Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Flammschutz bei Biokunststoffen

05.10.2016

Biokunststoffe sollen vermehrt in technischen Anwendungen eingesetzt werden. Damit einher geht ein entsprechender Flammschutz – das Thema des Workshops »UMSICHT: Zur Sache! – Umweltfreundliche Flammschutzlösungen«. Die Veranstaltung findet am 3. November 2016 bei Fraunhofer UMSICHT in Oberhausen statt und bietet neben interessanten Fachvorträgen die Möglichkeit zum Informationsaustausch mit Experten auf diesem Gebiet.

Bei der Werkstoffauswahl für neue Produkte steht neben den rein technischen Eigenschaften zunehmend auch der Beitrag des Materials zur Nachhaltigkeit im Vordergrund. »Biokunststoffe bieten eine Alternative zu den herkömmlich verwendeten Materialien,« so Dr. Stephan Kabasci, Leiter der Abteilung Biobasierte Kunststoffe bei Fraunhofer UMSICHT.


Umweltfreundliche Flammschutzlösungen – nicht nur für Biokunststoffe.

© Foto Fraunhofer UMSICHT

Wurden sie bisher vorrangig in kurzlebigen Produkten wie z.B. Verpackungen eingesetzt, wird angestrebt, Biokunststoffe vermehrt auch in technischen Anwendungen zu etablieren. Hierzu zählen z. B. Kunststoffgehäuse für die unterschiedlichsten Anwendungen oder Dämmplatten für den Bau. Neben den klassischen Anforderungen an mechanische Festigkeit oder Verarbeitbarkeit ist für viele technische Anwendungen der Flammschutz von zentraler Bedeutung.

Flammschutzmittel unterliegen aufgrund immer schärferer Umweltauflagen, Selbstverpflichtungen einschlägiger Branchen und verstärktem Öko-Labeling von Produkten veränderten Marktbedingungen und Anforderungen. Viele der bisher verwendeten Mittel sind bereits oder werden in naher Zukunft aufgrund ihrer Toxizität, Persistenz und ihres Akkumulationspotenzials verboten. Für viele konventionelle Kunststoffe existieren nachhaltige Flammschutzalternativen. »Für Biokunststoffe jedoch ist die Verfügbarkeit geeigneter Flammschutzlösungen besonders aus ökologischer Sicht bisher begrenzt«, erklärt Dr. Kabasci.

Experten berichten aus der Praxis

Der Workshop »UMSICHT: Zur Sache! – Umweltfreundliche Flammschutzlösungen« gibt einen Überblick über die Anforderungen an moderne Flammschutzmittel und flammgeschützte Produkte sowie aktuelle Trends im Bereich der Flammschutzmittelentwicklung. Zudem berichten Experten über ihre Erfahrungen mit halogenfreien, nicht toxischen Flammschutzmittelalternativen und deren Einsatz in Kunststoffen und Biokunststoffen. Die anschließenden Diskussionen und die Kaffeepause laden zum Informationsaustausch zwischen Referenten und Besuchern ein.

Die Reihe

Die Referenten von »UMSICHT: Zur Sache!« erläutern wissenschaftlich-technische Sachverhalte verständlich, stellen die Produkte angewandter Forschung und Entwicklung zur industriellen Nutzung vor, wagen Prognosen für Zukunftsmärkte und reden über die praktische Umsetzung. Die Reihe findet mehrmals im Jahr, immer donnerstags bei Fraunhofer UMSICHT in Oberhausen statt und richtet sich an Personen aus den Bereichen Geschäftsführung, Betriebsleitung und Medien, an Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus Forschung und Entwicklung sowie an fachlich Interessierte. Studierende, Absolventinnen und Absolventen entsprechender Fachrichtungen sind gern willkommen.

Weitere Informationen:

http://www.umsicht.fraunhofer.de/de/messen-veranstaltungen/2016/flammschutz-biok...

Dipl.-Chem. Iris Kumpmann | Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Seminare Workshops:

nachricht Auf die richtige Behandlung kommt es an
19.01.2017 | Haus der Technik e.V.

nachricht Grundlagen der Akustik, Virtuelle Akustik, Lärmminderung, Fahrzeugakustik, Psychoakustik, Produkt Sound Design und Messtechnik
19.01.2017 | Haus der Technik e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Seminare Workshops >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise

BRIESE-Preis 2016: Intelligente automatisierte Bildanalyse erschließt Geheimnisse am Meeresgrund

20.01.2017 | Förderungen Preise

Helmholtz International Fellow Award für Sarah Amalia Teichmann

20.01.2017 | Förderungen Preise