Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Feinfühlige Fasern: Die ganze Welt der Faseroptischen Sensorik an einem Tag

20.05.2010
Workshop von blz und bayern photonics am 24. Juni 2010 in Erlangen

Das Bayerische Laserzentrum (blz) und bayern photonics, das Kompetenznetz für Optische Technologien, widmen die nächste Veranstaltung ihrer erfolgreichen Workshop-Serie zu Optischen Fasern dem Thema „Faseroptische Sensorik“. Die Teilnehmer erwarten informative Vorträge aus Wissenschaft und Industrie zu den verschiedenen Konzepten und Anwendungsszenarien dieser innovativen Messtechnik.

Der Workshop, der am 24. Juni 2010 ab 9:00 Uhr im NH Hotel in Erlangen stattfindet, zeigt das Potential faseroptischer Sensoren auf und stellt die aktuellen Entwicklungen und Anwendungen sowie die erwarteten Trends vor; eine begleitende Fachausstellung rundet das Programm ab.

Gegenüber herkömmlichen Sensoren bietet die faseroptische Messtechnik eine Reihe entscheidender Vorteile: Sie verhält sich beispielsweise unempfindlich gegenüber elektromagnetischen Feldern, ist besonders robust und hält extremen Umwelteinflüssen stand. Sie ermöglicht eine Datenerfassung über große Strecken hinweg und eignet sich für den sicheren Einsatz in explosionsgefährdeter Umgebung. Darüber hinaus lässt sie sich dank ihrer kompakten Bauform auch an schwer zugänglichen Stellen einsetzen. Diese Eigenschaften machen faserbasierte Sensoren zur idealen Lösung für die Überwachung von Maschinen, Gebäuden, Brücken oder Rotorblättern von Windkraftanlagen.

Im Rahmen des Workshops referieren acht hochkarätige Vertreter aus Wirtschaft und Wissenschaft über folgende Themen:
-Faseroptische Sensorsysteme für Strukturüberwachung und Umweltmonitoring
-Spezifische Faser-Bragg-Gitter für Sensor-Applikationen
-Einsatz von Quarzglasfasern und optischen Schaltern in der industriellen Spektroskopie
-Analyse von Flüssigkeiten und Gasen in Hohlkernfasern
-Faseroptische Sensoren für regenerative und fossile Energiequellen
-Hochleistungssensorik für die Messung von Temperatur- und Spannungsverteilungen in industriellen Anwendungen
-Speziallichtwellenleiter für sensorische Anwendungen
-Faseroptische Sensoren zur Überwachung elektrischer Maschinen
Während der Veranstaltung haben die Teilnehmer die Möglichkeit, Vertreter der teilnehmenden Firmen und Institute bei der begleitenden Ausstellung kennen zu lernen. Im Anschluss an den Workshop besteht zudem im Rahmen der Laborführung am blz die Gelegenheit, einen Einblick in die aktuelle Entwicklung faserbasierter optischer Sensor-Systeme zu erhalten. Das detaillierte Programm mit Anmeldeformular findet sich auf den Internetseiten des blz (http://www.blz.org) und von bayern photonics (http://www.bayern-photonics.de).
Kontakt und Anmeldung:
Bayerisches Laserzentrum GmbH
Dr.-Ing. Hans-Joachim Krauß
Tel.: 09131 / 97790-23
Email: j.krauss@blz.org
Internet: www.blz.org
bayern photonics e.V.
Jürgen Kraus
Tel.: 08153 / 9536-87
Email: kraus@bayern-photonics.de

Emmanuelle Rouard | idw
Weitere Informationen:
http://www.bayern-photonics.de
http://www.blz.org

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Seminare Workshops:

nachricht 1. Es­se­ner Ge­fahr­gut­ta­ge am 19.-20. Sep­tem­ber 2017 mit fach­be­glei­ten­der Aus­stel­lung
21.04.2017 | Haus der Technik e.V.

nachricht „MOBI“ holt das Meer ins Binnenland
19.04.2017 | Wissenschaftsjahr 2016*17 - Meere und Ozeane

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Seminare Workshops >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunzellen helfen bei elektrischer Reizleitung im Herzen

Erstmals elektrische Kopplung von Muskelzellen und Makrophagen im Herzen nachgewiesen / Erkenntnisse könnten neue Therapieansätze bei Herzinfarkt und Herzrhythmus-Störungen ermöglichen / Publikation am 20. April 2017 in Cell

Makrophagen, auch Fresszellen genannt, sind Teil des Immunsystems und spielen eine wesentliche Rolle in der Abwehr von Krankheitserregern und bei der...

Im Focus: Tief im Inneren von M87

Die Galaxie M87 enthält ein supermassereiches Schwarzes Loch von sechs Milliarden Sonnenmassen im Zentrum. Ihr leuchtkräftiger Jet dominiert das beobachtete Spektrum über einen Frequenzbereich von 10 Größenordnungen. Aufgrund ihrer Nähe, des ausgeprägten Jets und des sehr massereichen Schwarzen Lochs stellt M87 ein ideales Laboratorium dar, um die Entstehung, Beschleunigung und Bündelung der Materie in relativistischen Jets zu erforschen. Ein Forscherteam unter der Leitung von Silke Britzen vom MPIfR Bonn liefert Hinweise für die Verbindung von Akkretionsscheibe und Jet von M87 durch turbulente Prozesse und damit neue Erkenntnisse für das Problem des Ursprungs von astrophysikalischen Jets.

Supermassereiche Schwarze Löcher in den Zentren von Galaxien sind eines der rätselhaftesten Phänomene in der modernen Astrophysik. Ihr gewaltiger...

Im Focus: Deep inside Galaxy M87

The nearby, giant radio galaxy M87 hosts a supermassive black hole (BH) and is well-known for its bright jet dominating the spectrum over ten orders of magnitude in frequency. Due to its proximity, jet prominence, and the large black hole mass, M87 is the best laboratory for investigating the formation, acceleration, and collimation of relativistic jets. A research team led by Silke Britzen from the Max Planck Institute for Radio Astronomy in Bonn, Germany, has found strong indication for turbulent processes connecting the accretion disk and the jet of that galaxy providing insights into the longstanding problem of the origin of astrophysical jets.

Supermassive black holes form some of the most enigmatic phenomena in astrophysics. Their enormous energy output is supposed to be generated by the...

Im Focus: Neu entdeckter Exoplanet könnte bester Kandidat für die Suche nach Leben sein

Supererde in bewohnbarer Zone um aktivitätsschwachen roten Zwergstern gefunden

Ein Exoplanet, der 40 Lichtjahre von der Erde entfernt einen roten Zwergstern umkreist, könnte in naher Zukunft der beste Ort sein, um außerhalb des...

Im Focus: Resistiver Schaltmechanismus aufgeklärt

Sie erlauben energiesparendes Schalten innerhalb von Nanosekunden, und die gespeicherten Informationen bleiben auf Dauer erhalten: ReRAM-Speicher gelten als Hoffnungsträger für die Datenspeicher der Zukunft.

Wie ReRAM-Zellen genau funktionieren, ist jedoch bisher nicht vollständig verstanden. Insbesondere die Details der ablaufenden chemischen Reaktionen geben den...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Smart-Data-Forschung auf dem Weg in die wirtschaftliche Praxis

21.04.2017 | Veranstaltungen

Baukultur: Mehr Qualität durch Gestaltungsbeiräte

21.04.2017 | Veranstaltungen

Licht - ein Werkzeug für die Laborbranche

20.04.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Intelligenter Werkstattwagen unterstützt Mensch in der Produktion

21.04.2017 | HANNOVER MESSE

Forschungszentrum Jülich auf der Hannover Messe 2017

21.04.2017 | HANNOVER MESSE

Smart-Data-Forschung auf dem Weg in die wirtschaftliche Praxis

21.04.2017 | Veranstaltungsnachrichten