Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Mit Evolutionsmanagement den Wandel gestalten

24.01.2011
Berater Dr. Klaus-Stephan Otto zeigt an der DUW, wie sich Lehren aus der Natur für Veränderungsprozesse in Unternehmen nutzen lassen

Im April richten die Deutsche Universität für Weiterbildung (DUW) und die Evoco GmbH das zweitägige Seminar „Change mit Evolutionsmanagement – Wandel effektiv gestalten durch evolutionäre Methoden“ aus. Dr. Klaus-Stephan Otto stellt am 09. und 10. April den innovativen Ansatz Evolutionsmanagement vor.

„Manager können von der Natur lernen, Veränderungsprozesse nachhaltig zu gestalten“, sagt Otto, Geschäftsführer der Evoco GmbH und Gründer der Dr. Otto Training & Consulting. „Zum Beispiel für das Überleben in der Krise: Die hochentwickelten Dinosaurier starben aus, weil sie zu viele Ressourcen verbrauchten und keine innovativen Konzepte hatten. Die anpassungsfähigen Säugetiere überstanden die Krise.“ Während seiner über 25-jährigen Beratungstätigkeit für Unternehmen und Non-Profit-Organisationen hat Otto den Ansatz des Evolutionsmanagements maßgeblich mitentwickelt.

Im Seminar vermittelt Otto Instrumente, die schnelles Reagieren auf veränderte Bedingungen ermöglichen. In praxisnahen Übungen lernen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer, durch prozessorientiertes und strategisches Denken ihren Handlungsspielraum zu erweitern. Anhand von Beispielen zeigt Otto, wie Manager aus der Vergangenheit für zukünftige Veränderungsprozesse lernen können und in der Organisationsentwicklung Probleme anpacken, ohne die Lösung zu kennen.

Dr. Klaus-Stephan Otto beriet bereits erfolgreich Unternehmen wie Bayer, Daimler, Lufthansa und VW sowie Non-Profit-Organisationen wie die IG Metall bei Veränderungsprozessen. Unter dem Titel „Darwin meets Business“ organisierte die Dr. Otto Training & Consulting zusammen mit der FU Berlin und dem Bioniknetzwerk BIOKON 2009 die bislang größte Konferenz zum Thema Evolutionsmanagement und Wirtschaftsbionik.

Veranstaltung:
Seminar zum Thema „Change mit Evolutionsmanagement – Wandel effektiv gestalten durch evolutionäre Methoden“
Wann:
09. und 10. April 2011, jeweils 9.00 bis 17.00 Uhr
Wo:
Deutsche Universität für Weiterbildung, Pacelliallee 55, 14195 Berlin‐Dahlem
Medienvertreter sind herzlich eingeladen.
Anmeldung:
per E-Mail an seminar@duw-berlin.de, die Teilnahmegebühr beträgt 680 Euro zzgl. 19 % MwSt. (max. 12 Teilnehmerinnen und Teilnehmer)

Für alle, die sich intensiver mit Veränderungsprozessen in Unternehmen auseinandersetzen wollen, bietet die Deutsche Universität für Weiterbildung das zweimonatige Zertifikatsprogramm „Change Management“. Die Studierenden lernen berufsbegleitend, Veränderungsprozesse zu gestalten und geeignete Maßnahmen für die Personal- und Organisationsplanung zu ergreifen. Sie erfahren, wie sie mit adäquaten Kommunikationsstrukturen Widerständen angemessen begegnen und können Gelingenskriterien für den Umgang mit Veränderungen in ihrem eigenen Berufsalltag formulieren. Angesprochen sind Beschäftigte aller Branchen, die ihre Managementkompetenzen ausbauen wollen. Das Programm lässt sich zusammen mit weiteren Zertifikaten für managementbezogene und personale Kompetenzen zu einem „Studium Generale Professional“ kombinieren oder auf einen Masterstudiengang anrechnen.

Die Deutsche Universität für Weiterbildung (DUW) mit Sitz in Berlin bietet wissenschaftliche Weiterbildung für Berufstätige mit erstem Studienabschluss. Das Fernstudienangebot der staatlich anerkannten Weiterbildungsuniversität umfasst Masterstudiengänge in den Departments Wirtschaft und Management, Bildung, Gesundheit und Kommunikation sowie weiterbildende Zertifikatsprogramme. Das flexible Blended-Learning-Studiensystem und die individuelle Betreuung ermöglichen es DUW-Studierenden, das Studium mit Privatleben und Beruf zu vereinbaren. Gesellschafter der DUW sind die Freie Universität Berlin und die Stuttgarter Klett Gruppe. Als Public-Privat-Partnership steht die DUW für wissenschaftliche Qualität, Arbeitsmarktnähe und Dienstleistungsorientierung.

Bitte wenden Sie sich bei Rückfragen an:
Pressebüro der Deutschen Universität für Weiterbildung
Annika Noffke, Telefon: 030/2000 306 106
E-Mail: annika.noffke@duw-berlin.de
http://www.duw-berlin.de/de/presse.html
http://blog.duw-berlin.de

Izabela Ahmad | idw
Weitere Informationen:
http://www.duw-berlin.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Seminare Workshops >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Fliegende Intensivstationen: Ultraschallgeräte in Rettungshubschraubern können Leben retten

Etwa 21 Millionen Menschen treffen jährlich in deutschen Notaufnahmen ein. Im Kampf zwischen Leben und Tod zählt für diese Patienten jede Minute. Wenn sie schon kurz nach dem Unfall zielgerichtet behandelt werden können, verbessern sich ihre Überlebenschancen erheblich. Damit Notfallmediziner in solchen Fällen schnell die richtige Diagnose stellen können, kommen in den Rettungshubschraubern der DRF Luftrettung und zunehmend auch in Notarzteinsatzfahrzeugen mobile Ultraschallgeräte zum Einsatz. Experten der Deutschen Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin e.V. (DEGUM) schulen die Notärzte und Rettungsassistenten.

Mit mobilen Ultraschallgeräten können Notärzte beispielsweise innere Blutungen direkt am Unfallort identifizieren und sie bei Bedarf auch für Untersuchungen im...

Im Focus: Gigantische Magnetfelder im Universum

Astronomen aus Bonn und Tautenburg in Thüringen beobachteten mit dem 100-m-Radioteleskop Effelsberg Galaxienhaufen, das sind Ansammlungen von Sternsystemen, heißem Gas und geladenen Teilchen. An den Rändern dieser Galaxienhaufen fanden sie außergewöhnlich geordnete Magnetfelder, die sich über viele Millionen Lichtjahre erstrecken. Sie stellen die größten bekannten Magnetfelder im Universum dar.

Die Ergebnisse werden am 22. März in der Fachzeitschrift „Astronomy & Astrophysics“ veröffentlicht.

Galaxienhaufen sind die größten gravitativ gebundenen Strukturen im Universum, mit einer Ausdehnung von etwa zehn Millionen Lichtjahren. Im Vergleich dazu ist...

Im Focus: Giant Magnetic Fields in the Universe

Astronomers from Bonn and Tautenburg in Thuringia (Germany) used the 100-m radio telescope at Effelsberg to observe several galaxy clusters. At the edges of these large accumulations of dark matter, stellar systems (galaxies), hot gas, and charged particles, they found magnetic fields that are exceptionally ordered over distances of many million light years. This makes them the most extended magnetic fields in the universe known so far.

The results will be published on March 22 in the journal „Astronomy & Astrophysics“.

Galaxy clusters are the largest gravitationally bound structures in the universe. With a typical extent of about 10 million light years, i.e. 100 times the...

Im Focus: Auf der Spur des linearen Ubiquitins

Eine neue Methode ermöglicht es, den Geheimcode linearer Ubiquitin-Ketten zu entschlüsseln. Forscher der Goethe-Universität berichten darüber in der aktuellen Ausgabe von "nature methods", zusammen mit Partnern der Universität Tübingen, der Queen Mary University und des Francis Crick Institute in London.

Ubiquitin ist ein kleines Molekül, das im Körper an andere Proteine angehängt wird und so deren Funktion kontrollieren und verändern kann. Die Anheftung...

Im Focus: Tracing down linear ubiquitination

Researchers at the Goethe University Frankfurt, together with partners from the University of Tübingen in Germany and Queen Mary University as well as Francis Crick Institute from London (UK) have developed a novel technology to decipher the secret ubiquitin code.

Ubiquitin is a small protein that can be linked to other cellular proteins, thereby controlling and modulating their functions. The attachment occurs in many...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die „Panama Papers“ aus Programmierersicht

22.03.2017 | Veranstaltungen

Über Raum, Zeit und Materie

22.03.2017 | Veranstaltungen

Unter der Haut

22.03.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Impfstoffe zuverlässig inaktivieren mit Elektronenstrahlen

23.03.2017 | Biowissenschaften Chemie

Darmkrebs: Wenn die Wachstumsbremse fehlt

23.03.2017 | Biowissenschaften Chemie

Riesensalamander, Geckos und Olme – Verschwundene Artenvielfalt in Sibirien

23.03.2017 | Biowissenschaften Chemie