Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Internationale Rechnungslegung im Fokus

25.05.2009
Neunter Workshop "International Accounting" am 28. Mai an der Universität Gießen

Wie kann das Rechnungswesen in einem Unternehmen optimal organisiert werden?

Diese - vor dem Hintergrund der Wirtschaftskrise hochaktuelle - Frage steht im Mittelpunkt des neunten Gießener Workshops "International Accounting" am Fachbereich Wirtschaftswissenschaften der Justus-Liebig-Universität Gießen.

Die Veranstaltung am Donnerstag, 28. Mai 2009, organisiert Prof. Dr. Martin Glaum (Professur für Internationales Management, Rechnungslegung und Wirtschaftsprüfung) gemeinsam mit der PricewaterhouseCoopers AG aus Frankfurt am Main.

In einer Wirtschaftskrise steigt auch im Finanz- und Rechnungswesen der Kostendruck. Zugleich ist gerade jetzt eine zeitnahe und zuverlässige Berichterstattung - sowohl unternehmensintern als auch in der Kommunikation mit Anteilseignern, Kreditgebern und anderen Interessengruppen - von besonderer Bedeutung.

Möglichkeiten für eine Neugestaltung des Rechnungswesens bieten sich vor allem im Zusammenhang mit den neuen internationalen Rechnungslegungsstandards (International Financial Reporting Standards, IFRS). In vier Vorträgen für Praktiker und Studierende werden sich ab 14 Uhr vier renommierte Experten mit Aspekten der internationalen Rechnungslegung beschäftigen.

Die Teilnahme am International Accounting Workshop ist kostenlos. Um Anmeldung per Fax (Nr. 0641 99-22589) oder E-Mail (erika.kisslinger@wirtschaft.uni-giessen.de) wird jedoch gebeten.

Termin:
International Accounting Workshop 2009: Donnerstag, 28. Mai, 14 bis 18 Uhr
Fachbereich Wirtschaftswissenschaften, Hörsaalgebäude (Hörsaal 2)
Licher Straße 68, 35394 Gießen
Kontakt:
Prof. Dr. Martin Glaum, Professur für Internationales Management, Rechnungslegung und Wirtschaftsprüfung (BWL VII)
Licher Straße 62, 35394 Gießen
Telefon: 0641 99-22580, Fax: 0641 99-22589
E-Mail: martin.glaum@wirtschaft.uni-giessen.de

Caroline Link | idw
Weitere Informationen:
http://www.uni-giessen.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Seminare Workshops:

nachricht Electro mobility in Northwestern Germany - Austausch über Erfahrungen und Perspektiven für
27.02.2017 | Hanse-Wissenschaftskolleg

nachricht Wärmebildkameras, Infrarotthermometer und deren richtige Anwendung
21.02.2017 | Optris GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Seminare Workshops >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Mit Künstlicher Intelligenz das Gehirn verstehen

Wie entsteht Bewusstsein? Die Antwort auf diese Frage, so vermuten Forscher, steckt in den Verbindungen zwischen den Nervenzellen. Leider ist jedoch kaum etwas über den Schaltplan des Gehirns bekannt.

Wie entsteht Bewusstsein? Die Antwort auf diese Frage, so vermuten Forscher, steckt in den Verbindungen zwischen den Nervenzellen. Leider ist jedoch kaum etwas...

Im Focus: Wie Proteine Zellmembranen verformen

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor Oliver Daumke vom MDC erforscht. Er und sein Team haben nun aufgeklärt, wie sich diese Proteine auf der Oberfläche von Zellen zusammenlagern und dadurch deren Außenhaut verformen.

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor...

Im Focus: Safe glide at total engine failure with ELA-inside

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded after a glide flight with an Airbus A320 in ditching on the Hudson River. All 155 people on board were saved.

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded...

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nebennierentumoren: Radioaktiv markierte Substanzen vermeiden unnötige Operationen

28.02.2017 | Veranstaltungen

350 Onlineforscher_innen treffen sich zur Fachkonferenz General Online Research an der HTW Berlin

28.02.2017 | Veranstaltungen

23. VDMA-Arbeitsberatung „Engineering und Konstruktion“ am 2. März 2017 an der TH Wildau

28.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Wasserkreislauf reicht viel tiefer als bisher gedacht

28.02.2017 | Geowissenschaften

Leuchtende Blasen in freier Wildbahn

28.02.2017 | Physik Astronomie

Eine Atomfalle für die Wasserdatierung

28.02.2017 | Geowissenschaften