Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Fraunhofer MINT-EC-Talents startet mit Pilotprojekt: Nachwuchs-Spitzenförderung am Fraunhofer IFAM

13.03.2012
Im Fraunhofer-Institut für Fertigungstechnik und Angewandte Materialforschung IFAM in Bremen findet vom 14. bis 16. März 2012 der erste Fraunhofer MINT-EC-Workshop statt.

Das Institut erweitert damit seine Aktivitäten, um den wissenschaftlichen Nachwuchs von morgen für die Fächer Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT) zu begeistern und ihnen Potenziale für ihre Zukunft in Bereichen der anwendungsorientierten Forschung und Entwicklung aufzuweisen.

Nach einem dreistufigen Auswahlverfahren haben sich Ende letzten Jahres aus einer großen Anzahl von Bewerbern insgesamt 25 Schülerinnen und Schüler von MINT-EC-Schulen (»EC« steht für »Excellence-Center«) aus zehn Bundesländern für die Teilnahme an dem Förderprogramm »Fraunhofer MINT-EC-Talents« qualifiziert.

13 dieser 25 Schülerinnen und Schüler starten als »Chemie-Talents« mit dem Pilot-Workshop am Fraunhofer IFAM in Bremen. Sie setzen sich mit der High-Tech-Verbindungstechnologie Kleben auseinander – und damit mit einer der Schlüsseltechnologien des 21. Jahrhunderts für Branchen wie z. B. der gesamte Transportmittelbau – Luft, Straße, Schiene, Wasser – sowie dessen Zulieferer, der Maschinen- und Anlagenbau, die Energietechnik, die Baubranche, die Verpackungs-, Textil- und Elektroindustrie sowie die Mikrosystem- und Medizintechnik.

Im Rahmen der insgesamt vier Fachworkshops (in der Zeit von März 2012 bis Herbst 2013) am Fraunhofer IFAM beschäftigen sich die Jugendlichen interdisziplinär mit chemischen, physikalischen und naturwissenschaftlichen Themen bis hin zur Auslegung eines geklebten Bauteils, das den zu erwartenden mechanischen Beanspruchungen standhalten muss. Theoretisches Wissen rund um das Thema Klebstoffe, Werkstoffe und Verbindungstechnik wird in praktischen Laborversuchen vertieft.

Zwischen den Präsenzphasen in Bremen bearbeiten sie selbstständig im gegenseitigen Austausch ihre Aufgabenstellungen.

Die Schülerinnen und Schüler haben zusätzlich die Chance, sich mit der am Ende des Pilot-Workshops von ihnen zu erstellenden klebtechnischen Projektarbeit direkt am Wettbewerb »Jugend forscht« zu beteiligen.

Hintergrundinformationen:
Dem Programm »Fraunhofer MINT-EC-Talents« liegt eine Kooperation der Fraunhofer-Gesellschaft mit dem Verein MINT-EC zugrunde. Der Verein MINT-EC ist eine Initiative der Wirtschaft zur Förderung mathematisch-naturwissenschaftlicher Gymnasien und zur Qualifizierung von MINT-Nachwuchskräften in Deutschland. Die gemeinnützige Institution dient der exzellenten MINT-Bildung an Schulen mit Sekundarstufe II. Bundesweit sind 147 Gymnasien MINT-EC-Schulen.

Ziel des Programms ist die Förderung von Spitzentalenten und der Spitzenforschung in Deutschland. Es ermöglicht begabten Jugendlichen ab der 10. Klasse in Fraunhofer-Instituten, Einblicke in aktuelle Forschungsthemen zu bekommen und sich mit wissenschaftlicher Arbeit vertraut zu machen. Die Jugendlichen werden über Bundesländergrenzen hinweg im Austausch stehen und über die Internetplattform »myTalent« der Fraunhofer-Gesellschaft miteinander kommunizieren.

Im Anschluss an ihr Studium haben sie die Möglichkeit, Promotions- oder Forschungsstipendien an Fraunhofer-Instituten zu bekommen.

In Anbetracht des zukünftigen Mangels an motivierten und qualifizierten wissenschaftlichen Nachwuchskräften ist es Ziel, junge talentierte Menschen – insbesondere auch junge Frauen – für MINT-Berufe zu begeistern und den wissenschaftlichen Nachwuchs systematisch und nachhaltig zu fördern. Es gilt, den Jugendlichen nicht nur auf anschauliche Weise Einsicht in die Tätigkeitsfelder der Forschung sowie der anwendungsorientierten Entwicklung zu bieten und ihnen Wissen zu vermitteln, sondern auch vorrangig ihr Interesse an wissenschaftlichen und technischen Themen sowie an zukunftsträchtigen Berufsfeldern zu wecken.

Anne-Grete Becker | Fraunhofer-Institut
Weitere Informationen:
http://www.ifam.fraunhofer.de/
http://www.mint-ec.de/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Seminare Workshops:

nachricht Internationaler Workshop zu Künstlicher Intelligenz in der Quantenphysik
13.06.2018 | Max-Planck-Institut für Physik komplexer Systeme

nachricht Internationaler Workshop zu CIGS-Dünnschicht-Solarmodulen am 18. Juni 2018 in Stuttgart
07.05.2018 | Helmholtz-Zentrum Berlin für Materialien und Energie GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Seminare Workshops >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Überdosis Calcium

Nanokristalle beeinflussen die Differenzierung von Stammzellen während der Knochenbildung

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universitäten Freiburg und Basel haben einen Hauptschalter für die Regeneration von Knochengewebe identifiziert....

Im Focus: Overdosing on Calcium

Nano crystals impact stem cell fate during bone formation

Scientists from the University of Freiburg and the University of Basel identified a master regulator for bone regeneration. Prasad Shastri, Professor of...

Im Focus: AchemAsia 2019 in Shanghai

Die AchemAsia geht in ihr viertes Jahrzehnt und bricht auf zu neuen Ufern: Das International Expo and Innovation Forum for Sustainable Chemical Production findet vom 21. bis 23. Mai 2019 in Shanghai, China statt. Gleichzeitig erhält die Veranstaltung ein aktuelles Profil: Die elfte Ausgabe fokussiert auf Themen, die für Chinas Prozessindustrie besonders relevant sind, und legt den Schwerpunkt auf Nachhaltigkeit und Innovation.

1989 wurde die AchemAsia als Spin-Off der ACHEMA ins Leben gerufen, um die Bedürfnisse der sich damals noch entwickelnden Iindustrie in China zu erfüllen. Seit...

Im Focus: AchemAsia 2019 will take place in Shanghai

Moving into its fourth decade, AchemAsia is setting out for new horizons: The International Expo and Innovation Forum for Sustainable Chemical Production will take place from 21-23 May 2019 in Shanghai, China. With an updated event profile, the eleventh edition focusses on topics that are especially relevant for the Chinese process industry, putting a strong emphasis on sustainability and innovation.

Founded in 1989 as a spin-off of ACHEMA to cater to the needs of China’s then developing industry, AchemAsia has since grown into a platform where the latest...

Im Focus: Li-Fi erstmals für das industrielle Internet der Dinge getestet

Mit einer Abschlusspräsentation im BMW Werk München wurde das BMBF-geförderte Projekt OWICELLS erfolgreich abgeschlossen. Dabei wurde eine Li-Fi Kommunikation zu einem mobilen Roboter in einer 5x5m² Fertigungszelle demonstriert, der produktionsübliche Vorgänge durchführt (Teile schweißen, umlegen und prüfen). Die robuste, optische Drahtlosübertragung beruht auf räumlicher Diversität, d.h. Daten werden von mehreren LEDs und mehreren Photodioden gleichzeitig gesendet und empfangen. Das System kann Daten mit mehr als 100 Mbit/s und fünf Millisekunden Latenz übertragen.

Moderne Produktionstechniken in der Automobilindustrie müssen flexibler werden, um sich an individuelle Kundenwünsche anpassen zu können. Forscher untersuchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Hengstberger-Symposium zur Sternentstehung

19.06.2018 | Veranstaltungen

LymphomKompetenz KOMPAKT: Neues vom EHA2018

19.06.2018 | Veranstaltungen

Simulierter Eingriff am virtuellen Herzen

18.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Rätselhaftes IceCube-Ereignis könnte von Tau-Neutrino stammen

19.06.2018 | Physik Astronomie

Automatisierung und Produktionstechnik – Wandlungsfähig – Präzise – Digital

19.06.2018 | Messenachrichten

Überdosis Calcium

19.06.2018 | Medizin Gesundheit

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics