Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Internationale Studierende besser in den Arbeitsmarkt integrieren

17.09.2013
Workshop zum Thema „Study and Work“ am 19. September an der Universität Jena

Die Zahl der ausländischen Vollzeitstudierenden ist in den letzten Semestern bundesweit deutlich gestiegen. Zugleich wird der Fachkräftemangel bei Akademikern in der regionalen Wirtschaft immer deutlicher. Dies haben die Universitäten in Jena, Chemnitz und Frankfurt/Oder sowie die Hochschule Wismar zum Anlass für ein gemeinsames Projekt genommen.

Unter dem Titel „Study and Work“ gehen die Partner der Frage nach, wie die ausländischen Studierenden nach ihrem Studium als Fachkräfte in der Region gehalten werden können. In dem vom Beauftragten der Bundesregierung für die Neuen Länder geförderten Projekt entwickeln die vier Hochschulen einen Handlungsleitfaden, in dem Problemlösungen für diese Frage vorgestellt werden.

„Der Handlungsleitfaden soll nach Projektabschluss auch anderen Hochschulen zur Verfügung stehen“, sagt der Jenaer Projektverantwortliche Dr. Matthias Schwarzkopf. Die von ihm geleitete Servicestelle LehreLernen führt das Projekt durch. „Dabei arbeiten wir ebenfalls eng mit den lokalen Netzwerken zusammen, die wir aus anderen Kontexten kennen, zum Beispiel mit dem Bildungswerk der Thüringer Wirtschaft, über das wir Kontakt zum IQ-Netzwerk aufgenommen haben“, sagt Dr. Kathrin Carl von der Servicestelle.

Bei einem Workshop am 19. September 2013 an der Universität Jena treffen sich Akteure aus Hochschulen, Wirtschaft und anderen Bereichen, um sich über ihre im Projekt gesammelten Erfahrungen und Konzepte zum Thema Integration von ausländischen Fachkräften in die regionale Wirtschaft auszutauschen.

Im Rahmen des Projekts findet außerdem an der Friedrich-Schiller-Universität am 17. Oktober 2013 ein Workshop für ausländische Studierende statt. Sie sind eingeladen, über das Thema „Wohin nach dem Studium – Berufseinstieg auf dem regionalen Arbeitsmarkt“ zu diskutieren. Information und Anmeldung unter: http://www.lehrelernen.uni-jena.de.

Kontakt:
Dr. Kathrin Carl
Servicestelle LehreLernen der Friedrich-Schiller-Universität Jena
Carl-Zeiß-Platz 1, 07743 Jena
Tel.: 03641 / 931090
E-Mail: lehrelernen[at]uni-jena.de

Axel Burchardt | idw
Weitere Informationen:
http://www.lehrelernen.uni-jena.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Seminare Workshops:

nachricht Seminar „Leichtbau im Automobil- und Maschinenbau“ im Haus der Technik Berlin am 16. - 17. Januar 2018
23.11.2017 | Haus der Technik e.V.

nachricht Anwender-Workshops „Laserbearbeitung von Faserverbundwerkstoffen“
20.11.2017 | Laser Zentrum Hannover e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Seminare Workshops >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Proton-Rekord: Magnetisches Moment mit höchster Genauigkeit gemessen

Hochpräzise Messung des g-Faktors elf Mal genauer als bisher – Ergebnisse zeigen große Übereinstimmung zwischen Protonen und Antiprotonen

Das magnetische Moment eines einzelnen Protons ist unvorstellbar klein, aber es kann dennoch gemessen werden. Vor über zehn Jahren wurde für diese Messung der...

Im Focus: New proton record: Researchers measure magnetic moment with greatest possible precision

High-precision measurement of the g-factor eleven times more precise than before / Results indicate a strong similarity between protons and antiprotons

The magnetic moment of an individual proton is inconceivably small, but can still be quantified. The basis for undertaking this measurement was laid over ten...

Im Focus: Reibungswärme treibt hydrothermale Aktivität auf Enceladus an

Computersimulation zeigt, wie der Eismond Wasser in einem porösen Gesteinskern aufheizt

Wärme aus der Reibung von Gestein, ausgelöst durch starke Gezeitenkräfte, könnte der „Motor“ für die hydrothermale Aktivität auf dem Saturnmond Enceladus sein....

Im Focus: Frictional Heat Powers Hydrothermal Activity on Enceladus

Computer simulation shows how the icy moon heats water in a porous rock core

Heat from the friction of rocks caused by tidal forces could be the “engine” for the hydrothermal activity on Saturn's moon Enceladus. This presupposes that...

Im Focus: Kleine Strukturen – große Wirkung

Innovative Schutzschicht für geringen Verbrauch künftiger Rolls-Royce Flugtriebwerke entwickelt

Gemeinsam mit Rolls-Royce Deutschland hat das Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik IWS im Rahmen von zwei Vorhaben aus dem...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Kinderanästhesie aktuell: Symposium für Ärzte und Pflegekräfte

23.11.2017 | Veranstaltungen

IfBB bei 12th European Bioplastics Conference mit dabei: neue Marktzahlen, neue Forschungsthemen

22.11.2017 | Veranstaltungen

Zahnimplantate: Forschungsergebnisse und ihre Konsequenzen – 31. Kongress der DGI

22.11.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Forscher verwandeln Diamant in Graphit

24.11.2017 | Physik Astronomie

Dinner in the Dark – ein delikates Wechselspiel der Mikroorganismen

24.11.2017 | Biowissenschaften Chemie

Proton-Rekord: Magnetisches Moment mit höchster Genauigkeit gemessen

24.11.2017 | Physik Astronomie