Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Energieeffizienz und die Nutzung erneuerbarer Energien in der Stadt

14.07.2011
Zusammenwirken zwischen Stadtplanung, Energieversorgung und Klimaschutz / Terminhinweis: Difu-Seminar | 21. bis 22. Oktober 2011 in Berlin
Programmflyer/Konditionen:
http://www.difu.de/veranstaltungen/2011-10-20/energieeffizienz-und-die-nutzung-erneuerbarer-energien-in.html

Die städtische Energieversorgung und insbesondere die Wärmeversorgung sind gegenwärtig großen Veränderungen unterworfen. Politische Zielvorgaben und rechtliche Entwicklungen auf europäischer und nationaler Ebene treiben den Wandel der energetischen Infrastruktur voran. Unübersehbar ist ein Trend zu dezentraleren Versorgungsstrukturen, wobei die Ebene des Stadtquartiers vermehrt in den Fokus gerät.

Es besteht Klärungsbedarf, welche Gebietstypen künftig welche Versorgungsstrukturen haben werden. Zentrale Wärmeversorgungsnetze, der Ausbau dezentraler Nahwärmenetze sowie die Ausschöpfung von Energieeffizienzpotenzialen im Gebäudesektor sind miteinander in Abstimmung zu bringen. Für die Entwicklung von künftigen Versorgungsstrukturen ist das Zusammenspiel zwischen Stadtentwicklung, Stadtplanung und Infrastrukturplanung von besonderer Bedeutung. Nur durch eine enge Zusammenarbeit aller planenden Akteure wird es gelingen, den Umbau so zu strukturieren, dass optimierte Versorgung sichergestellt wird.

Im Seminar werden Aspekte der energetischen Sanierung sowie der Versorgungsstruktur vorgestellt und diskutiert. Dabei wird ein Schwerpunkt auf die Wärmeversorgung gelegt. Geprüft wird, welche Quartiere künftig welche Energiebedarfe und welche Versorgungsstrukturen aufweisen. Geeignete Bilanzräume werden identifiziert. Die aus Perspektive von Stadtplanung, Versorgungswirtschaft und Wohnungswirtschaft bedeutsamsten Potenziale der energetischen Sanierung werden ermittelt. In der Veranstaltung werden Erfahrungen zur Entwicklung abgestimmter Konzepte für zentrale und dezentrale Wärmeversorgung ausgetauscht und Hinweise für die instrumentelle Umsetzung der Konzepte unterbreitet.

Veranstaltungsort:
Deutsches Institut für Urbanistik, Zimmerstr.15, 10969 Berlin, U-Bahn: Kochstr. oder Stadtmitte
Leitung:
Dipl.-Sozialökonom/Dipl.-Volkswirt Jens Libbe, Difu; Dipl.-Ing. (FH) Maic Verbücheln, Difu; Dipl.-Ing Harald Rapp, AGFW
Teilnehmerkreis:
Vertreterinnen und Vertreter aus den Bereichen Stadtentwicklung, Stadtplanung, Umwelt und Klimaschutz, für Fachverantwortliche aus Stadtwerken und sonstigen Energieversorgungsunternehmen. Sonderkonditionen bestehen für Rat und Verwaltung der Difu-Zuwender(städte): http://www.difu.de/institut/zuwender
Veranstalter:
Deutsches Institut für Urbanistik gGmbH (Difu)
AGFW - Energieeffizienzverband für Wärme, Kälte und KWK e.V.
Ansprechpartnerin/Fragen zur Veranstaltung/Anmeldungen:
Bettina Leute, Tel.: 030/39001-148, Fax.: 030/39001-268, E-Mail: leute@difu.de
Weitere Difu-Veranstaltungen im Jahr 2011:
http://www.difu.de/veranstaltungen/suche?jahr[17]=2011
Kurzinfo: Deutsches Institut für Urbanistik
Das Deutsche Institut für Urbanistik (Difu) ist als größtes Stadtforschungsinstitut im deutschsprachigen Raum die Forschungs-, Fortbildungs- und Informationseinrichtung für Städte, Kommunalverbände und Planungsgemeinschaften. Ob Stadt- und Regionalentwicklung, kommunale Wirtschaft, Städtebau, soziale Themen, Umwelt, Verkehr, Kultur, Recht, Verwaltungsthemen oder Kommunalfinanzen: Das 1973 gegründete unabhängige Berliner Institut - mit einem weiteren Standort in Köln (Bereich Umwelt) - bearbeitet ein umfangreiches Themenspektrum und beschäftigt sich auf wissenschaftlicher Ebene praxisnah mit allen Aufgaben, die Kommunen heute und in Zukunft zu bewältigen haben. Der Verein für Kommunalwissenschaften e.V. ist alleiniger Gesellschafter des in der Form einer gemeinnützigen GmbH geführten Forschungsinstituts.

Sybille Wenke-Thiem | idw
Weitere Informationen:
http://www.difu.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Seminare Workshops:

nachricht Internationaler Workshop zu Künstlicher Intelligenz in der Quantenphysik
13.06.2018 | Max-Planck-Institut für Physik komplexer Systeme

nachricht Internationaler Workshop zu CIGS-Dünnschicht-Solarmodulen am 18. Juni 2018 in Stuttgart
07.05.2018 | Helmholtz-Zentrum Berlin für Materialien und Energie GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Seminare Workshops >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Temperaturgesteuerte Faser-Lichtquelle mit flüssigem Kern

Die moderne medizinische Bildgebung und neue spektroskopische Verfahren benötigen faserbasierte Lichtquellen, die breitbandiges Laserlicht im nahen und mittleren Infrarotbereich erzeugen. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien Jena (Leibniz-IPHT) zeigen in einer aktuellen Veröffentlichung im renommierten Fachblatt Optica, dass sie die optischen Eigenschaften flüssigkeitsgefüllter Fasern und damit die Bandbreite des Laserlichts gezielt über die Umgebungstemperatur steuern können.

Das Besondere an den untersuchten Fasern ist ihr Kern. Er ist mit Kohlenstoffdisulfid gefüllt - einer flüssigen chemischen Verbindung mit hoher optischer...

Im Focus: Temperature-controlled fiber-optic light source with liquid core

In a recent publication in the renowned journal Optica, scientists of Leibniz-Institute of Photonic Technology (Leibniz IPHT) in Jena showed that they can accurately control the optical properties of liquid-core fiber lasers and therefore their spectral band width by temperature and pressure tuning.

Already last year, the researchers provided experimental proof of a new dynamic of hybrid solitons– temporally and spectrally stationary light waves resulting...

Im Focus: Revolution der Rohre

Forscher*innen des Instituts für Sensor- und Aktortechnik (ISAT) der Hochschule Coburg lassen Rohrleitungen, Schläuchen oder Behältern in Zukunft regelrecht Ohren wachsen. Sie entwickelten ein innovatives akustisches Messverfahren, um Ablagerungen in Rohren frühzeitig zu erkennen.

Rückstände in Abflussleitungen führen meist zu unerfreulichen Folgen. Ein besonderes Gefährdungspotential birgt der Biofilm – eine Schleimschicht, in der...

Im Focus: Überdosis Calcium

Nanokristalle beeinflussen die Differenzierung von Stammzellen während der Knochenbildung

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universitäten Freiburg und Basel haben einen Hauptschalter für die Regeneration von Knochengewebe identifiziert....

Im Focus: Overdosing on Calcium

Nano crystals impact stem cell fate during bone formation

Scientists from the University of Freiburg and the University of Basel identified a master regulator for bone regeneration. Prasad Shastri, Professor of...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Hengstberger-Symposium zur Sternentstehung

19.06.2018 | Veranstaltungen

LymphomKompetenz KOMPAKT: Neues vom EHA2018

19.06.2018 | Veranstaltungen

Simulierter Eingriff am virtuellen Herzen

18.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Mit Parasiten infizierte Stichlinge beeinflussen Verhalten gesunder Artgenossen

20.06.2018 | Biowissenschaften Chemie

Schlüsselmolekül des Alterns entdeckt

20.06.2018 | Biowissenschaften Chemie

Vorhersage von Kristallisationsprozessen soll bessere Kunststoff-Bauteile möglich machen

20.06.2018 | Materialwissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics