Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Fraunhofer IPA unterstützt Orthopädie-Seminar an Universität Don Bosco in San Salvador

30.11.2012
Weihnachtsaktion Fraunhofer IPA
Das Fraunhofer IPA in Stuttgart wird in diesem Jahr einen Teil der vorgesehenen Mittel für Weihnachtsgrüße für ein Projekt zur Ausbildungsstärkung an der Universität Don Bosco (UDB) in San Salvador verwenden.

Heinz Trebbin, heute Mitarbeiter in der Abteilung »Biomechatronische Systeme« am Fraunhofer IPA in Stuttgart, hat an der Universität Don Bosco (UDB) in San Salvador über 12 Jahre die Ausbildung für die orthopädische Rehabilitation aufgebaut, geleitet und zu einer führenden Ausbildungsstätte in Zentral- und Lateinamerika entwickelt.


»Ich bin davon überzeugt, dass dieses Projekt einen positiven Impakt auf die Entwicklung der Universität Don Bosco (UDB) haben wird. Besonders die Kapazität zur praktischen Anwendung von neuen Forschungsmethoden und die Zusammenarbeit mit internationalen Partnern sollen gestärkt werden, um sowohl die Qualität der Studiengänge als auch die angewandte Forschung positiv zu beeinflussen.« (Heinz Trebbin, CPO(d) M.Sc., International Consultant, Fraunhofer IPA)

Quelle: Fraunhofer IPA

In einem gemeinsamen Planungsworkshop mit Federico Machado, Leiter Elektrik-Labor an der UDB und Forschungspartner Prof. Tim Bryant der Queens-University in Kingston, Ontario, Kanada wurde nun durch Dr.med. Urs Schneider, Abteilungsleiter »Biomechatronische Systeme« am Fraunhofer IPA, und Heinz Trebbin das Konzept für ein Basis-Orthopädietechnologieseminar erarbeitet, das die Entwicklungskompetenz von Orthopädietechnikern in armen Ländern im Rahmen des Studiums zum »Certified Prosthetist & Orthotist« an der UDB stärken soll.

Dr.med. Urs Schneider: »Über 50 Prozent aller Produktinnovationen bei Medizinprodukten kommen vom Endverbraucher. Lösungen für arme Länder sollten zunehmend nachhaltig aus den Ländern selbst kommen. Dazu müssen sie entwicklungskompetent sein.«

Die Universität Don Bosco (UDB) gehört zur Institution der Salesianer, einem katholischen Orden, der in El Salvador und in der gesamten Region Zentral- und Lateinamerikas seit etwa 100 Jahren im Ausbildungsbereich tätig ist. Die Salesianer haben in ganz Lateinamerika eine ausgezeichnete Reputation und stehen für Qualität in der Ausbildung und wirtschaftlich und sozial nachhaltige Konzepte.

1986 mit dem Ziel gegründet, der ökonomisch schwachen Bevölkerung Zugang zu einer qualifizierten Ausbildung unter anderem auch in technischen Bereichen zu ermöglichen, ist die UDB heute richtungsweisend in der Rehabilitationsausbildung und der führende Anbieter im Bereich Orthopädietechnik für die Region Zentral- und Lateinamerika. Die Gesamtzahl der Studenten beläuft sich auf ca. 4000, wovon 75 Orthopädietechnik studieren.

Das Fraunhofer IPA unterstützt im Rahmen der diesjährigen Weihnachtsaktion ein Pilotseminar, das Anfang 2013 an der UDB in San Salvador durchgeführt wird, durch fachliche Kompetenz vor Ort und über Live-Videozuschaltungen von Referenten aus Stuttgart und Kingston, Ontario.

Erstmalig im Rahmen der Ausbildung »Certified Prosthesist & Orthotist« sollen Studenten an der UDB in zwei Modulen in den Themen »Basiswissen methodische Produktentwicklung für die Medizintechnik« und »Basiswissen Patente in der Entwicklung von Medizinprodukten« geschult werden. Ziel des Seminarkonzepts ist dabei die Förderung der Entwicklungskompetenz von Patientenversorgenden Orthopädietechnikern in armen Ländern. Grund für die Auswahl gerade dieser Themen ist der große Nutzen von Patentinformationen als aktuelle technische Informationen in der Konzeptionsphase einer Neuentwicklung und das zu gering vorhandene Wissen für professionell dokumentierte Produktplanungen. Heinz Trebbin: »Ich bin davon überzeugt, dass dieses Projekt einen positiven Impakt auf die Entwicklung der Universität Don Bosco (UDB) haben wird. Besonders die Kapazität zur praktischen Anwendung von neuen Forschungsmethoden und die Zusammenarbeit mit internationalen Partnern sollen gestärkt werden, um sowohl die Qualität der Studiengänge als auch die angewandte Forschung positiv
zu beeinflussen.«

Ansprechpartner:
Dr. med. Urs Schneider | Telefon +49 711 970-3630 | urs.schneider@ipa.fraunhofer.de | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA | www.ipa.fraunhofer.de

Dipl.-Wirt.-Ing. (FH) Volker Keller | Telefon +49 711 970-1600x | volker.keller@ipa.fraunhofer.de | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA

Jörg Walz | Fraunhofer-Institut
Weitere Informationen:
http://www.ipa.fraunhofer.de
http://www.udb.edu.sv/

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Seminare Workshops >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Im Focus: Demonstration of a single molecule piezoelectric effect

Breakthrough provides a new concept of the design of molecular motors, sensors and electricity generators at nanoscale

Researchers from the Institute of Organic Chemistry and Biochemistry of the CAS (IOCB Prague), Institute of Physics of the CAS (IP CAS) and Palacký University...

Im Focus: Das VLT der ESO arbeitet erstmals wie ein 16-Meter-Teleskop

Erstes Licht für das ESPRESSO-Instrument mit allen vier Hauptteleskopen

Das ESPRESSO-Instrument am Very Large Telescope der ESO in Chile hat zum ersten Mal das kombinierte Licht aller vier 8,2-Meter-Hauptteleskope nutzbar gemacht....

Im Focus: Neuer Quantenspeicher behält Information über Stunden

Information in einem Quantensystem abzuspeichern ist schwer, sie geht meist rasch verloren. An der TU Wien erzielte man nun ultralange Speicherzeiten mit winzigen Diamanten.

Mit Quantenteilchen kann man Information speichern und manipulieren – das ist die Basis für viele vielversprechende Technologien, vom hochsensiblen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Auf der grünen Welle in die Zukunft des Mobilfunks

16.02.2018 | Veranstaltungen

Smart City: Interdisziplinäre Konferenz zu Solarenergie und Architektur

15.02.2018 | Veranstaltungen

Forschung für fruchtbare Böden / BonaRes-Konferenz 2018 versammelt internationale Bodenforscher

15.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

17.02.2018 | Energie und Elektrotechnik

Stammbaum der Tagfalter erstmalig umfassend neu aufgestellt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Neue Strategien zur Behandlung chronischer Nierenleiden kommen aus der Tierwelt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics