Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Experten diskutieren platinfreie Zukunft der alkalischen Brennstoffzelle

13.05.2013
Der internationale Workshop „Polymer Ion Exchange Membranes“ am 27. und 28. Juni 2013 in Bad Zwischenahn (Niedersachsen) bietet Experten aus Europa, Asien und den USA Gelegenheit, über den aktuellen Forschungsstand im Bereich Polymer-Ionentauscher-Membranen zu diskutieren.

Die unter anderem vom EWE-Forschungszentrum NEXT ENERGY organisierte Veranstaltung soll einen Beitrag zum Austausch zwischen Wissenschaftlern aus akademischen Forschungseinrichtungen sowie anwendungsorientierten Vertretern aus der Industrie leisten.

Anmeldungen sind möglich unter:
http://www.next-energy.de/workshop-koranet.html
Oldenburg / Bad Zwischenahn. In der heute verbreiteten Brennstoffzellentechnologie ist Platin als Katalysatormaterial maßgeblich. Alkalische Polymerbrennstoffzellen (AEMFC) ermöglichen dagegen durch ihren erhöhten pH-Wert den Verzicht auf das teure und seltene Edelmetall. Dieses Kostensenkungspotenzial in der Herstellung könnte sich als wegweisend für eine erfolgreiche Marktetablierung der Brennstoffzellentechnik herausstellen. Auf dem internationalen Workshop „Polymer Ion Exchange Membranes“ am 27. und 28. Juni 2013 in Bad Zwischenahn (Niedersachsen), der unter anderem vom Oldenburger EWE-Forschungszentrum NEXT ENERGY organisiert wird, diskutieren Experten aus Europa, Asien und den USA über aktuelle Forschungsergebnisse und mögliche Anwendungsgebiete zu diesem Thema.
Viele Bemühungen zur Kommerzialisierung der Brennstoffzellentechnologie basierten in den vergangenen Jahren auf sauren Membranbrennstoffzellen (PEMFC). Bei diesen werden Protonen durch die zentrale Polymermembran geleitet, was allerdings – aufgrund ihres sauren pH-Werts – den Einsatz von Edelmetallen als Katalysator erfordert. "Im Gegensatz dazu sind im alkalischen Milieu der AEMFC, bei der Hydroxidionen durch die Membran transportiert werden, auch Nicht-Edelmetalle chemisch stabil", erklärt Dr. Wiebke Germer, Wissenschaftliche Mitarbeiterin bei NEXT ENERGY und für den Workshop verantwortliche Projektleiterin. "Hierfür benötigen wir neue, entsprechend leistungsfähige Membranmaterialien, die sozusagen das Herzstück einer jeden Einzelzelle innerhalb eines Brennstoffzellenstacks bilden."

Neben der Vermittlung von aktuellen Forschungsergebnissen aus dem Bereich Membranentwicklung soll die Veranstaltung auch als Schnittstelle zwischen Wissenschaftlern aus akademischen Forschungseinrichtungen sowie Vertretern der Industrie dienen. Als Experten werden unter anderen Prof. Dr. A. Herring (Colorado School of Mines), Dr. J. R. Varcoe (Universität Surrey) und Dr. H. A. Hjuler (Danish Power Systems) erwartet.

Veranstalter des Expertentreffs ist das Oldenburger EWE-Forschungszentrum NEXT ENERGY in Kooperation mit dem Korea Institute of Science and Technology (KIST, Südkorea) und der Jagiellonian Universität in Krakau (Polen) im Rahmen eines EU-geförderten Projektes des „Koranet Joint Call on Green Technologies“. Die Fachveranstaltung richtet sich vor allem an Entwickler und Hersteller von Membranen sowie auf diesem Gebiet tätige Forschungsinstitute und Universitäten. Anmeldungen sind möglich unter:

http://www.next-energy.de/workshop-koranet.html

Heinke Meinen | idw
Weitere Informationen:
http://www.next-energy.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Seminare Workshops:

nachricht Ohne Leistungselektronik kein Elektroauto
14.12.2017 | Haus der Technik e.V.

nachricht Seminar „Leichtbau im Automobil- und Maschinenbau“ im Haus der Technik Berlin am 16. - 17. Januar 2018
23.11.2017 | Haus der Technik e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Seminare Workshops >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: „Carmenes“ findet ersten Planeten

Deutsch-spanisches Forscherteam entwirft, baut und nutzt modernen Spektrografen

Seit Januar 2016 nutzt ein deutsch-spanisches Forscherteam mit Beteiligung der Universität Göttingen den modernen Spektrografen „Carmenes“ für die Suche nach...

Im Focus: Fehlerfrei ins Quantencomputer-Zeitalter

Heute verfügbare Ionenfallen-Technologien eignen sich als Basis für den Bau von großen Quantencomputern. Das zeigen Untersuchungen eines internationalen Forscherteams, deren Ergebnisse nun in der Fachzeitschrift Physical Review X veröffentlicht wurden. Die Wissenschaftler haben für Ionenfallen maßgeschneiderte Protokolle entwickelt, mit denen auftretende Fehler jederzeit entdeckt und korrigiert werden können.

Damit die heute existierenden Prototypen von Quantencomputern ihr volles Potenzial entfalten, müssen sie erstens viel größer werden, d.h. über deutlich mehr...

Im Focus: Error-free into the Quantum Computer Age

A study carried out by an international team of researchers and published in the journal Physical Review X shows that ion-trap technologies available today are suitable for building large-scale quantum computers. The scientists introduce trapped-ion quantum error correction protocols that detect and correct processing errors.

In order to reach their full potential, today’s quantum computer prototypes have to meet specific criteria: First, they have to be made bigger, which means...

Im Focus: Search for planets with Carmenes successful

German and Spanish researchers plan, build and use modern spectrograph

Since 2016, German and Spanish researchers, among them scientists from the University of Göttingen, have been hunting for exoplanets with the “Carmenes”...

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Neue Konfenzreihe in Berlin: Landscape 2018 - Ernährungssicherheit, Klimawandel, Nachhaltigkeit

18.12.2017 | Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Neue Konfenzreihe in Berlin: Landscape 2018 - Ernährungssicherheit, Klimawandel, Nachhaltigkeit

18.12.2017 | Veranstaltungsnachrichten

„Carmenes“ findet ersten Planeten

18.12.2017 | Physik Astronomie

Fehlerfrei ins Quantencomputer-Zeitalter

18.12.2017 | Physik Astronomie