Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Fraunhofer IPA unterstützt Orthopädie-Seminar an Universität Don Bosco in San Salvador

30.11.2012
Weihnachtsaktion Fraunhofer IPA
Das Fraunhofer IPA in Stuttgart wird in diesem Jahr einen Teil der vorgesehenen Mittel für Weihnachtsgrüße für ein Projekt zur Ausbildungsstärkung an der Universität Don Bosco (UDB) in San Salvador verwenden.

Heinz Trebbin, heute Mitarbeiter in der Abteilung »Biomechatronische Systeme« am Fraunhofer IPA in Stuttgart, hat an der Universität Don Bosco (UDB) in San Salvador über 12 Jahre die Ausbildung für die orthopädische Rehabilitation aufgebaut, geleitet und zu einer führenden Ausbildungsstätte in Zentral- und Lateinamerika entwickelt.


»Ich bin davon überzeugt, dass dieses Projekt einen positiven Impakt auf die Entwicklung der Universität Don Bosco (UDB) haben wird. Besonders die Kapazität zur praktischen Anwendung von neuen Forschungsmethoden und die Zusammenarbeit mit internationalen Partnern sollen gestärkt werden, um sowohl die Qualität der Studiengänge als auch die angewandte Forschung positiv zu beeinflussen.« (Heinz Trebbin, CPO(d) M.Sc., International Consultant, Fraunhofer IPA)

Quelle: Fraunhofer IPA

In einem gemeinsamen Planungsworkshop mit Federico Machado, Leiter Elektrik-Labor an der UDB und Forschungspartner Prof. Tim Bryant der Queens-University in Kingston, Ontario, Kanada wurde nun durch Dr.med. Urs Schneider, Abteilungsleiter »Biomechatronische Systeme« am Fraunhofer IPA, und Heinz Trebbin das Konzept für ein Basis-Orthopädietechnologieseminar erarbeitet, das die Entwicklungskompetenz von Orthopädietechnikern in armen Ländern im Rahmen des Studiums zum »Certified Prosthetist & Orthotist« an der UDB stärken soll.

Dr.med. Urs Schneider: »Über 50 Prozent aller Produktinnovationen bei Medizinprodukten kommen vom Endverbraucher. Lösungen für arme Länder sollten zunehmend nachhaltig aus den Ländern selbst kommen. Dazu müssen sie entwicklungskompetent sein.«

Die Universität Don Bosco (UDB) gehört zur Institution der Salesianer, einem katholischen Orden, der in El Salvador und in der gesamten Region Zentral- und Lateinamerikas seit etwa 100 Jahren im Ausbildungsbereich tätig ist. Die Salesianer haben in ganz Lateinamerika eine ausgezeichnete Reputation und stehen für Qualität in der Ausbildung und wirtschaftlich und sozial nachhaltige Konzepte.

1986 mit dem Ziel gegründet, der ökonomisch schwachen Bevölkerung Zugang zu einer qualifizierten Ausbildung unter anderem auch in technischen Bereichen zu ermöglichen, ist die UDB heute richtungsweisend in der Rehabilitationsausbildung und der führende Anbieter im Bereich Orthopädietechnik für die Region Zentral- und Lateinamerika. Die Gesamtzahl der Studenten beläuft sich auf ca. 4000, wovon 75 Orthopädietechnik studieren.

Das Fraunhofer IPA unterstützt im Rahmen der diesjährigen Weihnachtsaktion ein Pilotseminar, das Anfang 2013 an der UDB in San Salvador durchgeführt wird, durch fachliche Kompetenz vor Ort und über Live-Videozuschaltungen von Referenten aus Stuttgart und Kingston, Ontario.

Erstmalig im Rahmen der Ausbildung »Certified Prosthesist & Orthotist« sollen Studenten an der UDB in zwei Modulen in den Themen »Basiswissen methodische Produktentwicklung für die Medizintechnik« und »Basiswissen Patente in der Entwicklung von Medizinprodukten« geschult werden. Ziel des Seminarkonzepts ist dabei die Förderung der Entwicklungskompetenz von Patientenversorgenden Orthopädietechnikern in armen Ländern. Grund für die Auswahl gerade dieser Themen ist der große Nutzen von Patentinformationen als aktuelle technische Informationen in der Konzeptionsphase einer Neuentwicklung und das zu gering vorhandene Wissen für professionell dokumentierte Produktplanungen. Heinz Trebbin: »Ich bin davon überzeugt, dass dieses Projekt einen positiven Impakt auf die Entwicklung der Universität Don Bosco (UDB) haben wird. Besonders die Kapazität zur praktischen Anwendung von neuen Forschungsmethoden und die Zusammenarbeit mit internationalen Partnern sollen gestärkt werden, um sowohl die Qualität der Studiengänge als auch die angewandte Forschung positiv
zu beeinflussen.«

Ansprechpartner:
Dr. med. Urs Schneider | Telefon +49 711 970-3630 | urs.schneider@ipa.fraunhofer.de | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA | www.ipa.fraunhofer.de

Dipl.-Wirt.-Ing. (FH) Volker Keller | Telefon +49 711 970-1600x | volker.keller@ipa.fraunhofer.de | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA

Jörg Walz | Fraunhofer-Institut
Weitere Informationen:
http://www.ipa.fraunhofer.de
http://www.udb.edu.sv/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Seminare Workshops:

nachricht Seminar und Workshop zur Innovativen Fahrzeugakustik heute an der Technischen Universität in Dresden am 03.05.-04.05. 2018
20.04.2018 | Haus der Technik e.V.

nachricht Internationaler Workshop am Max-Planck-Institut für Physik komplexer Systeme - April 2018
12.04.2018 | Max-Planck-Institut für Physik komplexer Systeme

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Seminare Workshops >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: BAM@Hannover Messe: Innovatives 3D-Druckverfahren für die Raumfahrt

Auf der Hannover Messe 2018 präsentiert die Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM), wie Astronauten in Zukunft Werkzeug oder Ersatzteile per 3D-Druck in der Schwerelosigkeit selbst herstellen können. So können Gewicht und damit auch Transportkosten für Weltraummissionen deutlich reduziert werden. Besucherinnen und Besucher können das innovative additive Fertigungsverfahren auf der Messe live erleben.

Pulverbasierte additive Fertigung unter Schwerelosigkeit heißt das Projekt, bei dem ein Bauteil durch Aufbringen von Pulverschichten und selektivem...

Im Focus: BAM@Hannover Messe: innovative 3D printing method for space flight

At the Hannover Messe 2018, the Bundesanstalt für Materialforschung und-prüfung (BAM) will show how, in the future, astronauts could produce their own tools or spare parts in zero gravity using 3D printing. This will reduce, weight and transport costs for space missions. Visitors can experience the innovative additive manufacturing process live at the fair.

Powder-based additive manufacturing in zero gravity is the name of the project in which a component is produced by applying metallic powder layers and then...

Im Focus: IWS-Ingenieure formen moderne Alu-Bauteile für zukünftige Flugzeuge

Mit Unterdruck zum Leichtbau-Flugzeug

Ingenieure des Fraunhofer-Instituts für Werkstoff- und Strahltechnik (IWS) in Dresden haben in Kooperation mit Industriepartnern ein innovatives Verfahren...

Im Focus: Moleküle brillant beleuchtet

Physiker des Labors für Attosekundenphysik, der Ludwig-Maximilians-Universität und des Max-Planck-Instituts für Quantenoptik haben eine leistungsstarke Lichtquelle entwickelt, die ultrakurze Pulse über einen Großteil des mittleren Infrarot-Wellenlängenbereichs generiert. Die Wissenschaftler versprechen sich von dieser Technologie eine Vielzahl von Anwendungen, unter anderem im Bereich der Krebsfrüherkennung.

Moleküle sind die Grundelemente des Lebens. Auch wir Menschen bestehen aus ihnen. Sie steuern unseren Biorhythmus, zeigen aber auch an, wenn dieser erkrankt...

Im Focus: Molecules Brilliantly Illuminated

Physicists at the Laboratory for Attosecond Physics, which is jointly run by Ludwig-Maximilians-Universität and the Max Planck Institute of Quantum Optics, have developed a high-power laser system that generates ultrashort pulses of light covering a large share of the mid-infrared spectrum. The researchers envisage a wide range of applications for the technology – in the early diagnosis of cancer, for instance.

Molecules are the building blocks of life. Like all other organisms, we are made of them. They control our biorhythm, and they can also reflect our state of...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

infernum-Tag 2018: Digitalisierung und Nachhaltigkeit

24.04.2018 | Veranstaltungen

Fraunhofer eröffnet Community zur Entwicklung von Anwendungen und Technologien für die Industrie 4.0

23.04.2018 | Veranstaltungen

Mars Sample Return – Wann kommen die ersten Gesteinsproben vom Roten Planeten?

23.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Von der Genexpression zur Mikrostruktur des Gehirns

24.04.2018 | Biowissenschaften Chemie

Bestrahlungserfolg bei Hirntumoren lässt sich mit kombinierter PET/MRT vorhersagen

24.04.2018 | Medizintechnik

RWI/ISL-Containerumschlag-Index auf hohem Niveau deutlich rückläufig

24.04.2018 | Wirtschaft Finanzen

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics