Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Führen lernen an der Handelshochschule Leipzig (HHL)

12.04.2010
Erfolgreiche Manager profitieren von der Globalisierung, indem sie Chancen für ihr Unternehmen nutzen, sich gleichzeitig aber auch den Risiken bewusst sind. Sie müssen gesellschaftliche Veränderungen und Trends frühzeitig erkennen sowie in Krisensituationen umsichtig handeln. Diese Thesen sind der Ausgangspunkt des diesjährigen "Leadership Experience" Seminars, welches vom 28. April bis zum 2. Juli 2010 an der HHL stattfindet.

Unter der Leitung von Prof. Dr. Torsten Wulf, Inhaber des Lehrstuhls für Strategisches Management und Organisation sowie Akademischer Direktor der MBA-Programme an der HHL, wird diese Veranstaltungsreihe jährlich für die Teilnehmer der MBA-Studiengänge angeboten.

An sechs Terminen sprechen prominente Vertreter aus Wirtschaft und Sport über aktuelle gesellschaftliche Herausforderungen, mit denen Unternehmen konfrontiert werden. Bei einem informellen Abendessen im Anschluss an den Vortrag, haben die Teilnehmer die Möglichkeit mit den Referenten die Inhalte der Vorlesungen im kleinen Kreis weiter zu diskutieren.

Die englischsprachigen Seminare stehen auch für Interessenten offen. Die Teilnahme ist nur nach vorheriger Anmeldung (mit beigefügtem Lebenslauf) möglich.

Kontakt: Petra Spanka, E-Mail: petra.spanka@hhl.de, Tel. 0341 9851-730.

Referenten & Termine der Reihe "Leadership Experience"

* Stefan Koch (28. - 29. April 2010, ganztägig)
Stefan Koch ist ein international renommierter Trainer im Profi-Basketball. Er verfügt über jahrelange Erfahrung im Aufbau, in der Motivation und der Führung von Teams. Seine Fähigkeit, komplizierte taktische Sachverhalte einem breiten Publikum verständlich und unterhaltsam zu präsentieren, hat ihn zum gefragten Kommentator und Experten in den Medien gemacht. Sein Name steht für Leidenschaft, Ehrlichkeit, Respekt und Vertrauen.
* Prof. Dr. Wilhelm Simson (8. Juni 2010, 17.00 Uhr)
Der promovierte Chemiker wurde nach verschiedenen Positionen im In- und Ausland 1998 Vorstandsvorsitzender der VIAG AG. Nach der Fusion der VIAG mit der VEBA AG zu E.ON wurde Simson gemeinsam mit Ulrich Hartmann Vorstandsvorsitzender der neugegründeten Aktiengesellschaft. Prof. Dr. Simson wechselte 2003 in den Aufsichtsrat des Unternehmens. Darüber hinaus war Simson Präsident des Verbandes der Chemischen Industrie, sowie Mitglied in unterschiedlichen Aufsichtsräten.
* Prof. Dr. Hermut Kormann (16. Juni 2010, 17.00 Uhr)
Nach einer internationalen Beratertätigkeit war Prof. Dr. Kormann für zwei Jahrzehnte bei der Electrical Engineering Group BBC/ABB tätig. Seine Voith-Karriere begann Kormann 1989 als Bereichsleiter Finanz- und Rechnungswesen, zum 1. April 2000 wurde er zum Vorsitzenden des Vorstandes der Voith AG ernannt. In den sieben Jahren unter seiner Führung verzeichnete das Familienunternehmen einen enormen Wachstumsschub. Seit 2006 ist Dr. Kormann Honorarprofessor für Betriebswirtschaftlehre. Prof. Dr. Kormann ist überzeugter Verfechter der Idee des Familienunternehmens.
* Prof. Dr. Klaus Wucherer (22. Juni 2010, 17.00 Uhr)
Nach Studium und Promotion im Bereich der Elektrotechnik und des Maschinenbaus begann Prof. Dr. Wucherer seine Tätigkeit bei Siemens in Bremen. Nach einigen Zwischenstationen wurde er 1983 Leiter der technischen Abteilung, Vertrieb Anlagen in São Paulo, Brasilien. 1986 übernahm er die Leitung mehrerer Siemens-Geschäftszweige in Erlangen und Nürnberg. 1999 wurde Wucherer Mitglied des Vorstands der Siemens AG und 2000 Mitglied des Zentralvorstands der Siemens AG. Seit Februar 2010 ist er Aufsichtsratsvorsitzender der Infineon Technologies AG, darüber hinaus ist er seit 2007 Aufsichtsratsmitglied des Softwarekonzerns SAP sowie Aufsichtsratsmitglied des Nürnberger Kabelherstellers Leoni AG.
* Bernd Euler (30. Juni 2010, 17.00 Uhr)
Der gebürtige Hesse hat ab 1977 bei der Siemens AG die kaufmännische Leitung verschiedener Abteilungen übernommen. So war Euler von 1987 bis 1991 für die Geschäftsplanung und Finanzberichterstattung bei der Siemens Energy and Automation in den USA verantwortlich. 1994 wurde Euler kaufmännischer Vorstand der Siemens plc. in London, 1999 übernahm er bei dem Siemens-Bereich Power Generation die kaufmännische Leitung der Geschäftsgebiete "Fossile Energieerzeugung" für die Regionen Europa, Afrika, Asien und Pazifik sowie "Dampfturbinenanlagen und Generatoren". Bernd Euler ist derzeit Stellvertretender Vorstandsvorsitzender und Finanzvorstand, Region Deutschland, der Siemens AG.
* Prof. Dr. Michael Junker (2. Juli 2010, 13.00 Uhr)
Nach dem Studium der Rechtswissenschaften in Deutschland, England und Frankreich startete Dr. Michael Junker seine Karriere bei der Deutschen Bank in Paris. 1993 kehrte er an die Universität Köln zurück und wurde Professor für Internationales Wirtschaftsrecht. 1995 wechselte er, nachdem er 1994 Dekan der Wirtschafts- und Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität Greifswald wurde, zur Allianz. Im Jahre 2000 wechselte er zur AXA Holding in Paris als Chief Global Process Officer. Seit 2003 ist er für Accenture Deutschland tätig und jetzt als Managing Director insbesondere für International Kunden im Bereich Finanzdienstleister zuständig.

Der Master-Studiengang in General Management (MBA) an der HHL

Das von der HHL angebotene englischsprachige MBA-Programm zählt zu den besten unabhängig entwickelten Programmen seiner Art in Deutschland. Im Ranking "European Business Schools" der Financial Times (Dezember 2009) erreicht das Vollzeit-MBA-Programm der HHL Platz 1 in Deutschland und Platz 34 in Europa. Weitere Informationen: www.hhl.de/mba

Die Handelshochschule Leipzig (HHL) ist Deutschlands älteste betriebswirtschaftliche Hochschule und zählt heute zu den führenden Business Schools. Innerhalb der Ausbildung von leistungsfähigen und verantwortungsbewussten Führungspersönlichkeiten spielt neben der Internationalität die Verknüpfung zwischen Theorie und Praxis eine herausragende Rolle.

Volker Stößel | idw
Weitere Informationen:
http://www.hhl.de/mba
http://www.hhl.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Seminare Workshops >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Wegweisende Erkenntnisse für die Biomedizin: NAD⁺ hilft bei Reparatur geschädigter Erbinformationen

Eine internationale Forschergruppe mit dem Bayreuther Biochemiker Prof. Dr. Clemens Steegborn präsentiert in 'Science' neue, für die Biomedizin wegweisende Forschungsergebnisse zur Rolle des Moleküls NAD⁺ bei der Korrektur von Schäden am Erbgut.

Die Zellen von Menschen und Tieren können Schäden an der DNA, dem Träger der Erbinformation, bis zu einem gewissen Umfang selbst reparieren. Diese Fähigkeit...

Im Focus: Designer-Proteine falten DNA

Florian Praetorius und Prof. Hendrik Dietz von der Technischen Universität München (TUM) haben eine neue Methode entwickelt, mit deren Hilfe sie definierte Hybrid-Strukturen aus DNA und Proteinen aufbauen können. Die Methode eröffnet Möglichkeiten für die zellbiologische Grundlagenforschung und für die Anwendung in Medizin und Biotechnologie.

Desoxyribonukleinsäure – besser bekannt unter der englischen Abkürzung DNA – ist die Trägerin unserer Erbinformation. Für Prof. Hendrik Dietz und Florian...

Im Focus: Fliegende Intensivstationen: Ultraschallgeräte in Rettungshubschraubern können Leben retten

Etwa 21 Millionen Menschen treffen jährlich in deutschen Notaufnahmen ein. Im Kampf zwischen Leben und Tod zählt für diese Patienten jede Minute. Wenn sie schon kurz nach dem Unfall zielgerichtet behandelt werden können, verbessern sich ihre Überlebenschancen erheblich. Damit Notfallmediziner in solchen Fällen schnell die richtige Diagnose stellen können, kommen in den Rettungshubschraubern der DRF Luftrettung und zunehmend auch in Notarzteinsatzfahrzeugen mobile Ultraschallgeräte zum Einsatz. Experten der Deutschen Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin e.V. (DEGUM) schulen die Notärzte und Rettungsassistenten.

Mit mobilen Ultraschallgeräten können Notärzte beispielsweise innere Blutungen direkt am Unfallort identifizieren und sie bei Bedarf auch für Untersuchungen im...

Im Focus: Gigantische Magnetfelder im Universum

Astronomen aus Bonn und Tautenburg in Thüringen beobachteten mit dem 100-m-Radioteleskop Effelsberg Galaxienhaufen, das sind Ansammlungen von Sternsystemen, heißem Gas und geladenen Teilchen. An den Rändern dieser Galaxienhaufen fanden sie außergewöhnlich geordnete Magnetfelder, die sich über viele Millionen Lichtjahre erstrecken. Sie stellen die größten bekannten Magnetfelder im Universum dar.

Die Ergebnisse werden am 22. März in der Fachzeitschrift „Astronomy & Astrophysics“ veröffentlicht.

Galaxienhaufen sind die größten gravitativ gebundenen Strukturen im Universum, mit einer Ausdehnung von etwa zehn Millionen Lichtjahren. Im Vergleich dazu ist...

Im Focus: Giant Magnetic Fields in the Universe

Astronomers from Bonn and Tautenburg in Thuringia (Germany) used the 100-m radio telescope at Effelsberg to observe several galaxy clusters. At the edges of these large accumulations of dark matter, stellar systems (galaxies), hot gas, and charged particles, they found magnetic fields that are exceptionally ordered over distances of many million light years. This makes them the most extended magnetic fields in the universe known so far.

The results will be published on March 22 in the journal „Astronomy & Astrophysics“.

Galaxy clusters are the largest gravitationally bound structures in the universe. With a typical extent of about 10 million light years, i.e. 100 times the...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Rund 500 Fachleute aus Wissenschaft und Wirtschaft diskutierten über technologische Zukunftsthemen

24.03.2017 | Veranstaltungen

Lebenswichtige Lebensmittelchemie

23.03.2017 | Veranstaltungen

Die „Panama Papers“ aus Programmierersicht

22.03.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rund 500 Fachleute aus Wissenschaft und Wirtschaft diskutierten über technologische Zukunftsthemen

24.03.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Förderung des Instituts für Lasertechnik und Messtechnik in Ulm mit rund 1,63 Millionen Euro

24.03.2017 | Förderungen Preise

TU-Bauingenieure koordinieren EU-Projekt zu Recycling-Beton von über sieben Millionen Euro

24.03.2017 | Förderungen Preise