Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Experten aus Halle bilden wissenschaftlichen Nachwuchs in Belarus weiter

27.03.2009
MLU- und IAMO-Dozenten veranstalten agrarökonomisches Seminar in Pinsk

Das auch die Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses mittlerweile grenzüberschreitend ist, zeigt ein Weiterbildungsseminar, das das Institut für Agrar- und Ernährungswissenschaften der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) und das Leibniz-Institut für Agrarentwicklung in Mittel- und Osteuropa (IAMO) gemeinsam in der Republik Belarus ausrichten. Vom 31. März bis 3. April sind Prof. Dr. Michael Grings von der MLU und Dr. Oleksandr Perekhozhuk vom IAMO zu Gast an der Staatlichen Universität Pinsk.

TEILNEHMER AUS GANZ BELARUS
Dort werden die Experten aus Halle um die 25 belarussische wissenschaftliche Mitarbeiter und Doktoranden dabei unterstützen, ihre Kenntnisse über theoretische und methodische Konzepte der Agrarökonomie weiter auszubauen. Die Teilnehmer kommen aus verschiedenen agrarökonomisch ausgerichteten wissenschaftlichen Einrichtungen ganz Belarus'. Das Seminar zum Thema "Analyse der Haushaltsnachfrage und angewandte Wohlfahrtsanalyse" ist bereits das dritte in Folge, das die beiden Wissenschaftler in Pinsk anbieten. Bereits im vergangen Jahr weilten Grings und Perekhozhuk jeweils für eine Woche im April und Oktober in der Republik Belarus und hielten Seminare zu agrarökonomischen Themenbereichen.
ZUSAMMENARBEIT IST VOLLER ERFOLG
Wie die ersten beiden Seminare wird auch diese Veranstaltung vom Deutschen Akademischen Austausch Dienst (DAAD) gefördert. Bisher sind vier Seminare geplant. Grings und Perekhozhuk sind sich einig, dass die Zusammenarbeit mit der Universität Pinsk ein voller Erfolg ist. Sie haben hier gute Arbeitsbedingungen angetroffen, interessierte und talentierte Wissenschaftler und Nachwuchsforscher kennengelernt und ihrerseits Wissenswertes über die Agrarwirtschaft in dem osteuropäischen Staat erfahren. Wie bedeutsam der Agrarsektor für das Land ist, offenbaren die Zahlen: Im Jahr 2005 lag der Beitrag der Landwirtschaft zum belarussischen Bruttoinlandsprodukt bei 8,6 %; im Vergleich dazu: in der Europäischen Union belief er sich im gleichen Zeitraum auf 1,9 %. Für das IAMO und die Universität Halle, die beide intensive wissenschaftliche Kontakte zu den Ländern Mittel- und Osteuropas unterhalten, bedeutet die Zusammenarbeit eine weitere Vernetzung mit der internationalen Wissensgemeinschaft. Und wer weiß, vielleicht forscht ja demnächst ein weiterer belarussischer Agrarökonom in Halle. Am IAMO ist derzeit bereits Siarhei Ziamtsou aus Minsk, der Hauptstadt der Republik Belarus, als Stipendiat tätig. Der junge Wissenschaftler geht hier nicht nur seiner Forschungsarbeit nach, sondern unterstützt Grings und Perekhozhuk tatkräftig bei der Organisation des Seminars in Pinsk.
Weitere Informationen:
Leibniz-Institut für Agrarentwicklung in Mittel- und Osteuropa (IAMO)
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Britta Paasche M.A. | Tel. 0345 - 2928 330 | paasche@iamo.de

Britta Paasche | idw
Weitere Informationen:
http://www.iamo.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Seminare Workshops:

nachricht Internationaler Workshop zu Künstlicher Intelligenz in der Quantenphysik
13.06.2018 | Max-Planck-Institut für Physik komplexer Systeme

nachricht Internationaler Workshop zu CIGS-Dünnschicht-Solarmodulen am 18. Juni 2018 in Stuttgart
07.05.2018 | Helmholtz-Zentrum Berlin für Materialien und Energie GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Seminare Workshops >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Temperaturgesteuerte Faser-Lichtquelle mit flüssigem Kern

Die moderne medizinische Bildgebung und neue spektroskopische Verfahren benötigen faserbasierte Lichtquellen, die breitbandiges Laserlicht im nahen und mittleren Infrarotbereich erzeugen. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien Jena (Leibniz-IPHT) zeigen in einer aktuellen Veröffentlichung im renommierten Fachblatt Optica, dass sie die optischen Eigenschaften flüssigkeitsgefüllter Fasern und damit die Bandbreite des Laserlichts gezielt über die Umgebungstemperatur steuern können.

Das Besondere an den untersuchten Fasern ist ihr Kern. Er ist mit Kohlenstoffdisulfid gefüllt - einer flüssigen chemischen Verbindung mit hoher optischer...

Im Focus: Temperature-controlled fiber-optic light source with liquid core

In a recent publication in the renowned journal Optica, scientists of Leibniz-Institute of Photonic Technology (Leibniz IPHT) in Jena showed that they can accurately control the optical properties of liquid-core fiber lasers and therefore their spectral band width by temperature and pressure tuning.

Already last year, the researchers provided experimental proof of a new dynamic of hybrid solitons– temporally and spectrally stationary light waves resulting...

Im Focus: Revolution der Rohre

Forscher*innen des Instituts für Sensor- und Aktortechnik (ISAT) der Hochschule Coburg lassen Rohrleitungen, Schläuchen oder Behältern in Zukunft regelrecht Ohren wachsen. Sie entwickelten ein innovatives akustisches Messverfahren, um Ablagerungen in Rohren frühzeitig zu erkennen.

Rückstände in Abflussleitungen führen meist zu unerfreulichen Folgen. Ein besonderes Gefährdungspotential birgt der Biofilm – eine Schleimschicht, in der...

Im Focus: Überdosis Calcium

Nanokristalle beeinflussen die Differenzierung von Stammzellen während der Knochenbildung

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universitäten Freiburg und Basel haben einen Hauptschalter für die Regeneration von Knochengewebe identifiziert....

Im Focus: Overdosing on Calcium

Nano crystals impact stem cell fate during bone formation

Scientists from the University of Freiburg and the University of Basel identified a master regulator for bone regeneration. Prasad Shastri, Professor of...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen im August 2018

20.06.2018 | Veranstaltungen

Hengstberger-Symposium zur Sternentstehung

19.06.2018 | Veranstaltungen

LymphomKompetenz KOMPAKT: Neues vom EHA2018

19.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen im August 2018

20.06.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Breitbandservices von DNS:NET erweitert

20.06.2018 | Unternehmensmeldung

Mit Parasiten infizierte Stichlinge beeinflussen Verhalten gesunder Artgenossen

20.06.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics