Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

IPROCOM-Workshop bündelt internationales Know-how in Graz

27.01.2014
Der IPROCOM-Workshop erweist sich als Magnet für internationale Gäste und bringt gleich 30 Experten und Expertinnen aus 13 Nationen nach Graz.

Seit Anfang 2013 ist das Grazer Kompetenzzentrum RCPE (Research Center Pharmaceutical Engineering GmbH) Partner im Projekt „IPROCOM“. Das mit 3,8 Millionen Euro geförderte EU-Projekt bringt internationale SpitzenforscherInnen von Universitäten und Industrie zusammen und dient, neben der Erforschung von Prozessen zur Herstellung von pharmazeutischen Produkten, auch dem Wissensaustausch und der Ausbildung von JungforscherInnen.

Der Hands-on-Workshop zum Thema „Pulvercharakterisierung und -verarbeitung in pharmazeutischen Herstellungsprozessen“, hat vom 22.-24.01.2014 in Graz stattgefunden und war Start einer ganzen Ausbildungsreihe. „Wir freuen uns Gastgeber des ersten Workshops zu sein und damit die Messlatte für die Qualität der weiteren Ausbildung setzen zu können. Unsere Gäste waren vom Programm und der gebotenen Abwechslung durch die Hands-on-Aktivitäten am RCPE sichtlich begeistert.“ zeigt sich der Projektverantwortliche Georg Scharrer stolz.

„Geförderte Projekte dieser Art stellen die Basis des Austausches von Forschungsergebnissen dar und bieten eine exzellente Möglichkeit um mit Forschungsgruppen in ganz Europa in Kontakt zu kommen. Und davon profitieren wir gleich auf zweifache Weise: Durch den steten Austausch bleiben wir einerseits in der Lage Forschung am State- of-the-Art anzubieten und sorgen auf der anderen Seite gleichzeitig für Nachwuchskräfte“ zeigt sich der wissenschaftliche Geschäftsführer des RCPE Johannes Khinast zufrieden.

Auch aus wirtschaftlicher Sicht ist die Veranstaltung ein Erfolg, der kaufmännische Geschäftsführer Thomas Klein ist jedenfalls überzeugt „Derartige Veranstaltungen sind ein Magnet für internationale Gäste und tragen wesentlich zur Etablierung der Steiermark als Forschungsstandort bei.“ Mit einer F&E-Quote von 4,6% ist die Steiermark mit Abstand Österreichs innovativstes Bundesland. Dass von 21 Kompetenzzentren gleich 8 in der Steiermark sitzen, ist dabei bestimmt kein Zufall.

Hintergrund

• IPROCOM (the development of in silico process models for roll compaction)
• 4 Jahre Laufzeit (2013-2016)
• € 3,8 Mio Budget (EU-Förderung Marie Curie ITN)
• 14 Partner aus 8 europäischen Ländern
• Integration von 15 individuellen Forschungsprojekten
Im Rahmen des Projektes wird der Prozess der Walzenkompaktierung und sein Umfeld (zB Mischen, Mahlen, Kompaktieren, etc.) erforscht, der in der Herstellung von vielen pharmazeutischen Produkten wesentlich ist. Neben Untersuchungen an Material und dem Prozess an sich beschäftigt sich das Projektteam mit der Modellierung und Simulation des Prozesses mittels unterschiedlicher numerischer Methoden. Das Kompetenzzentrum RCPE wird dabei konkret den Mischvorgang für verwendete Pulver und den Einzug im Walzenbereich modellieren und simulieren. Um zusätzliche Informationen zu gewinnen, werden die Ergebnisse in weiterer Folge von Projektpartnern datenbanktechnische erfasst und ausgewertet. Neben der Forschung dient das Projekt auch der Ausbildung der 15 involvierten JungforscherInnen sowie deren Vernetzung.

Weitere Informationen:

http://www.rcpe.at/en/rcpeResearch/IPROCOM/EU_FP7_funded_project.php
RCPE-Projektvorstellung IPROCOM
http://www.surrey.ac.uk/iprocom/
IPROCOM-Website

Claudia Hudin | idw
Weitere Informationen:
http://www.rcpe.at/

Weitere Berichte zu: IPROCOM-Workshop Kompetenzzentrum Magnet RCPE

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Seminare Workshops:

nachricht Internationaler Workshop zu Künstlicher Intelligenz in der Quantenphysik
13.06.2018 | Max-Planck-Institut für Physik komplexer Systeme

nachricht Internationaler Workshop zu CIGS-Dünnschicht-Solarmodulen am 18. Juni 2018 in Stuttgart
07.05.2018 | Helmholtz-Zentrum Berlin für Materialien und Energie GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Seminare Workshops >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Handprothesensteuerung besteht Alltagstest

Selbstlernende Steuerung für Handprothesen entwickelt. Neues Verfahren lässt Patienten natürlichere Bewegungen gleichzeitig in zwei Achsen durchführen. Forscher der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) veröffentlichen Studie im Wissenschaftsmagazin „Science Robotics“ vom 20. Juni 2018.

Motorisierte Handprothesen sind mittlerweile Stand der Technik bei der Versorgung von Amputationen an der oberen Extremität. Bislang erlauben sie allerdings...

Im Focus: Temperaturgesteuerte Faser-Lichtquelle mit flüssigem Kern

Die moderne medizinische Bildgebung und neue spektroskopische Verfahren benötigen faserbasierte Lichtquellen, die breitbandiges Laserlicht im nahen und mittleren Infrarotbereich erzeugen. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien Jena (Leibniz-IPHT) zeigen in einer aktuellen Veröffentlichung im renommierten Fachblatt Optica, dass sie die optischen Eigenschaften flüssigkeitsgefüllter Fasern und damit die Bandbreite des Laserlichts gezielt über die Umgebungstemperatur steuern können.

Das Besondere an den untersuchten Fasern ist ihr Kern. Er ist mit Kohlenstoffdisulfid gefüllt - einer flüssigen chemischen Verbindung mit hoher optischer...

Im Focus: Temperature-controlled fiber-optic light source with liquid core

In a recent publication in the renowned journal Optica, scientists of Leibniz-Institute of Photonic Technology (Leibniz IPHT) in Jena showed that they can accurately control the optical properties of liquid-core fiber lasers and therefore their spectral band width by temperature and pressure tuning.

Already last year, the researchers provided experimental proof of a new dynamic of hybrid solitons– temporally and spectrally stationary light waves resulting...

Im Focus: Revolution der Rohre

Forscher*innen des Instituts für Sensor- und Aktortechnik (ISAT) der Hochschule Coburg lassen Rohrleitungen, Schläuchen oder Behältern in Zukunft regelrecht Ohren wachsen. Sie entwickelten ein innovatives akustisches Messverfahren, um Ablagerungen in Rohren frühzeitig zu erkennen.

Rückstände in Abflussleitungen führen meist zu unerfreulichen Folgen. Ein besonderes Gefährdungspotential birgt der Biofilm – eine Schleimschicht, in der...

Im Focus: Überdosis Calcium

Nanokristalle beeinflussen die Differenzierung von Stammzellen während der Knochenbildung

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universitäten Freiburg und Basel haben einen Hauptschalter für die Regeneration von Knochengewebe identifiziert....

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Leben im Plastikzeitalter: Wie ist ein nachhaltiger Umgang mit Plastik möglich?

21.06.2018 | Veranstaltungen

Kongress BIO-raffiniert X – Neue Wege in der Nutzung biogener Rohstoffe?

21.06.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen im August 2018

20.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Der “Stein von Rosetta” für aktive Galaxienkerne entschlüsselt

21.06.2018 | Physik Astronomie

Schneller und sicherer Fliegen

21.06.2018 | Informationstechnologie

Innovative Handprothesensteuerung besteht Alltagstest

21.06.2018 | Innovative Produkte

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics