeit: Die Physiker haben dafür eine Lage Graphen auf einem Nickelsubstrat aufgebracht und Goldatome dazwischen eingeschleust. Im Fachblatt 2D Materials zeigen sie nun, warum dies sich derartig stark auf die Spins auswirkt. Graphen kommt so auch als Material für künftige Informationstechnologien infrage, die auf der Verarbeitung von Spins als Informationseinheiten basieren.

Graphen ist wohl die exotischste Form von Kohlenstoff: Alle Atome sind untereinander nur in der Ebene verbunden und bilden ein Netz mit sechseckigen Maschen,...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

11. BusinessForum21-Kongress „Aktives Schadenmanagement"

22.09.2017 | Veranstaltungen

Internationale Konferenz zum Biomining ab Sonntag in Freiberg

22.09.2017 | Veranstaltungen

Die Erde und ihre Bestandteile im Fokus

21.09.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

11. BusinessForum21-Kongress „Aktives Schadenmanagement"

22.09.2017 | Veranstaltungsnachrichten

DFG bewilligt drei neue Forschergruppen und eine neue Klinische Forschergruppe

22.09.2017 | Förderungen Preise

Lebendiges Gewebe aus dem Drucker

22.09.2017 | Biowissenschaften Chemie