Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Industrie 4.0 – aus der Forschung in die praktische Anwendung

06.06.2016

Innovationsworkshop bringt Expertise der Frankfurt UAS mit Mittelstand zusammen

Die zunehmende Digitalisierung der Wirtschaft und die Weiterentwicklung der Industrie zur Industrie 4.0 stellen eine große Herausforderung insbesondere für den Mittelstand dar. Im Innovationsworkshop „Industrie 4.0 und die Digitalisierung der Produktion” an der Frankfurt University of Applied Sciences (Frankfurt UAS) sind speziell kleine und mittelständische Unternehmen eingeladen, in den direkten Kontakt mit Expertinnen und Experten der Frankfurt UAS zu diesen Themen zu treten.

Der Workshop wird in Kooperation mit der IHK Hessen innovativ, dem Kompetenzzentrum bei Technologie- und Innovationsfragen von neun hessischen Industrie- und Handelskammern (IHK), durchgeführt. Er findet am 14. Juni 2016 von 17-19 Uhr statt. Die Teilnahme ist kostenpflichtig.

Die Entwicklung einer Industrie 4.0 verursacht tiefgreifende Umwälzungen in der Produktion von Gütern, Waren und Dienstleistungen. Die Digitalisierung der Produktionsprozesse bedeutet zum einen große Veränderungen für die Mitarbeitenden und ihre Arbeitsumgebung, zum anderen aber auch neue Anforderungen an die Sicherheitskonzepte der beteiligten Firmen; IT-Sicherheit wird zu einem immer wichtigeren Thema auch für kleine und mittelständische Unternehmen.

Der Innovationsworkshop soll eine direkte Kommunikation zwischen den Forschenden der Hochschule und den Vertreterinnen und Vertretern der Wirtschaft ermöglichen. Daher haben die Teilnehmenden nach kurzen einführenden Vorträgen die Gelegenheit, in Form eines „World Cafés“ an drei Experten-Tischen mit Professoren der Hochschule zu sprechen und sich unmittelbar mit ihnen und mit anderen Wirtschaftsvertreterinnen und -vertretern zu diesen Themen auszutauschen.

Begleitend zum Workshop werden die IHK Hessen innovativ und die Frankfurt UAS Beratungen zu Fördermöglichkeiten durch Ansprechpartner/-innen vor Ort anbieten. Außerdem können Seminararbeiten, Abschlussarbeiten und Praxissemester in Unternehmen vermittelt werden.

Termin des Innovationsworkshops: 14. Juni 2016 von 17-19 Uhr
Ort: Frankfurt University of Applied Sciences, Nibelungenplatz 1, Gebäude 4, Raum 111/112
Anmeldung unter: http://kurzelinks.de/workshop-i40


Programm:

17.00 Uhr:
Begrüßung
Prof. Dr. Ulrich Schrader
Vizepräsident für Wissenschaftliche Infrastruktur, Forschung und IT
Frankfurt University of Applied Sciences

Dr. Thomas Niemann
Stellvertretender Leiter IHK Hessen innovativ

17.10 Uhr
Industrie 4.0 – ein Impuls zum Einstieg
Prof. Dr. Kai-Oliver Schocke
Fachbereich 3: Wirtschaft und Recht, Frankfurt UAS
Zentrum für Logistik, Mobilität und Nachhaltigkeit (ZLMN)

17.25 Uhr
Forschen mit dem Mittelstand – ein Best Practice-Beispiel
Dr. Sven Spieckermann
Vorstand (Sprecher) der SimPlan AG, Maintal

17.45 Uhr
Von der Idee zum Projekt: Fördermittel für Kooperationsprojekte mit der Hochschule und Strategien für die Mitteleinwerbung
Dr. Kai Blanck
Referent der IHK Hessen innovativ

Ab 18.00 Uhr Expertentische im World Café

Moderation
Vorstellung der Experten der Frankfurt UAS
Prof. Dr. Kai-Oliver Schocke

Expertentische:
Tisch 1: Digitalisierung der Produktion – Anforderungen an das Personal, Auswirkungen auf die Arbeitswelt und Bewältigungsstrategien
Prof. Dr. Benjamin Bierwirth, Fachbereich 3: Wirtschaft und Recht
Prof. Dr. Claus-Peter H. Ernst, Fachbereich 3: Wirtschaft und Recht
Prof. Dr. Christian Rieck, Fachbereich 3: Wirtschaft und Recht

Tisch 2: Service im Maschinen- und Anlagenbau, Daten-/Musteranalyse und Predictive Maintenance – neue Anforderungen und Möglichkeiten
Prof. Dr. Andreas Pech, Fachbereich 2: Informatik und Ingenieurwissenschaften
Prof. Dr. Dirk Stegelmeyer, Fachbereich 2: Informatik und Ingenieurwissenschaften

Tisch 3: Digitales Produktions-, Prozess-, Qualitätsmanagement und Lean Management – Chancen für KMU
Prof. Dr.-Ing. Thomas Rollmann, Fachbereich 2: Informatik und Ingenieurwissenschaften
Prof. Dr. Kai-Oliver Schocke, Fachbereich 3: Wirtschaft und Recht

Ergebnis und Abschluss

19.00 Uhr
Get-together

Kontakt:
Frankfurt University of Applied Sciences, Abteilung Forschung Weiterbildung Transfer, Kristiane Seidel, Telefon: 069/1533-2162, E-Mail: seidel@fwbt.fra-uas.de

IHK Hessen innovativ, Dr. Thomas Niemann, Telefon: 069/2197-1562, E-Mail: t.niemann@frankfurt-main.ihk.de

Weitere Informationen zur Abteilung Forschung Weiterbildung Transfer unter: http://www.frankfurt-university.de/forschung-transfer

Weitere Informationen:

http://kurzelinks.de/workshop-i40
http://www.frankfurt-university.de/forschung-transfer

Sarah Blaß | idw - Informationsdienst Wissenschaft

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Seminare Workshops:

nachricht Workshop »Emissionsarme Bauprodukte und Wohngesundheit«
28.03.2017 | Fraunhofer-Institut für Holzforschung WKI

nachricht Nachwuchswissenschaftler blicken in die Quantenwelt
28.03.2017 | Max-Planck-Institut für Physik komplexer Systeme

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Seminare Workshops >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Entwicklung miniaturisierter Lichtmikroskope - „ChipScope“ will ins Innere lebender Zellen blicken

Das Institut für Halbleitertechnik und das Institut für Physikalische und Theoretische Chemie, beide Mitglieder des Laboratory for Emerging Nanometrology (LENA), der Technischen Universität Braunschweig, sind Partner des kürzlich gestarteten EU-Forschungsprojektes ChipScope. Ziel ist es, ein neues, extrem kleines Lichtmikroskop zu entwickeln. Damit soll das Innere lebender Zellen in Echtzeit beobachtet werden können. Sieben Institute in fünf europäischen Ländern beteiligen sich über die nächsten vier Jahre an diesem technologisch anspruchsvollen Projekt.

Die zukünftigen Einsatzmöglichkeiten des neu zu entwickelnden und nur wenige Millimeter großen Mikroskops sind äußerst vielfältig. Die Projektpartner haben...

Im Focus: A Challenging European Research Project to Develop New Tiny Microscopes

The Institute of Semiconductor Technology and the Institute of Physical and Theoretical Chemistry, both members of the Laboratory for Emerging Nanometrology (LENA), at Technische Universität Braunschweig are partners in a new European research project entitled ChipScope, which aims to develop a completely new and extremely small optical microscope capable of observing the interior of living cells in real time. A consortium of 7 partners from 5 countries will tackle this issue with very ambitious objectives during a four-year research program.

To demonstrate the usefulness of this new scientific tool, at the end of the project the developed chip-sized microscope will be used to observe in real-time...

Im Focus: Das anwachsende Ende der Ordnung

Physiker aus Konstanz weisen sogenannte Mermin-Wagner-Fluktuationen experimentell nach

Ein Kristall besteht aus perfekt angeordneten Teilchen, aus einer lückenlos symmetrischen Atomstruktur – dies besagt die klassische Definition aus der Physik....

Im Focus: Wegweisende Erkenntnisse für die Biomedizin: NAD⁺ hilft bei Reparatur geschädigter Erbinformationen

Eine internationale Forschergruppe mit dem Bayreuther Biochemiker Prof. Dr. Clemens Steegborn präsentiert in 'Science' neue, für die Biomedizin wegweisende Forschungsergebnisse zur Rolle des Moleküls NAD⁺ bei der Korrektur von Schäden am Erbgut.

Die Zellen von Menschen und Tieren können Schäden an der DNA, dem Träger der Erbinformation, bis zu einem gewissen Umfang selbst reparieren. Diese Fähigkeit...

Im Focus: Designer-Proteine falten DNA

Florian Praetorius und Prof. Hendrik Dietz von der Technischen Universität München (TUM) haben eine neue Methode entwickelt, mit deren Hilfe sie definierte Hybrid-Strukturen aus DNA und Proteinen aufbauen können. Die Methode eröffnet Möglichkeiten für die zellbiologische Grundlagenforschung und für die Anwendung in Medizin und Biotechnologie.

Desoxyribonukleinsäure – besser bekannt unter der englischen Abkürzung DNA – ist die Trägerin unserer Erbinformation. Für Prof. Hendrik Dietz und Florian...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Industriearbeitskreis »Prozesskontrolle in der Lasermaterialbearbeitung ICPC« lädt nach Aachen ein

28.03.2017 | Veranstaltungen

Neue Methoden für zuverlässige Mikroelektronik: Internationale Experten treffen sich in Halle

28.03.2017 | Veranstaltungen

Wie Menschen wachsen

27.03.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Von Agenten, Algorithmen und unbeliebten Wochentagen

28.03.2017 | Unternehmensmeldung

Hannover Messe: Elektrische Maschinen in neuen Dimensionen

28.03.2017 | HANNOVER MESSE

Dimethylfumarat – eine neue Behandlungsoption für Lymphome

28.03.2017 | Medizin Gesundheit