Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Eröffnungsveranstaltung des „Interkulturellen Bewerbertrainings" am 2. September 2011

19.08.2011
Otto Theodor IANCU
Präsident der Deutsch-Französischen Hochschule
lädt gemeinsam mit der Crédit Agricole Gruppe zur Eröffnungsveranstaltung des Interkulturellen Bewerbertrainings (IKB) für Studierende und Absolventen der DFH in Lothringen ein:

Freitag, den 2. September 2011 um 14.00 Uhr
Communauté d’agglomération de Forbach
110 rue des moulins – F-57600 Forbach
14.00 Uhr
• Ansprachen von: Herrn Otto Theodor Iancu, Präsident der DFH, Frau Nathalie Griesbeck, Abgeordnete des Europäischen Parlaments, Herrn Philippe Cerf, französischer Generalkonsul in Saarbrücken, Herrn Laurent Meyer, Aufsichtsratsvorsitzender der Filiale des Crédit Agricole in Forbach, Herrn Michel Rallet, Generaldirektor des Crédit Agricole Lothringen, Herrn Paul Fellinger, Präsident der Communauté d’agglomération von Forbach

Durch die finanzielle Unterstützung des Interkulturellen Bewerbertrainings, sowie weiterer Veranstaltungen der DFH, bekräftigt die Crédit Agricole Gruppe ihr Engagement gegenüber den Studierenden der DFH.

Unter der Leitung von Herrn Jean Michels stellt die Stadt Forbach – Porte de France freundlicherweise ihre Räumlichkeiten zur Verfügung. Es werden etwa zwanzig Studierende und Absolventen aus den Bereichen Wirtschaft, Marketing und Kommunikation aus der Grenzregion sowie weiteren Regionen aus Deutschland und Frankreich willkommen geheißen.

Ziele des Seminars:

- Unterstützung bei der Stellensuche auf dem europäischen Arbeitsmarkt, Erstellung der Bewerbungsunterlagen und Vorbereitung auf Vorstellungsgespräche durch ein deutsch-französisches Coaching-Team
- Erweiterung des Netzwerks und Austauschmöglichkeiten mit Wirtschaftsvertretern über Anforderungen und Bedürfnisse internationaler Unternehmen im Rahmen des Business Dinners

- Networking und Erfahrungsaustausch zwischen den Studierenden aus verschiedenen Fachrichtungen und Städten in Deutschland und Frankreich

Die DFH ermutigt so alle Studierenden, ihren Horizont zu erweitern, Potentiale auszuschöpfen und erfolgreich ihre internationale Karriere zu meistern. All diese Ziele stehen im Kontext der Agenda 2020, die auf eine Verdoppelung der Anzahl von Studierenden und Doktoranden abzielt. Die Leitpunkte der Agenda sind Austausch, Networking und Förderung des Berufseinstiegs.

Der Crédit Agricole als größter Akteur im französischen Bankwesen und Marktführer der Privatkundenbanken in Europa, ist in seinen Wirtschaftsbereichen ein wichtiger Partner. Seine Entwicklung zielt auf verantwortungsbewusstes Wachstum im Dienste der Wirtschaft ab.

Als Marktführer der Privatkundenbanken in Frankreich besteht der Crédit Agricole aus 39 regionalen Kassen; dabei hat der sogenannte Agricole de Lorraine 1500 Arbeitnehmer, 150 Verkaufsstellen und 41 lokale Kassen. http://www.credit-agricole.fr

Die Deutsch-Französische Hochschule ist eine binationale Einrichtung und wurde 1997 anlässlich des deutsch-französischen Gipfels von Weimar gegründet. Ziel der DFH ist die Stärkung der Zusammenarbeit zwischen Deutschland und Frankreich in den Bereichen Hochschule, Forschung und Ausbildung des wissenschaftlichen Nachwuchses. http://www.dfh-ufa.org

Pressekontakte:
CREDIT AGRICOLE: Parcidio DE CARVALHO | +33 3 83 03 65 63| parcidio.decarvalho@ca-lorraine.fr
DFH : Elsa-Claire ELISEE | +49 681 938 12 140 | elisee@dfh-ufa.org
Freundeskreis der DFH: Jacques Renard | +49 684.99 13 66 | j.renard@t-online.de
Informationen zur Veranstaltung:
DFH: Patricia ROHLAND | +49 681 938 12 146 | rohland@dfh-ufa.org

Elsa-Claire Elisée | idw
Weitere Informationen:
http://www.dfh-ufa.org
http://www.credit-agricole.fr

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Seminare Workshops:

nachricht Seminar „Leichtbau im Automobil- und Maschinenbau“ im Haus der Technik Berlin am 16. - 17. Januar 2018
23.11.2017 | Haus der Technik e.V.

nachricht Anwender-Workshops „Laserbearbeitung von Faserverbundwerkstoffen“
20.11.2017 | Laser Zentrum Hannover e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Seminare Workshops >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Im Focus: Electromagnetic water cloak eliminates drag and wake

Detailed calculations show water cloaks are feasible with today's technology

Researchers have developed a water cloaking concept based on electromagnetic forces that could eliminate an object's wake, greatly reducing its drag while...

Im Focus: Neue Einblicke in die Materie: Hochdruckforschung in Kombination mit NMR-Spektroskopie

Forschern der Universität Bayreuth und des Karlsruhe Institute of Technology (KIT) ist es erstmals gelungen, die magnetische Kernresonanzspektroskopie (NMR) in Experimenten anzuwenden, bei denen Materialproben unter sehr hohen Drücken – ähnlich denen im unteren Erdmantel – analysiert werden. Das in der Zeitschrift Science Advances vorgestellte Verfahren verspricht neue Erkenntnisse über Elementarteilchen, die sich unter hohen Drücken oft anders verhalten als unter Normalbedingungen. Es wird voraussichtlich technologische Innovationen fördern, aber auch neue Einblicke in das Erdinnere und die Erdgeschichte, insbesondere die Bedingungen für die Entstehung von Leben, ermöglichen.

Diamanten setzen Materie unter Hochdruck

Im Focus: Scientists channel graphene to understand filtration and ion transport into cells

Tiny pores at a cell's entryway act as miniature bouncers, letting in some electrically charged atoms--ions--but blocking others. Operating as exquisitely sensitive filters, these "ion channels" play a critical role in biological functions such as muscle contraction and the firing of brain cells.

To rapidly transport the right ions through the cell membrane, the tiny channels rely on a complex interplay between the ions and surrounding molecules,...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Innovativer Wasserbau im 21. Jahrhundert

13.12.2017 | Veranstaltungen

Innovative Strategien zur Bekämpfung von parasitären Würmern

08.12.2017 | Veranstaltungen

Hohe Heilungschancen bei Lymphomen im Kindesalter

07.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Neue Wirkstoffe aus dem Baukasten: Design und biotechnologische Produktion neuer Peptid-Wirkstoffe

13.12.2017 | Biowissenschaften Chemie

Analyse komplexer Biosysteme mittels High-Performance-Computing

13.12.2017 | Informationstechnologie

BRAIN AG und HS Mannheim entwickeln 3D-Hautmodelle zur Anwendung in Gesundheits- und Kosmetikbranche

13.12.2017 | Biowissenschaften Chemie