Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

IEEE Workshop 2014 „Industrielle Messtechnik & Kraftfahrzeugsensorik“ an der HRW

28.03.2014

Das Institut Mess- und Sensortechnik der Hochschule Ruhr West und das „Instrumentation and Measurement Chapter“ der IEEE (Institute of Electrical and Electronics Engineers) Germany Section laden zum wiederholten Mal zum IEEE Workshop ein.

Die Organisatoren stellen den aktuellen Stand der Forschungsaktivitäten dar und bieten eine gute Gelegenheit, um in den Dialog mit den Kolleginnen und Kollegen zu treten, die aus wissenschaftlicher oder beruflicher Perspektive mit dem Thema „Industrielle Messtechnik & Kraftfahrzeugsensorik“ zu tun haben.

Das Institut Mess- und Sensortechnik der Hochschule Ruhr West und das „Instrumentation and Measurement Chapter“ der IEEE (Institute of Electrical and Electronics Engineers) Germany Section laden zum wiederholten Mal zum IEEE Workshop ein.

Präsident Prof. Dr. Eberhard Menzel wird die Gäste begrüßen, danach stellt Prof. Dr. Olfa Kanoun von der TU Chemnitz das Instrumentation & Measurement Chapter der IEEE Germany Section – den internationalen Ingenieurverband für Elektronik und Elektrotechnik – vor.

Das Chapter möchte unter anderem den Kontakt unter Spezialisten der Mess- und Sensortechnik im In- und Ausland fördern und eine Plattform für den kontinuierlichen wissenschaftlichen Aus-tausch bereitstellen.

Über 18 Vortragende und insgesamt etwa 70 Gäste nutzen die Gelegenheit zum Austausch und zur Weiterbildung. Die Organisatoren stellen den aktuellen Stand der Forschungsaktivitäten dar und bieten eine gute Gelegenheit, um in den Dialog mit den Kolleginnen und Kollegen zu treten, die aus wissenschaftlicher oder beruflicher Perspektive mit dem Thema „Industrielle Messtechnik & Kraftfahrzeugsensorik“ zu tun haben.

Das Vortragsprogramm zeigt zahlreiche und vielschichtige Facetten. Unter anderem stehen auf dem Programm Vorträge zur

• Regelung von Benzinmotoren mittels hochfrequenzbasierter Katalysatorzustand-serkennung
• Neuartige Messvorrichtung basierend auf hydraulischer Verpressung zur Untersuchung von Brennstoffzellen und Elektrolyseurkomponenten
• Energieverbrauchsanalyse von Elektrofahrzeugen mit Hilfe des fahrzeuginternen CAN-Bus
• Eingebettetes Impedanzmesssystem für das Batteriemanagement in Elektrofahrzeugen.

Auch dieses Jahr nehmen wieder Wissenschaftler der HRW mit eigenen Vorträgen teil:
Christoph Prall referiert über Photolumineszenz als in-situ Prozesskontrolle bei der Epitaxie für LEDs. Bei der LED Herstellung wird die Emissionswellenlänge, also die Farbe der LED, traditionell mittels Photolumineszenz bei Raumtemperatur nach der Fertigstellung gemessen.

Somit kann ein Fehlerfall erst nach dem Produktionsprozess erkannt werden und die gesamte Beschichtungscharge muss u. U. als Ausschuss deklariert werden. Das von Herrn Prall vorgestellte Verfahren ermöglicht eine in-situ Photolumineszenzmessung der LED noch während des Produktionsprozesses im LED Reaktor bei sehr hohen Temperaturen. Hierdurch lassen sich Abweichungen der gewünschten LED-Parameter wie der Emissionswellenlänge entgegenwirken, was zu Qualitätsverbesserung und Kostenersparnis führt.

Prof. Dr. Dirk Rüter referiert über hochintensive Magnet- und Induktionsfelder für Ultraschallerzeugung. Mit diesen Magnetfeldern kann man über eine gewisse Distanz hinweg durch fast alle Schichten, Flüssigkeiten und Gase hindurch in Metalloberflächen Ultraschallwellen anregen. Dies ist sehr vorteilhaft für die verbreitet angewendete Ultraschall-Werkstoffprüfung in der Industrie, wo beispielsweise beschichtete oder auch schnell bewegte Objekte mit Ultraschall geprüft werden sollen. Dies ist mit konventionellen Techniken nicht möglich.

Die Hochschule Ruhr West gibt auch in diesem Jahr eine Kurzfassung der Workshop-Beiträge in einem „Abstract-Book“ heraus. Das Abstract-Book bietet allen Teilnehmenden die Möglichkeit, auch später noch Kontakt zu den Vortragenden aufzunehmen. Ausgewählte Workshop-Beiträge können als Journalbeitrag in einem Sonderheft der Zeitschrift tm – Technisches Messen im Oldenbourg Verlag publiziert werden.

Pressekontakt
Hochschule Ruhr West
Beatrice Liebeheim (stellv. Pressesprecherin),
Mellinghofer Straße 55, Geb. 35
45473 Mülheim an der Ruhr
Telefon: 0208/ 882 54 251
Mobil: 0151/ 55 11 74 50
E-Mail: Beatrice.Liebeheim@hs-ruhrwest.de

Weitere Informationen:

http://Weitere Informationen zum Workshop gibt es im Internet unter:

www.hochschule-ruhr-west.de/ieee-workshop

Beatrice Liebeheim-Wotruba | idw - Informationsdienst Wissenschaft

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Seminare Workshops:

nachricht 1. Es­se­ner Ge­fahr­gut­ta­ge am 19.-20. Sep­tem­ber 2017 mit fach­be­glei­ten­der Aus­stel­lung
21.04.2017 | Haus der Technik e.V.

nachricht „MOBI“ holt das Meer ins Binnenland
19.04.2017 | Wissenschaftsjahr 2016*17 - Meere und Ozeane

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Seminare Workshops >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunzellen helfen bei elektrischer Reizleitung im Herzen

Erstmals elektrische Kopplung von Muskelzellen und Makrophagen im Herzen nachgewiesen / Erkenntnisse könnten neue Therapieansätze bei Herzinfarkt und Herzrhythmus-Störungen ermöglichen / Publikation am 20. April 2017 in Cell

Makrophagen, auch Fresszellen genannt, sind Teil des Immunsystems und spielen eine wesentliche Rolle in der Abwehr von Krankheitserregern und bei der...

Im Focus: Tief im Inneren von M87

Die Galaxie M87 enthält ein supermassereiches Schwarzes Loch von sechs Milliarden Sonnenmassen im Zentrum. Ihr leuchtkräftiger Jet dominiert das beobachtete Spektrum über einen Frequenzbereich von 10 Größenordnungen. Aufgrund ihrer Nähe, des ausgeprägten Jets und des sehr massereichen Schwarzen Lochs stellt M87 ein ideales Laboratorium dar, um die Entstehung, Beschleunigung und Bündelung der Materie in relativistischen Jets zu erforschen. Ein Forscherteam unter der Leitung von Silke Britzen vom MPIfR Bonn liefert Hinweise für die Verbindung von Akkretionsscheibe und Jet von M87 durch turbulente Prozesse und damit neue Erkenntnisse für das Problem des Ursprungs von astrophysikalischen Jets.

Supermassereiche Schwarze Löcher in den Zentren von Galaxien sind eines der rätselhaftesten Phänomene in der modernen Astrophysik. Ihr gewaltiger...

Im Focus: Deep inside Galaxy M87

The nearby, giant radio galaxy M87 hosts a supermassive black hole (BH) and is well-known for its bright jet dominating the spectrum over ten orders of magnitude in frequency. Due to its proximity, jet prominence, and the large black hole mass, M87 is the best laboratory for investigating the formation, acceleration, and collimation of relativistic jets. A research team led by Silke Britzen from the Max Planck Institute for Radio Astronomy in Bonn, Germany, has found strong indication for turbulent processes connecting the accretion disk and the jet of that galaxy providing insights into the longstanding problem of the origin of astrophysical jets.

Supermassive black holes form some of the most enigmatic phenomena in astrophysics. Their enormous energy output is supposed to be generated by the...

Im Focus: Neu entdeckter Exoplanet könnte bester Kandidat für die Suche nach Leben sein

Supererde in bewohnbarer Zone um aktivitätsschwachen roten Zwergstern gefunden

Ein Exoplanet, der 40 Lichtjahre von der Erde entfernt einen roten Zwergstern umkreist, könnte in naher Zukunft der beste Ort sein, um außerhalb des...

Im Focus: Resistiver Schaltmechanismus aufgeklärt

Sie erlauben energiesparendes Schalten innerhalb von Nanosekunden, und die gespeicherten Informationen bleiben auf Dauer erhalten: ReRAM-Speicher gelten als Hoffnungsträger für die Datenspeicher der Zukunft.

Wie ReRAM-Zellen genau funktionieren, ist jedoch bisher nicht vollständig verstanden. Insbesondere die Details der ablaufenden chemischen Reaktionen geben den...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Smart-Data-Forschung auf dem Weg in die wirtschaftliche Praxis

21.04.2017 | Veranstaltungen

Baukultur: Mehr Qualität durch Gestaltungsbeiräte

21.04.2017 | Veranstaltungen

Licht - ein Werkzeug für die Laborbranche

20.04.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Intelligenter Werkstattwagen unterstützt Mensch in der Produktion

21.04.2017 | HANNOVER MESSE

Forschungszentrum Jülich auf der Hannover Messe 2017

21.04.2017 | HANNOVER MESSE

Smart-Data-Forschung auf dem Weg in die wirtschaftliche Praxis

21.04.2017 | Veranstaltungsnachrichten