Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Feinfühlige Fasern: Die ganze Welt der Faseroptischen Sensorik an einem Tag

20.05.2010
Workshop von blz und bayern photonics am 24. Juni 2010 in Erlangen

Das Bayerische Laserzentrum (blz) und bayern photonics, das Kompetenznetz für Optische Technologien, widmen die nächste Veranstaltung ihrer erfolgreichen Workshop-Serie zu Optischen Fasern dem Thema „Faseroptische Sensorik“. Die Teilnehmer erwarten informative Vorträge aus Wissenschaft und Industrie zu den verschiedenen Konzepten und Anwendungsszenarien dieser innovativen Messtechnik.

Der Workshop, der am 24. Juni 2010 ab 9:00 Uhr im NH Hotel in Erlangen stattfindet, zeigt das Potential faseroptischer Sensoren auf und stellt die aktuellen Entwicklungen und Anwendungen sowie die erwarteten Trends vor; eine begleitende Fachausstellung rundet das Programm ab.

Gegenüber herkömmlichen Sensoren bietet die faseroptische Messtechnik eine Reihe entscheidender Vorteile: Sie verhält sich beispielsweise unempfindlich gegenüber elektromagnetischen Feldern, ist besonders robust und hält extremen Umwelteinflüssen stand. Sie ermöglicht eine Datenerfassung über große Strecken hinweg und eignet sich für den sicheren Einsatz in explosionsgefährdeter Umgebung. Darüber hinaus lässt sie sich dank ihrer kompakten Bauform auch an schwer zugänglichen Stellen einsetzen. Diese Eigenschaften machen faserbasierte Sensoren zur idealen Lösung für die Überwachung von Maschinen, Gebäuden, Brücken oder Rotorblättern von Windkraftanlagen.

Im Rahmen des Workshops referieren acht hochkarätige Vertreter aus Wirtschaft und Wissenschaft über folgende Themen:
-Faseroptische Sensorsysteme für Strukturüberwachung und Umweltmonitoring
-Spezifische Faser-Bragg-Gitter für Sensor-Applikationen
-Einsatz von Quarzglasfasern und optischen Schaltern in der industriellen Spektroskopie
-Analyse von Flüssigkeiten und Gasen in Hohlkernfasern
-Faseroptische Sensoren für regenerative und fossile Energiequellen
-Hochleistungssensorik für die Messung von Temperatur- und Spannungsverteilungen in industriellen Anwendungen
-Speziallichtwellenleiter für sensorische Anwendungen
-Faseroptische Sensoren zur Überwachung elektrischer Maschinen
Während der Veranstaltung haben die Teilnehmer die Möglichkeit, Vertreter der teilnehmenden Firmen und Institute bei der begleitenden Ausstellung kennen zu lernen. Im Anschluss an den Workshop besteht zudem im Rahmen der Laborführung am blz die Gelegenheit, einen Einblick in die aktuelle Entwicklung faserbasierter optischer Sensor-Systeme zu erhalten. Das detaillierte Programm mit Anmeldeformular findet sich auf den Internetseiten des blz (http://www.blz.org) und von bayern photonics (http://www.bayern-photonics.de).
Kontakt und Anmeldung:
Bayerisches Laserzentrum GmbH
Dr.-Ing. Hans-Joachim Krauß
Tel.: 09131 / 97790-23
Email: j.krauss@blz.org
Internet: www.blz.org
bayern photonics e.V.
Jürgen Kraus
Tel.: 08153 / 9536-87
Email: kraus@bayern-photonics.de

Emmanuelle Rouard | idw
Weitere Informationen:
http://www.bayern-photonics.de
http://www.blz.org

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Seminare Workshops:

nachricht Wärmebildkameras, Infrarotthermometer und deren richtige Anwendung
21.02.2017 | Optris GmbH

nachricht Pflanzen und Böden besser verstehen
21.02.2017 | Hochschule Rhein-Waal

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Seminare Workshops >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Im Focus: HIGH-TOOL unterstützt Verkehrsplanung in Europa

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt sich bewerten, wie verkehrspolitische Maßnahmen langfristig auf Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt wirken. HIGH-TOOL ist ein frei zugängliches Modell mit Modulen für Demografie, Wirtschaft und Ressourcen, Fahrzeugbestand, Nachfrage im Personen- und Güterverkehr sowie Umwelt und Sicherheit. An dem nun erfolgreich abgeschlossenen EU-Projekt unter der Koordination des KIT waren acht Partner aus fünf Ländern beteiligt.

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt...

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

6. Internationale Fachkonferenz „InnoTesting“ am 23. und 24. Februar 2017 in Wildau

22.02.2017 | Veranstaltungen

Wunderwelt der Mikroben

22.02.2017 | Veranstaltungen

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Ursache für eine erbliche Muskelerkrankung entdeckt

22.02.2017 | Medizin Gesundheit

Möglicher Zell-Therapieansatz gegen Zytomegalie

22.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

Meeresforschung in Echtzeit verfolgen

22.02.2017 | Geowissenschaften