Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Firmen können Arbeitgeberattraktivität untersuchen lassen. Workshops für Unternehmen ab Herbst 2014

18.06.2014

Wie werden Mittelständler für Arbeitskräfte an internationalen Standorten attraktiver? Workshops für Unternehmen von Fraunhofer MOEZ und HHL Leipzig Graduate School of Management / Neuer Flyer informiert über Workshops im Herbst 2014 (http://www.moez.fraunhofer.de/de/gf/Unternehmen.html)

Der Mittelstand benötigt mittel- und langfristig qualifizierte Mitarbeiter. Vielen Unternehmen fehlen bereits heute zahlreiche Fach- und Führungskräfte. Mit Blick auf die unternehmerische Erweiterung stellt sich die Frage: Wie kann der Mittelstand, der beispielsweise nach Mittel- und Osteuropa expandiert, für Arbeitskräfte an internationalen Standorten attraktiver werden?

Workshops zu Fragen der Arbeitgeberattraktivität deutscher mittelständischer Unternehmen an internationalen Standorten bietet ab Herbst 2014 das Fraunhofer MOEZ gemeinsam mit der Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Juniorprofessur für Internationales Management an der HHL Leipzig Graduate School of Management an.

Jun.-Prof. Dr. Tobias Dauth von der HHL Leipzig Graduate School of Management sagt über die geplanten Workshops mit Unternehmensvertretern: „Mittelständische Unternehmen können im Rahmen der Workshops ihr Arbeitgeberimage einem ‚Praxis-Check‘ unterziehen. Sie erhalten von unseren Studierenden wertvolles Feedback zur Optimierung ihrer Arbeitgeberpositionierung an internationalen Standorten“.

Hans-Günter Lind, Leiter der Abteilung „Unternehmen und internationale Märkte“ am Fraunhofer MOEZ fügt hinzu: „Viele Unternehmen schätzen die Möglichkeit, direkt mit der relevanten Zielgruppe der ‚High-Potentials‘ in Kontakt treten zu können. In den gemeinsamen Diskussionen werden sehr individuelle Lösungsansätze erarbeitet.“

Die Anmeldung zu den Workshops ist ab sofort möglich. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Ein Flyer mit weiteren Informationen steht unter folgendem Link zum Download zur Verfügung: http://www.moez.fraunhofer.de/de/gf/Unternehmen.html

Über die HHL Leipzig Graduate School of Management und die Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Juniorprofessur für Internationales Management

Die HHL ist eine universitäre Einrichtung und zählt zu den führenden internationalen Business Schools. Ziel der ältesten betriebswirtschaftlichen Hochschule im deutschsprachigen Raum ist die Ausbildung leistungsfähiger, verantwortungsbewusster und unternehmerisch denkender Führungspersönlichkeiten.

Neben der internationalen Ausrichtung spielt die Verknüpfung von Theorie und Praxis eine herausragende Rolle. Die HHL zeichnet sich aus durch exzellente Lehre, klare Forschungsorientierung und praxisnahen Transfer sowie hervorragenden Service für ihre Studierenden. www.hhl.de

Seit 1. April 2013 ist Jun.-Prof. Dr. Tobias Dauth (32) der neue Juniorprofessor für Internationales Management an der HHL Leipzig Graduate School of Management. Die Juniorprofessur mit deutsch-polnischem Schwerpunkt wird gefördert von der Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung. http://www.hhl.de/international-management

Über das Fraunhofer MOEZ

Das Fraunhofer MOEZ bearbeitet Fragestellungen der Bereiche Internationale Unternehmens-entwicklung, internationale Technologiemärkte und geistiges Eigentum, sowie Aspekte der globalen Wissensökonomie, des Wissenstransfers und der Ausgestaltung von Innovationspolitiken. Die Aktivitäten der Abteilung „Unternehmen und internationale Märkte“ des Fraunhofer MOEZ gruppieren sich rund um das Thema New Venture Management, mit den drei Bereichen Internationalisierung, Technologieanpassungsmanagement und IP-Management. Sie unterstützt Unternehmen bei den Leuchtturmprojekten, die signifikante Steigerungen ihrer Wettbewerbsfähigkeit zum Ziel haben. Dabei hat sie sich auf das Management von Innovationen und die Erschließung internationaler Märkte, insbesondere für technologieorientierte, mittelständische Unternehmen spezialisiert. http://www.moez.fraunhofer.de

Weitere Informationen:

http://www.moez.fraunhofer.de/de/gf/Unternehmen.html
http://www.hhl.de/international-management
http://www.moez.fraunhofer.de

Volker Stößel | idw - Informationsdienst Wissenschaft

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Seminare Workshops:

nachricht Statusseminar „Meeresforschung mit FS SONNE“ an der Universität Oldenburg
08.02.2017 | Projektträger Jülich

nachricht Sitzt, passt, wackelt ..... und gilt als neues Gerät
07.02.2017 | Haus der Technik e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Seminare Workshops >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

Schwerstverletzungen verstehen und heilen

20.02.2017 | Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Innovative Antikörper für die Tumortherapie

20.02.2017 | Medizin Gesundheit

Multikristalline Siliciumsolarzelle mit 21,9 % Wirkungsgrad – Weltrekord zurück am Fraunhofer ISE

20.02.2017 | Energie und Elektrotechnik

Wie Viren ihren Lebenszyklus mit begrenzten Mitteln effektiv sicherstellen

20.02.2017 | Biowissenschaften Chemie