Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Für einen leichteren Start: Online-Studienvorbereitung

20.03.2012
Welche Vor- oder Grundkenntnisse brauche ich für mein Wunsch-Studium?

Die Online-Studienvorbereitungskurse des Fernstudienzentrums am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) bieten Orientierung bei der Studienwahl und erleichtern den Einstieg. Sie richten sich an Studieninteressierte, die noch nicht an einer Hochschule eingeschrieben sind und Abiturwissen auffrischen oder Wissenslücken schließen möchten. Die nächsten Kurse – darunter das neue Angebot „Energie“ – beginnen im Mai, Anmeldungen sind ab sofort möglich.

Motivation, Eigeninitiative und fachliche Vorkenntnisse können die Chancen auf einen Studienplatz erhöhen – und helfen dabei, die ersten Semester erfolgreich zu meistern. Das Angebot der Studienvorbereitung am Fernstudienzentrum (FSZ) umfasst insbesondere Kurse, die wichtiges Basiswissen für die MINT-Fächer – Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik – vermitteln.

Neu im Programm ist der Studienvorbereitungskurs „Energie“, der Orientierung hinsichtlich der vielfältigen Studienmöglichkeiten und Fachgebiete zum Thema Energie gibt. Im Bereich Wirtschaft bietet das FSZ seit Jahren das Einführungsseminar „Basiswissen Volkswirtschaft“ an. Erstmals findet nun auch der Studienvorbereitungskurs „Basiswissen Betriebswirtschaftslehre“ statt, der Einblick in die Grundprinzipien und Aufgaben erfolgreicher Unternehmensführung bietet. Eine große Rolle im Programm des FSZ spielt zudem die Stärkung verschiedener Schlüsselqualifkationen, dazu zählen beispielsweise Selbstmanagement und Lernorganisation im Studium oder das Arbeiten mit dem Programm LyX/LaTeX.

In der Regel finden die Kurse als Online-Seminare über eine Internetplattform statt. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer können sich bequem von ihrem eigenen Schreibtisch aus den Inhalten der Fach- und Kompetenzkurse widmen und ihre Lernphasen selbst steuern. Gleichzeitig werden sie individuell wissenschaftlich betreut und angeleitet. Mit seinem didaktischen Konzept der Studienvorbereitungskurse ist das FSZ bereits seit 15 Jahren erfolgreich:

Im Vordergrund stehen dabei die Bedürfnisse und Rahmenbedingungen der Lernenden. Die Online-Seminare ermöglichen allen Studieninteressierten bundesweit eine gezielte Vorbereitung unabhängig von Ort und Zeit und sind problemlos an berufliche und private Verpflichtungen der Teilnehmenden anpassbar. Damit sind diese Kurse unter anderem für Personen geeignet, die sich in einer Übergangs- oder Wartephase wie Berufsausbildung, Freiwilligendienst oder Ähnlichem befinden. Das FSZ unterstützt in diesem Zusammenhang freiwilliges soziales Engagement: Gegen Nachweis einer aktuellen Dienstverpflichtung erhalten freiwillig Sozialdienstleistende einen Nachlass von bis zu 50 Euro pro Kurs auf die Teilnahmegebühr der Studienvorbereitungskurse. Die regulären Gebühren betragen je nach Kurs 150 oder 200 Euro.

Für Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die ein Studium am KIT aufnehmen werden, besteht die Möglichkeit, ihre Leistungen aus dem Bereich Schlüsselqualifikationen auf das spätere Studium anrechnen zu lassen.

Die nächsten Studienvorbereitungskurse finden im Mai/Juni und August/September 2012 statt. Eine Anmeldung zu den Kursen ist jederzeit über die Homepage des FSZ möglich.

Weitere Informationen zu Kursen und Anmeldemöglichkeiten unter:
http://www.fsz.kit.edu/Studienvorbereitung.php http://www.facebook.com/Studienvorbereitung

Das Fernstudienzentrum (FSZ) ist eine wissenschaftliche Einrichtung des House of Competence (HoC), der zentralen Stelle zur Vermittlung von Schlüsselkompetenzen am Karlsruher Institut für Technologie (KIT).

Das Karlsruher Institut für Technologie (KIT) ist eine Körperschaft des öffentlichen Rechts nach den Gesetzen des Landes Baden-Württemberg. Es nimmt sowohl die Mission einer Universität als auch die Mission eines nationalen Forschungszentrums in der Helmholtz-Gemeinschaft wahr. Das KIT verfolgt seine Aufgaben im Wissensdreieck Forschung – Lehre – Innovation.

Diese Presseinformation ist im Internet abrufbar unter: www.kit.edu

Das Foto steht in druckfähiger Qualität auf www.kit.edu zum Download bereit und kann angefordert werden unter: presse@kit.edu oder +49 721 608-47414. Die Verwendung des Bildes ist ausschließlich in dem oben genannten Zusammenhang gestattet.

Weiterer Kontakt:

Sigrid Heneka-Peters
HoC | Fernstudienzentrum
Karl-Friedrich-Straße 17
76133 Karlsruhe
Tel.: +49 721 608-48200
Fax: +49 721 608-48210
E-Mail: sigrid.heneka-peters@kit.edu

Monika Landgraf | idw
Weitere Informationen:
http://www.fsz.kit.edu/Studienvorbereitung.php

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Seminare Workshops:

nachricht Seminar und Workshop zur Innovativen Fahrzeugakustik heute an der Technischen Universität in Dresden am 03.05.-04.05. 2018
20.04.2018 | Haus der Technik e.V.

nachricht Internationaler Workshop am Max-Planck-Institut für Physik komplexer Systeme - April 2018
12.04.2018 | Max-Planck-Institut für Physik komplexer Systeme

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Seminare Workshops >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: BAM@Hannover Messe: Innovatives 3D-Druckverfahren für die Raumfahrt

Auf der Hannover Messe 2018 präsentiert die Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM), wie Astronauten in Zukunft Werkzeug oder Ersatzteile per 3D-Druck in der Schwerelosigkeit selbst herstellen können. So können Gewicht und damit auch Transportkosten für Weltraummissionen deutlich reduziert werden. Besucherinnen und Besucher können das innovative additive Fertigungsverfahren auf der Messe live erleben.

Pulverbasierte additive Fertigung unter Schwerelosigkeit heißt das Projekt, bei dem ein Bauteil durch Aufbringen von Pulverschichten und selektivem...

Im Focus: BAM@Hannover Messe: innovative 3D printing method for space flight

At the Hannover Messe 2018, the Bundesanstalt für Materialforschung und-prüfung (BAM) will show how, in the future, astronauts could produce their own tools or spare parts in zero gravity using 3D printing. This will reduce, weight and transport costs for space missions. Visitors can experience the innovative additive manufacturing process live at the fair.

Powder-based additive manufacturing in zero gravity is the name of the project in which a component is produced by applying metallic powder layers and then...

Im Focus: IWS-Ingenieure formen moderne Alu-Bauteile für zukünftige Flugzeuge

Mit Unterdruck zum Leichtbau-Flugzeug

Ingenieure des Fraunhofer-Instituts für Werkstoff- und Strahltechnik (IWS) in Dresden haben in Kooperation mit Industriepartnern ein innovatives Verfahren...

Im Focus: Moleküle brillant beleuchtet

Physiker des Labors für Attosekundenphysik, der Ludwig-Maximilians-Universität und des Max-Planck-Instituts für Quantenoptik haben eine leistungsstarke Lichtquelle entwickelt, die ultrakurze Pulse über einen Großteil des mittleren Infrarot-Wellenlängenbereichs generiert. Die Wissenschaftler versprechen sich von dieser Technologie eine Vielzahl von Anwendungen, unter anderem im Bereich der Krebsfrüherkennung.

Moleküle sind die Grundelemente des Lebens. Auch wir Menschen bestehen aus ihnen. Sie steuern unseren Biorhythmus, zeigen aber auch an, wenn dieser erkrankt...

Im Focus: Molecules Brilliantly Illuminated

Physicists at the Laboratory for Attosecond Physics, which is jointly run by Ludwig-Maximilians-Universität and the Max Planck Institute of Quantum Optics, have developed a high-power laser system that generates ultrashort pulses of light covering a large share of the mid-infrared spectrum. The researchers envisage a wide range of applications for the technology – in the early diagnosis of cancer, for instance.

Molecules are the building blocks of life. Like all other organisms, we are made of them. They control our biorhythm, and they can also reflect our state of...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

infernum-Tag 2018: Digitalisierung und Nachhaltigkeit

24.04.2018 | Veranstaltungen

Fraunhofer eröffnet Community zur Entwicklung von Anwendungen und Technologien für die Industrie 4.0

23.04.2018 | Veranstaltungen

Mars Sample Return – Wann kommen die ersten Gesteinsproben vom Roten Planeten?

23.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Von der Genexpression zur Mikrostruktur des Gehirns

24.04.2018 | Biowissenschaften Chemie

Bestrahlungserfolg bei Hirntumoren lässt sich mit kombinierter PET/MRT vorhersagen

24.04.2018 | Medizintechnik

RWI/ISL-Containerumschlag-Index auf hohem Niveau deutlich rückläufig

24.04.2018 | Wirtschaft Finanzen

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics