Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Fraunhofer-Technologiezirkel "Innovative Dienstleistungen - Mit Service-Exzellenz an die Spitze"

22.09.2008
In den Seminaren des Fraunhofer-Technologiezirkels zeigen Experten innovative Wege zum erfolgreichen Umgang mit neuen Technologien.

Ein zweitägiges Seminar der Fraunhofer Technology Academy am 6. und 7. November 2008 am Stuttgarter Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO beschäftigt sich mit der effizienten Entwicklung, Gestaltung und dem Management von innovativen Dienstleistungen.

Kunden erwarten heute exzellente Dienstleistungen, um die Verfügbarkeit ihrer eigenen Produktion jederzeit sicher zu stellen. Wenn der Kunde seine gewünschte Leistung nicht kurzfristig erhält, wendet er sich anderen Firmen zu. Um das zu verhindern, sollen innovative Serviceangebote den Dialog mit dem Kunden und damit langfristig den eigenen Absatz stärken. Aber exzellente Dienstleistungen entstehen nicht durch Zufall, sondern müssen professionell entwickelt und konzeptionell umgesetzt werden.

Ein zweitägiges Seminar der Fraunhofer Technology Academy am 6. und 7. November 2008 am Stuttgarter Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO beschäftigt sich mit der effizienten Entwicklung, Gestaltung und dem Management von solchen innovativen Dienstleistungen. Die Veranstaltung ist Teil des Fraunhofer-Technologiezirkels, einer Plattform, um aktuelle Technologietrends komprimiert in einem exklusiven Rahmen kennen zu lernen.

Der erste Tag zeigt Trends und Entwicklungen sowie wegweisende Beispiele auf, wie neue Dienstleistungen erfolgreich entwickelt und gemanagt werden können. Der zweite Seminartag stellt die Unterstützung innovativer Dienstleistungen durch neue Technologien in den Vordergrund.

Ein besonderes Highlight erwartet die Teilnehmer im ServLab des Fraunhofer IAO: Hier testen und visualisieren die IAO-Forscher mit Hilfe von Service Theater und Virtual Reality neue Konzepte für die Entwicklung neuer Dienstleistungen.

Zehn Experten aus Wissenschaft und Wirtschaft werden an beiden Tagen Dienstleistungen hinsichtlich ihrer Wirtschaftlichkeit und Effizienz durchleuchten. Institutsdirektor Walter Ganz vom Fraunhofer IAO beginnt mit dem Thema "Mit innovativen Dienstleistungen die Weichen für die Zukunft stellen". Anschließend referiert Dr. Michaela Strube von SEMIKRON Elektronik über die Entwicklung neuer Services. Dr. Gunter Lay, Fraunhofer-Institut für System- und Innovationsforschung ISI, berichtet über Dienstleistungen - "Wie sie entstehen und was Ihre Kunden davon haben". Es folgt ein Besuch im ServLab. Der erste Tag endet mit einem gemeinsamen Abendessen; die Dinner Speech hält Prof. Dr. Nicole Graf, Leiterin der Berufsakademie Bad Mergentheim.

Der zweite Seminartag beginnt mit einem Vortrag von Prof. Dr.-Ing. Dr.-Ing. E.h. Dieter Spath, Leiter des Fraunhofer IAO und des Instituts für Arbeitswissenschaft und Technologiemanagement der Universität Stuttgart zum Thema "Technologien für moderne Dienstleistungen". Es folgen die Beiträge "Dienstleistungen internationalisieren - Erfahrungen eines Maschinenbauunternehmens" von Manfred Modersitzki, Zwick GmbH & Co.KG, "Service Lifecycle Management - ein ganzheitlicher Ansatz" von Dr. Reinhard Hübner, Siemens PLM GmbH und "Dienstleistungen vom Roboter" von Martin Hägele, Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA. Abschließend erhalten die Teilnehmer Einblicke in das Labor für mobile Unternehmenssoftware (m-Lab) des Fraunhofer IAO und haben dort Gelegenheit, den Stand der Technik und praktische Anwendungen bei mobilen Services ausführlich zu diskutieren.

Weitere Informationen und Anmeldemöglichkeiten sind online unter http://www.technologiezirkel.de zu finden.

Im Fraunhofer-Technologiezirkel erfahren Geschäftsführer und Führungskräfte von technischen Innovationen und Trends und pflegen im kleinen Kreis einen intensiven Erfahrungsaustausch mit führenden Technologieexperten. Detaillierte Informationen und Anmeldemöglichkeiten unter http://www.technologiezirkel.de.

Ihr Ansprechpartner für weitere Informationen:
Fraunhofer IAO
Markus Korell
Nobelstraße 12, 70569 Stuttgart
Telefon +49 711 970-22 38, Fax +49 711 970-22 99
markus.korell@iao.fraunhofer.de

Juliane Segedi | Fraunhofer Gesellschaft
Weitere Informationen:
http://www.technologiezirkel.de
http://www.technology-academy.fraunhofer.de/technologiezirkel

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Seminare Workshops:

nachricht Erst hot dann Schrott! – Elektronik-Überhitzung effektiv vorbeugen
25.07.2017 | Haus der Technik e.V.

nachricht Workshop Aufbau-und Verbindungstechnik, 18.10.2017 in Hannover
20.07.2017 | PhotonicNet GmbH Kompetenznetz Optische Technologien

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Seminare Workshops >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Kohlenstoff-Nanoröhrchen verwandeln Strom in leuchtende Quasiteilchen

Starke Licht-Materie-Kopplung in diesen halbleitenden Röhrchen könnte zu elektrisch gepumpten Lasern führen

Auch durch Anregung mit Strom ist die Erzeugung von leuchtenden Quasiteilchen aus Licht und Materie in halbleitenden Kohlenstoff-Nanoröhrchen möglich....

Im Focus: Carbon Nanotubes Turn Electrical Current into Light-emitting Quasi-particles

Strong light-matter coupling in these semiconducting tubes may hold the key to electrically pumped lasers

Light-matter quasi-particles can be generated electrically in semiconducting carbon nanotubes. Material scientists and physicists from Heidelberg University...

Im Focus: Breitbandlichtquellen mit flüssigem Kern

Jenaer Forschern ist es gelungen breitbandiges Laserlicht im mittleren Infrarotbereich mit Hilfe von flüssigkeitsgefüllten optischen Fasern zu erzeugen. Mit den Fasern lieferten sie zudem experimentelle Beweise für eine neue Dynamik von Solitonen – zeitlich und spektral stabile Lichtwellen – die aufgrund der besonderen Eigenschaften des Flüssigkerns entsteht. Die Ergebnisse der Arbeiten publizierte das Jenaer Wissenschaftler-Team vom Leibniz-Instituts für Photonische Technologien (Leibniz-IPHT), dem Fraunhofer-Insitut für Angewandte Optik und Feinmechanik, der Friedrich-Schiller-Universität Jena und des Helmholtz-Insituts im renommierten Fachblatt Nature Communications.

Aus einem ultraschnellen intensiven Laserpuls, den sie in die Faser einkoppeln, erzeugen die Wissenschaftler ein, für das menschliche Auge nicht sichtbares,...

Im Focus: Flexible proximity sensor creates smart surfaces

Fraunhofer IPA has developed a proximity sensor made from silicone and carbon nanotubes (CNT) which detects objects and determines their position. The materials and printing process used mean that the sensor is extremely flexible, economical and can be used for large surfaces. Industry and research partners can use and further develop this innovation straight away.

At first glance, the proximity sensor appears to be nothing special: a thin, elastic layer of silicone onto which black square surfaces are printed, but these...

Im Focus: 3-D scanning with water

3-D shape acquisition using water displacement as the shape sensor for the reconstruction of complex objects

A global team of computer scientists and engineers have developed an innovative technique that more completely reconstructs challenging 3D objects. An ancient...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

2. Spitzentreffen »Industrie 4.0 live«

25.07.2017 | Veranstaltungen

Gipfeltreffen der String-Mathematik: Internationale Konferenz StringMath 2017

24.07.2017 | Veranstaltungen

Von atmosphärischen Teilchen bis hin zu Polymeren aus nachwachsenden Rohstoffen

24.07.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

IT-Experten entdecken Chancen für den Channel-Markt

25.07.2017 | Unternehmensmeldung

Erst hot dann Schrott! – Elektronik-Überhitzung effektiv vorbeugen

25.07.2017 | Seminare Workshops

Dichtes Gefäßnetz reguliert Bildung von Thrombozyten im Knochenmark

25.07.2017 | Biowissenschaften Chemie