Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Herbstseminar der Hochschule Reutlingen über Leistungssteigerung in Unternehmen

06.11.2013
Mit Top-Referenten zum Thema "Performancemanagement - Strategien und Methoden zur Leistungssteigerung in Unternehmen" wartet in diesem Jahr das Herbstseminar der Wirtschaftsinformatik an der Hochschule Reutlingen auf.

Top-Manager von Procter & Gamble, Microsoft oder der Daimler AG berichten auf dem Seminar über ihre Erfahrungen zum Thema. Zu Gast ist auch der bekannte Gedächtnistrainer Markus Hofmann, der über den individuellen Weg zur Leistungssteigerung referiert.

Das Herbstseminar der Wirtschaftsinformatik findet am Mittwoch, 27. November 2013,an der Hochschule Reutlingen statt. Anmeldungen zu dem Seminar sind ab sofort online möglich.

Das Herbstseminar der Fakultät Informatik an der Hochschule Reutlingen ist seit über 15 Jahren ein Treffpunkt von Wissenschaftlern und Entscheidungsträgern in Konzernen und der mittelständischen Wirtschaft. Dabei werden jedes Jahr aktuelle Wirtschaftsinformatikthemen aus wissenschaftlicher und praktischer Sicht beleuchtet.

Mit der Thema "Performancemanagement - Strategien und Methoden zur Leistungssteigerung in Unternehmen“ greift das Seminar in diesem Jahr ein Thema auf, das nach Ansicht von Prof. Armin Roth, derzeit für viele Unternehmen von besonderer Aktualität ist. Roth ist, neben Prof. Dr. Herbert Glöcke, einer der Organisatoren des Seminar. Bei der Programmgestaltung des Seminar legten die beiden Organisatoren einen besonderen Wert darauf, das Thema aus möglichst unterschiedlichen Perspektiven zu beleuchten.

„Wir wollen aufzeigen, welche Auswirkungen leistungssteigernde Maßnahmen in unterschiedlichen Unternehmen und Branchen haben und so anderen aufzeigen, wie sie noch besser werden können. Verbessern kann man immer etwas“, so Roth.

So wird der Vorsitzende des Bankenverbandes Baden-Württemberg, Klaus-Uwe Mühlenbruch, über Performancemanagement im Dienstleistungssektor berichten. Einen ganz anderen Blickwinkel auf das Thema wirft Norbert Wielens, Associate Director von Procter & Gamble auf das Thema. Er stellt in seinem Vortrag den Weg zur Leistungsoptimierung in einem Weltkonzern vor.

Das jede Branche ihre eigenen Lösungsansätze hat macht auf dem Herbstseminar Steffen Schlecht, Direktor Strategie & Innovations-Management von Microsoft Deutschland in seinem Vortrag deutlich.

Er wird u.a. auf die Folgen des Wandels von Microsoft vom reinen Softwarehersteller zum Service-Anbieter eingehen und welche Folgen die jeweilige Unternehmenskultur bei der Umsetzung hat.

Eröffnet wird das Herbstseminar durch Prof. Armin Roth von der Fakultät Informatik, der über Status Quo sowie über Wege zum ganzheitlichen Performancemanagement berichten wird. Abgerundet wird das Programm durch den aus Rundfunk und TV bekannten Gedächtnistrainer Markus Hofmann, der allen Teilnehmern in einem einstündigen spannenden Vortrag die eigenen Wege zur individuellen Leistungssteigerung aufzeigt.

Die Teilnehmer erhalten zusätzlich das in diesem Herbst neu erscheinende Buch von Prof. Roth und weiteren Fachexperten: Ganzheitliches Performance Management – Nachhaltiger Unternehmenserfolg, Haufe-Verlag, 464 Seiten.

Christiane Rathmann | idw
Weitere Informationen:
http://www.inf.reutlingen-university.de/herbstseminar

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Seminare Workshops:

nachricht Wärmebildkameras, Infrarotthermometer und deren richtige Anwendung
21.02.2017 | Optris GmbH

nachricht Pflanzen und Böden besser verstehen
21.02.2017 | Hochschule Rhein-Waal

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Seminare Workshops >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungen

Physikerinnen und Physiker diskutieren in Bremen über aktuelle Grenzen der Physik

21.02.2017 | Veranstaltungen

Kniffe mit Wirkung in der Biotechnik

21.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Latest News

Impacts of mass coral die-off on Indian Ocean reefs revealed

21.02.2017 | Earth Sciences

Novel breast tomosynthesis technique reduces screening recall rate

21.02.2017 | Medical Engineering

Use your Voice – and Smart Homes will “LISTEN”

21.02.2017 | Trade Fair News