Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Innovation mit Lichtgeschwindigkeit - Laser sichert die Produktion von morgen

13.03.2009
Fraunhofer-Technologiezirkel am 7. und 8. Mai 2009 in Aachen

"Laser sichert die Produktion von morgen" - so sieht es die Fraunhofer Technology Academy und lädt für den 7. und 8. Mai 2009 zum siebten Technologiezirkel in das Fraunhofer-Institut für Lasertechnik in Aachen ein.

Zielgruppe sind Entscheidungsträger und Manager der produzierenden Industrie. Die Inhalte des zweitägigen Seminars reichen von fertigungstechnischen Innovationen wie beispielsweise das Hochgeschwindigkeitsstrukturieren, das Remote-Schneiden und Schweißen mit Lasern höchster Strahlqualität, oder das Laserpolieren von Stahl und Glas bis hin zur Lasermesstechnik in der Fertigungsüberwachung. Weitere Informationen und Anmeldungen über www.technologiezirkel.de.

"Photonen erlauben kürzeste Energiepulse, höchste Energiedichten und kleinste Wechselwirkungszonen. Aufgrund seiner einzigartigen physikalischen Eigenschaften wird die industrielle Produktion im 21. Jahrhundert durch den Laser neu definiert werden. Kein anderes Werkzeug lässt sich zeitlich und räumlich schneller und präziser steuern als das Licht", betont Prof. Dr. Reinhart Poprawe, Leiter des Fraunhofer-Instituts für Lasertechnik ILT. Mit seinem Vortrag zu Beginn des ersten Seminartages veranschaulicht er die neuesten Laserstrahlquellen und deren Anwendungen.

Die Teilnehmer des Technologiezirkels erhalten einen Einblick in die wirtschaftlichen Perspektiven der Lasertechnik. Welche Auswirkungen haben die kommenden Entwicklungen für bestehende Märkte? Werden neuen Technologien nicht nur neue Anwendungen, sondern auch neue Unternehmen hervorbringen? Und wenn sich dreidimensionale Bauteile mit einem Laser "drucken" lassen, wird man dann die industrielle Serienfertigung überdenken müssen? Die Fraunhofer-Wissenschaftler sind sich einig, dass der Einsatz von Lasern die industrielle Produktion im kommenden Jahrzehnt neu bestimmen wird. Als größte Vertragsforschungseinrichtung Europas investiert Fraunhofer mehr als 400 Mio. Euro jährlich in die eigene Vorlaufforschung.

"Mit der Reihe der Technologiezirkel wollen wir den Blick auf neue Chancen und Märkte öffnen und jüngste wissenschaftliche Ergebnisse aus unseren Instituten vorstellen", so Dr. Roman Götter, Leiter der Fraunhofer Technology Academy. Die Teilnehmer der Technologiezirkel bekommen in den Fraunhofer-Instituten vor Ort Einblick in hochaktuelle Technologien und wegbereitende Anwendungen aus den Laboren und diskutieren mit Expertinnen und Experten über industrielle Anwendungsmöglichkeiten.

Kontakt:
Martin Fischer, Fraunhofer Technology Academy, Hansastr. 27c, 80686 München, Telefon: 089 / 1205-1511, E-Mail: martin.fischer@zv.fraunhofer.de, Internet: www.technology-academy.fraunhofer.de
Hintergrundinformationen:
Die Fraunhofer Technology Academy bietet Fortbildungsmöglichkeiten für Fach- und Führungskräften in der Wirtschaft. Hier sind die Weiterbildungsmöglichkeiten der Fraunhofer-Gesellschaft unter einem Dach gebündelt und erlauben damit einen einzigartigen Wissenstransfer aus der Fraunhofer- Forschung in die Unternehmen.

Mit über 250 Mitarbeitern zählt das Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT weltweit zu den bedeutendsten Auftragsforschungs- und Entwicklungsinstituten seines Fachgebietes. Die Kernaktivitäten decken ein weites Themenspektrum ab - von der Entwicklung neuer Laserstrahlquellen und -komponenten über den Einsatz moderner Lasermess- und Prüftechnik bis hin zur Fertigungstechnik mit Lasern. www.ilt.fraunhofer.de.

Pressekontakt:
Fraunhofer-Institut für Lasertechnik
Leiter Marketing und Kommunikation
Dipl.-Phys. Axel Bauer
Steinbachstr. 15
D-52074 Aachen
Telefon +49 (0) 2 41/89 06 -194
E-Mail: axel.bauer@ilt.fraunhofer.de

Michael Kip | mpr
Weitere Informationen:
http://www.technologiezirkel.de
http://www.mpr-frankfurt.de/ilt

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Seminare Workshops:

nachricht 1. Es­se­ner Ge­fahr­gut­ta­ge am 19.-20. Sep­tem­ber 2017 mit fach­be­glei­ten­der Aus­stel­lung
21.04.2017 | Haus der Technik e.V.

nachricht „MOBI“ holt das Meer ins Binnenland
19.04.2017 | Wissenschaftsjahr 2016*17 - Meere und Ozeane

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Seminare Workshops >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunzellen helfen bei elektrischer Reizleitung im Herzen

Erstmals elektrische Kopplung von Muskelzellen und Makrophagen im Herzen nachgewiesen / Erkenntnisse könnten neue Therapieansätze bei Herzinfarkt und Herzrhythmus-Störungen ermöglichen / Publikation am 20. April 2017 in Cell

Makrophagen, auch Fresszellen genannt, sind Teil des Immunsystems und spielen eine wesentliche Rolle in der Abwehr von Krankheitserregern und bei der...

Im Focus: Tief im Inneren von M87

Die Galaxie M87 enthält ein supermassereiches Schwarzes Loch von sechs Milliarden Sonnenmassen im Zentrum. Ihr leuchtkräftiger Jet dominiert das beobachtete Spektrum über einen Frequenzbereich von 10 Größenordnungen. Aufgrund ihrer Nähe, des ausgeprägten Jets und des sehr massereichen Schwarzen Lochs stellt M87 ein ideales Laboratorium dar, um die Entstehung, Beschleunigung und Bündelung der Materie in relativistischen Jets zu erforschen. Ein Forscherteam unter der Leitung von Silke Britzen vom MPIfR Bonn liefert Hinweise für die Verbindung von Akkretionsscheibe und Jet von M87 durch turbulente Prozesse und damit neue Erkenntnisse für das Problem des Ursprungs von astrophysikalischen Jets.

Supermassereiche Schwarze Löcher in den Zentren von Galaxien sind eines der rätselhaftesten Phänomene in der modernen Astrophysik. Ihr gewaltiger...

Im Focus: Deep inside Galaxy M87

The nearby, giant radio galaxy M87 hosts a supermassive black hole (BH) and is well-known for its bright jet dominating the spectrum over ten orders of magnitude in frequency. Due to its proximity, jet prominence, and the large black hole mass, M87 is the best laboratory for investigating the formation, acceleration, and collimation of relativistic jets. A research team led by Silke Britzen from the Max Planck Institute for Radio Astronomy in Bonn, Germany, has found strong indication for turbulent processes connecting the accretion disk and the jet of that galaxy providing insights into the longstanding problem of the origin of astrophysical jets.

Supermassive black holes form some of the most enigmatic phenomena in astrophysics. Their enormous energy output is supposed to be generated by the...

Im Focus: Neu entdeckter Exoplanet könnte bester Kandidat für die Suche nach Leben sein

Supererde in bewohnbarer Zone um aktivitätsschwachen roten Zwergstern gefunden

Ein Exoplanet, der 40 Lichtjahre von der Erde entfernt einen roten Zwergstern umkreist, könnte in naher Zukunft der beste Ort sein, um außerhalb des...

Im Focus: Resistiver Schaltmechanismus aufgeklärt

Sie erlauben energiesparendes Schalten innerhalb von Nanosekunden, und die gespeicherten Informationen bleiben auf Dauer erhalten: ReRAM-Speicher gelten als Hoffnungsträger für die Datenspeicher der Zukunft.

Wie ReRAM-Zellen genau funktionieren, ist jedoch bisher nicht vollständig verstanden. Insbesondere die Details der ablaufenden chemischen Reaktionen geben den...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Smart-Data-Forschung auf dem Weg in die wirtschaftliche Praxis

21.04.2017 | Veranstaltungen

Baukultur: Mehr Qualität durch Gestaltungsbeiräte

21.04.2017 | Veranstaltungen

Licht - ein Werkzeug für die Laborbranche

20.04.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Intelligenter Werkstattwagen unterstützt Mensch in der Produktion

21.04.2017 | HANNOVER MESSE

Forschungszentrum Jülich auf der Hannover Messe 2017

21.04.2017 | HANNOVER MESSE

Smart-Data-Forschung auf dem Weg in die wirtschaftliche Praxis

21.04.2017 | Veranstaltungsnachrichten