Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

HDT bietet Seminar "Arbeitsmethodik Toxikologie" an

26.03.2012
Haus der Technik veranstaltet Seminar am 05. bis 06. Juni 2012 in Essen mit Schwerpunkt Chemikaliengesetzgebung

Die Toxikologie nimmt nicht nur in der Pharma-Branche einen immer größeren Stellenwert ein. Das Haus der Technik in Essen bietet daher am 05. bis 06. Juni 2012 ein Seminar "Arbeitsmethodik Toxikologie" unter Leitung von Herrn Dr. Walter Aulmann an.


Aufgrund des komplexen und umfangreichen Themengebietes Toxikologie bilden die allgemeinen Prinzipien und der einfachere Teil der toxikologischen Tests/Endpunkte zusammen mit grundlegenden physikalisch-chemischen Daten den Schwerpunkt des Basisseminars.

Es werden wichtige Grundlagen vermittelt, im Vordergrund steht aber die praktische Anwendung. Die Teilnehmenden lernen im Basisseminar zunächst die Ableitung einer Einstufung nach CLP aus toxikologischen und physikalisch-chemischen Daten für bestimmte Endpunkte.

Anhand von Übungsbeispielen werden Stoffe nach dem 2010 in Kraft getretenen Global Harmonisierten System (CLP-1272/2008) und den auslaufenden Richtlinien �(Gefahrstoff-Richtlinie 67/548 und Zubereitungsrichtlinie 99/45) eingestuft. Das Seminar stellt den Bezug zu den Anforderungen der Europäischen Chemikali- enverordnung (REACH) her. Es besteht Gelegenheit zur Klärung von Fragen, die auch vorab schriftlich eingereicht werden können.

Das Seminar wendet sich vordringlich an die für Produktsicherheit Verantwortlichen aus Wirtschaft und Verwaltung. Besonders angesprochen sind Mitarbeiter aus Unternehmen, die Gefahrstoffe herstellen, einführen, vertreiben oder einsetzen, z.B. aus der chemischen oder metallverarbeitenden Industrie, Textilindustrie, Papierverarbeitung, Elektroindustrie oder Versorgungswirtschaft.

Die Veranstaltung ist auch für Personen geeignet, die sich auf dem Gebiet der Regulatorischen Toxikologie mit Schwerpunkt Chemikaliengesetzgebung fort- und weiterbilden wollen. Ein Schwerpunkt des Seminars liegt in der Ermittlung nach bisherigem EU-Einstufungssystem und nach GHS. Es werden auch Übungen zur Einstufung von Stoffen in Bezug auf die akute lokale und systematische Toxizität durchgeführt. Als Co-Referent konnte wieder Dr. Werner Köhl von der SCC GmbH aus Wendelsheim gewonnen werden.

Zur Lernzielkontrolle können sich die Teilnehmer auf freiwilliger Basis auch einer Klausur unterziehen. Die Klausurunterlagen werden vor Beginn des zweiten Seminars verschickt. Dies ist ein Aufbauseminar „Toxikologie und Ökotoxikologie“ mit Schwerpunkt Toxikologie und Ökotoxikologie und findet am 28.-29. Juni 2012 in Essen statt.

Information

Das ausführliche Veranstaltungsprogramm erhalten Interessierte auf Anfrage beim Haus der Technik, Tel. 0201/1803-344 (Frau Wiese), Fax 0201/1803-346, eMail: information@hdt-essen.de oder direkt hier:

http://www.hdt-essen.de/W-H050-06-351-2

Pressekontakt

Haus der Technik e.V.
Dipl.-Ing. Kai Brommann
Hollestraße 1, 45127 Essen
Tel. 0201 – 18 03 251, Fax. 0201 – 18 03 269
E.Mail: k.brommann@hdt-essen.de

kai | Haus der Technik e.V.
Weitere Informationen:
http://www.hdt-essen.de
http://www.hdt-essen.de/W-H050-06-351-2

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Seminare Workshops:

nachricht Auf die richtige Behandlung kommt es an
19.01.2017 | Haus der Technik e.V.

nachricht Grundlagen der Akustik, Virtuelle Akustik, Lärmminderung, Fahrzeugakustik, Psychoakustik, Produkt Sound Design und Messtechnik
19.01.2017 | Haus der Technik e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Seminare Workshops >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Flashmob der Moleküle

19.01.2017 | Physik Astronomie

Tollwutviren zeigen Verschaltungen im gläsernen Gehirn

19.01.2017 | Medizin Gesundheit

Fraunhofer-Institute entwickeln zerstörungsfreie Qualitätsprüfung für Hybridgussbauteile

19.01.2017 | Verfahrenstechnologie