Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Finanzmärkte und -institutionen nach der Krise

01.07.2011
Workshop am Fachbereich Wirtschaftswissenschaften – Vortrag zur aktuellen Euro-Krise am 7. Juli 2011

Ist nach der Finanzkrise vor der Finanzkrise? Welche Lehren sollten aus den jüngsten Erschütterungen der Finanzmärkte gezogen werden und wie sollte eine Finanzmarktregulierung künftig ausgestaltet sein, um eben dies zu verhindern?

Fragen wie diese beschäftigen geladene Experten aus Wissenschaft und Praxis im Rahmen des Workshops „Finanzmärkte und -institutionen nach der Krise“ am 7. und 8. Juli 2011 im Senatssaal der Justus-Liebig-Universität Gießen.

Veranstalter ist der Studien- und Forschungsschwerpunkt „Finanzmärkte und -institutionen“ des Fachbereichs Wirtschaftswissenschaften, Prof. Dr. Wolfgang Bessler (Finanzierung und Banken), Prof. Dr. Peter Tillmann (Monetäre Ökonomik), Prof. Dr. Andreas Walter (Finanzdienstleistungen) und Prof. Dr. Peter Winker (Statistik und Ökonometrie). Gefördert wird der Workshop durch die Deutsche Bundesbank, Hauptverwaltung Frankfurt am Main.

Der Eröffnungsvortrag am 7. Juli um 11.45 Uhr zum hochaktuellen Thema „Zur Restrukturierung von Euro-Staaten und von Banken“ wird gehalten von Prof. Dr. Dr. h. c. Günter Franke (Professur für Internationales Finanzmanagement an der Universität Konstanz). Prof. Franke war 2001 Vorsitzender der Deutschen Gesellschaft für Finanzwirtschaft und leitet seit 2003 die DFG-Forschungsgruppe „Preis-, Liquiditäts- und Kreditrisiken: Messung und Verteilung“.

Die Vorträge der teilnehmenden Wissenschaftler und Praktiker gliedern sich in die fünf thematischen Schwerpunkte Asset Management (Ingo Mainert, Allianz Global Investor; Dr. Thomas Jasper, Towers Watson), Terminbörsen und außerbörsliche Handelsplätze (Dr. Thomas Book, Eurex, Frankfurt; Prof. Dr. Peter Gomber, Goethe-Universität Frankfurt), Risikomanagement und Finanzmarktstabilität (Prof. Dr. Reint Gropp, EBS Wiesbaden; Prof. Dr. Willi Semmler, The New School for Social Research, New York; Dr. Bernd Schwaab, Europäische Zentralbank, Frankfurt), juristische Aspekte bei Börsenfusionen und geschlossenen Fonds (Prof. Dr. Horst Hammen, Justus-Liebig-Universität Gießen; Dr. Mathias Hanten, DLA Piper, Frankfurt) sowie mikro- und makroprudenzielle Politik (Jürgen Arndt, Deutsche Bundesbank, Frankfurt; Bernhard Speyer, Deutsche Bank Research, Frankfurt).

In einer Paneldiskussion setzen sich Dr. Thomas Book, Prof. Dr. Dr. h. c. Günter Franke, Dr. Heinz Hockmann (Silk Invest, London) und Prof. Hans-Helmut Kotz (Goethe-Universität Frankfurt) mit der Situation der Finanzmärkte und -institutionen nach der Krise intensiv auseinander.

Der Workshop deckt damit ein breites Feld in sich zusammenhängender und aktueller Themen ab, von Fragen zur Regulierung der Finanzmärkte, über die Rolle von Wertpapierbörsen, Konsequenzen für die Vermögensverwaltung, Herausforderungen für das Risikomanagement bis hin zu rechtlichen Fragestellungen. Die Veranstalter erhoffen sich von dem hochkarätig besetzten Workshop ein spannendes Aufeinandertreffen von Wissenschaft und Praxis. Die Ergebnisse fließen in die Forschung und vor allem in die Weiterentwicklung der Lehre im Schwerpunkt Finanzmärkte und -institutionen ein.

7. und 8. Juli 2011, jeweils ab 8.45 Uhr im Senatssaal der JLU, Ludwigstraße 23, Gießen

Der Eröffnungsvortrag von Prof. Franke zur aktuellen Euro-Krise findet statt am Donnerstag, 7. Juli, um 11.45 Uhr.

Kontakt:
Prof. Dr. Peter Tillmann, Professur für Monetäre Ökonomik
Telefon 0641 99-22170, Fax 0641 99-22179
E-Mail: Peter.Tillmann@wirtschaft.uni-giessen.de

Lisa Dittrich | idw
Weitere Informationen:
http://www.uni-giessen.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Seminare Workshops:

nachricht Optimierter Einsatz magnetischer Bauteile - Seminar „Magnettechnik Magnetwerkstoffe“
18.01.2018 | Haus der Technik e.V.

nachricht Mit 48 Volt Bordnetz unterwegs zur Elektromobilität
11.01.2018 | Haus der Technik e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Seminare Workshops >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Fliegen wird smarter – Kommunikationssystem LYRA im Lufthansa FlyingLab

• Prototypen-Test im Lufthansa FlyingLab
• LYRA Connect ist eine von drei ausgewählten Innovationen
• Bessere Kommunikation zwischen Kabinencrew und Passagieren

Die Zukunft des Fliegens beginnt jetzt: Mehrere Monate haben die Finalisten des Mode- und Technologiewettbewerbs „Telekom Fashion Fusion & Lufthansa FlyingLab“...

Im Focus: Ein Atom dünn: Physiker messen erstmals mechanische Eigenschaften zweidimensionaler Materialien

Die dünnsten heute herstellbaren Materialien haben eine Dicke von einem Atom. Sie zeigen völlig neue Eigenschaften und sind zweidimensional – bisher bekannte Materialien sind dreidimensional aufgebaut. Um sie herstellen und handhaben zu können, liegen sie bislang als Film auf dreidimensionalen Materialien auf. Erstmals ist es Physikern der Universität des Saarlandes um Uwe Hartmann jetzt mit Forschern vom Leibniz-Institut für Neue Materialien gelungen, die mechanischen Eigenschaften von freitragenden Membranen atomar dünner Materialien zu charakterisieren. Die Messungen erfolgten mit dem Rastertunnelmikroskop an Graphen. Ihre Ergebnisse veröffentlichen die Forscher im Fachmagazin Nanoscale.

Zweidimensionale Materialien sind erst seit wenigen Jahren bekannt. Die Wissenschaftler André Geim und Konstantin Novoselov erhielten im Jahr 2010 den...

Im Focus: Forscher entschlüsseln zentrales Reaktionsprinzip von Metalloenzymen

Sogenannte vorverspannte Zustände beschleunigen auch photochemische Reaktionen

Was ermöglicht den schnellen Transfer von Elektronen, beispielsweise in der Photosynthese? Ein interdisziplinäres Forscherteam hat die Funktionsweise wichtiger...

Im Focus: Scientists decipher key principle behind reaction of metalloenzymes

So-called pre-distorted states accelerate photochemical reactions too

What enables electrons to be transferred swiftly, for example during photosynthesis? An interdisciplinary team of researchers has worked out the details of how...

Im Focus: Erstmalige präzise Messung der effektiven Ladung eines einzelnen Moleküls

Zum ersten Mal ist es Forschenden gelungen, die effektive elektrische Ladung eines einzelnen Moleküls in Lösung präzise zu messen. Dieser fundamentale Fortschritt einer vom SNF unterstützten Professorin könnte den Weg für die Entwicklung neuartiger medizinischer Diagnosegeräte ebnen.

Die elektrische Ladung ist eine der Kerneigenschaften, mit denen Moleküle miteinander in Wechselwirkung treten. Das Leben selber wäre ohne diese Eigenschaft...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

LED Produktentwicklung – Leuchten mit aktuellem Wissen

18.01.2018 | Veranstaltungen

6. Technologie- und Anwendungsdialog am 18. Januar 2018 an der TH Wildau: „Intelligente Logistik“

18.01.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - März 2018

17.01.2018 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Fliegen wird smarter – Kommunikationssystem LYRA im Lufthansa FlyingLab

18.01.2018 | Informationstechnologie

Optimierter Einsatz magnetischer Bauteile - Seminar „Magnettechnik Magnetwerkstoffe“

18.01.2018 | Seminare Workshops

LED Produktentwicklung – Leuchten mit aktuellem Wissen

18.01.2018 | Veranstaltungsnachrichten