Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Mehr Sicherung bedeutet mehr Risiko

22.11.2010
Workshop über Finanzrisiken an der Universität Jena am 24./25. November

Wenn ein Kartoffelbauer beispielsweise Ernteausfälle befürchtet, weil der Niederschlag ausbleiben oder es zu warm werden könnte im Sommer, dann kann er dieses Risiko mittels Temperaturderivaten an eine Bank oder eine Versicherung auslagern.

Treffen befürchtete Wetterkapriolen ein, erhält der Bauer vom Kreditinstitut eine Ausgleichszahlung. Vor allem große Unternehmen sichern sich so ab, denn sehr viele Wirtschaftszweige sind zunehmend vom Klima abhängig.

Über diese und andere Arten des Risikomanagements werden Wirtschaftswissenschaftler aus Wien, Regensburg und Jena am 24. und 25. November an der Friedrich-Schiller-Universität Jena während des Workshops „Finance and Risk“ diskutieren. Diese Tagung findet jedes Jahr einmal in einer der drei Städte statt.

Die Wirtschaftsexperten sprechen über moderne Finanzierungstheorie und Risikomanagement. Dabei geht es vor allem um die Bewertung und den Einsatz von Finanztiteln, wie Termingeschäfte oder Aktien. „Außerdem möchten wir untersuchen, wie Unternehmen im Allgemeinen mit Risiko umgehen“, sagt Prof. Kürsten, Lehrstuhlinhaber für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Finanzierung, Banken und Risikomanagement der Universität Jena. „Wann erhöhen sie ihr Risiko, wann nehmen sie es zurück.“ Viele Konzerne haben etwa inzwischen eigene Hedging-Abteilungen, deren Mitarbeiter nur damit beschäftigt sind, Geschäfte abzusichern. Augenscheinlich könnte man von einer Risikominimierung ausgehen, doch gerade die zunehmende Existenz solcher Risikomanagement-Abteilungen unterstreicht die Risikofreudigkeit der Unternehmensleitungen.

Kontakt:
Prof. Dr. Wolfgang Kürsten
Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät der Universität Jena
Carl-Zeiß-Straße 3, 07743 Jena
Tel.: 03641 / 943120
E-Mail: wolfgang.kuersten[at]wiwi.uni-jena.de

Sebastian Hollstein | idw
Weitere Informationen:
http://www.uni-jena.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Seminare Workshops:

nachricht Statusseminar „Meeresforschung mit FS SONNE“ an der Universität Oldenburg
08.02.2017 | Projektträger Jülich

nachricht Sitzt, passt, wackelt ..... und gilt als neues Gerät
07.02.2017 | Haus der Technik e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Seminare Workshops >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung