Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Exzellenz-Workshop am Hanse-Wissenschaftskolleg „Computational Aspects of Learning“

25.03.2011
Einblicke in das neurobiologische Räderwerk des Lernens

Vom 30. März bis 2. April findet am Hanse-Wissenschaftskolleg (HWK) in Delmenhorst der Exzellenz-Workshop „ Computational Aspects of Learning“ statt, in dem theoretisch und experimentell arbeitende Wissenschaftler aus aller Welt über Mechanismen des Lernens diskutieren.

Lernen bedeutet Anpassung des Verhaltens aufgrund von Erfahrung. Ihm liegen mehr oder weniger dauerhafte Veränderungen in den Netzwerken des Gehirns zugrunde. In diesem Workshop des Bernstein Netzwerkes Computational Neuroscience werden die spezifischen synaptischen und neuronalen Veränderungen betrachtet, die solche Verhaltensänderungen mit sich bringen.

Insbesondere interessieren sich die Teilnehmer dafür, wie globale Signale (verursacht z.B. durch Belohnung oder Bestrafung) auf lokale synaptische und neuronale Anpassungsprozesse wirken. Aufgrund der in den letzten Jahren verbesserten experimentellen Techniken können diese lokalen Prozesse heute sehr viel genauer untersucht werden. Damit werden neue, faszinierende Einsichten in die Plastizität neuronaler Funktionen und Strukturen gewonnen, beispielsweise bei der sogenannten Spike-Timing Dependent Plasticity, bei der die Änderung einer Synapse von der zeitlichen Struktur ihrer Aktivierung abhängt.

Neben der Vorstellung der experimentellen Techniken und experimentellen Ergebnisse zum Verständnis von Lernprozessen werden vor allem auch neueste theoretische Ansätze zur Beschreibung des Lernens vorgestellt und die daraus entstehenden Konsequenzen für die Entstehung von Gedächtnisinhalten in den verschiedenen neuronalen Netzwerken des Gehirns.

Die Organisatoren des Workshops, Prof. Klaus Pawelzik (Universität Bremen) und Dr. Udo Ernst (Preisträger des Bernstein Preises 2010, Universität Bremen) haben sich zum Ziel gesetzt, einen vereinheitlichten theoretischen Rahmen auf der Basis experimenteller Ergebnisse für das Verständnis von Lernprozessen zu erstellen.

Dazu haben sie theoretisch und experimentell arbeitende hochkarätige Wissenschaftler als Sprecher eingeladen. Vier Tage werden diese renommierten Forscher wie beispielsweise Michael Brainard (UC San Francisco, USA), Dov Sagi (Weizman Institute, Rehovot, Israel), Florentin Wörgötter (Göttingen) und Mark van Rossum (Edinburgh, Großbritannien) ihre neuesten Ergebnisse vortragen und diskutieren.

Insgesamt werden 60 internationale Teilnehmer aus dem Bereich der neurobiologischen Lernforschung erwartet. Die Tagungssprache ist Englisch.
Ansprechpartnerin im HWK: Dr. Dorothe Poggel, Hanse-Wissenschaftskolleg, Lehmkuhlenbusch 4, 27753 Delmenhorst,

Tel: 0 42 21 91 60-109, E-Mail: dpoggel@h-w-k.de

Heidi Müller-Henicz | idw
Weitere Informationen:
http://www.h-w-k.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Seminare Workshops:

nachricht Statusseminar „Meeresforschung mit FS SONNE“ an der Universität Oldenburg
08.02.2017 | Projektträger Jülich

nachricht Sitzt, passt, wackelt ..... und gilt als neues Gerät
07.02.2017 | Haus der Technik e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Seminare Workshops >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung