Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Internationaler Workshop von Studierenden zur Programmierung dreidimensionaler Welten

17.11.2014

Vom 30. November bis zum 6. Dezember findet ein Workshop der Electrical Engineering Students’ European Association (EESTEC) zum Thema „Programmierung von dreidimensionalen Welten“ an der HAW Hamburg statt.

Mit dem Workshop soll der interkulturelle Austausch und wissenschaftliche Transfer zwischen Studierenden gefördert werden. Regionale und internationale Studierende arbeiten dabei gemeinsam an einem Projekt, das von der Entwicklung bis hin zur theoretischen Markteinführung eines Computerspiels reicht.

Die Electrical Engineering Students’ European Association (EESTEC) ist eine gemeinnützige Organisation, die Studierende der technischen Studiengänge aus ganz Europa verbindet und trainiert. Die Organisation wurde 1986 gegründet und ist mittlerweile in 28 Ländern an 53 verschiedenen Institutionen vertreten und hat über 6000 ehrenamtliche Mitglieder.

EESTECs primäre Aufgabe ist es, internationale Kontakte zu schaffen und den Austausch von technisch interessierten Studierenden europaweit zu fördern. Des Weiteren verfolgt die EESTEC das Ziel, internationalen Studierenden andere Kulturen näherzubringen und somit ein Bewusstsein für eine gemeinsame europäische Identität zu schaffen.

Seit 2004 existiert das Local Committee (LC) an der HAW Hamburg, das bereits drei internationale Events in Hamburg ausgerichtet hat. Dadurch haben auch Studierende aus Hamburg die Möglichkeit, internationale Kontakte zu knüpfen und anschließend selbst Erfahrungen im Ausland zu sammeln.

Die Inhalte des aktuellen Workshops orientieren sich an dem Computerspiel „Grand Theft Auto“, da die Studierenden so anhand der Vielfalt des Computerspiels lernen können, wie sie selbst entwickelte virtuelle Charaktere fliegen, fahren und gehen lassen können.

Die Veranstaltung läuft unter dem Motto „Bei Freunden zu Hause“, da sowohl die akademischen als auch die kulturellen Programmpunkte von den Mitgliedern der EESTEC persönlich organisiert werden. So haben die Teilnehmenden die Möglichkeit, simultan ihre fachlichen und sozialen Kompetenzen zu erweitern.

Der EESTEC-Workshop zum Thema „Programmierung von dreidimensionalen Welten“
findet vom 30. November bis zum 6. Dezember 2014 am Berliner Tor 7, 20099 Hamburg
an der HAW Hamburg statt.

Die Veranstaltung richtet sich an Angehörige aller Hamburger Hochschulen sowie an die interessierte Öffentlichkeit und an Medienvertreter/innen.

Kontakt:
Fakultät Technik und Informatik
Mitglied der EESTEC Michael Eckard
Tel.: 0163 56 26 506
michael.eckard@haw-hamburg.de


Weitere Informationen:

http://eestec.net

Ina Rifkin | idw - Informationsdienst Wissenschaft

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Seminare Workshops:

nachricht Wärmebildkameras, Infrarotthermometer und deren richtige Anwendung
21.02.2017 | Optris GmbH

nachricht Pflanzen und Böden besser verstehen
21.02.2017 | Hochschule Rhein-Waal

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Seminare Workshops >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungen

Physikerinnen und Physiker diskutieren in Bremen über aktuelle Grenzen der Physik

21.02.2017 | Veranstaltungen

Kniffe mit Wirkung in der Biotechnik

21.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rittal vereinbart mit den Betriebsräten Sozialpläne

21.02.2017 | Unternehmensmeldung

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Zur Sprache gebracht: Und das intelligente Haus „hört zu“

21.02.2017 | Messenachrichten