Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Einladung zum 1. Max Planck Industrial Workshop

03.05.2011
Brückenschläge zwischen Grundlagenforschung und industrieller Anwendung

am Freitag, 6. Mai 2011, 9.00 bis 13.00 Uhr, im Max-Planck-Institut für Dynamik komplexer technischer Systeme Magdeburg, Sandtorstraße 1, 39106 Magdeburg, Großer Seminarraum.

Das Max-Planck-Institut für Dynamik komplexer technischer Systeme Magdeburg ist das erste Institut der Max-Planck-Gesellschaft, das sich schwerpunktmäßig mit Fragestellungen aus den Ingenieurwissenschaften beschäftigt. Damit bildet es eine Brückenfunktion zwischen ingenieurwissenschaftlicher Grundlagenforschung und industrieller Anwendung.

Speziell für ein ingenieurwissenschaftliches Institut gilt es, die spätere Anwendung der Forschungsergebnisse im Blick zu behalten und Anregungen und Problemstellungen aus der Perspektive der Industrie in die Forschungsarbeit einfließen zu lassen.

Wir freuen uns, gemeinsam mit Ihnen über geeignete Formen der Zusammenarbeit zwischen institutioneller Grundlagenforschung und Industrieforschung zu diskutieren. Anhand konkreter Projektbeispiele wollen wir überlegen, welche Beiträge beide Seiten sinnvoll an der Schnittstelle zwischen Wissenschaft und Wirtschaft einbringen können. Unsere Hoffnung ist, dass sich dabei auch neue Wege und Instrumente der Kooperation auftun.

Wir würden uns sehr über Ihren Besuch und Ihre aktive Teilnahme freuen.

Prof. Udo Reichl
Geschäftsführender Direktor
Agenda
Moderation: Prof. Martin Strohrmann, BASF SE Ludwigshafen
9.00 Uhr
Begrüßung
Prof. Udo Reichl, Geschäftsführender Direktor, Max-Planck-Institut für Dynamik komplexer technischer Systeme, Magdeburg
9:10 Uhr
Keynote: Akademische Forschung und industrielle Praxis: eine wertvolle Ungleichung

Prof. Gerhard Wegner, Wissenschaftlicher Geschäftsführer (Institut für Mikrotechnik Mainz GmbH)

9:30 Uhr
Keynote: “Leapfrog Innovation” – Komplementärer Einsatz von Grundlagenforschung und industrieller Forschung

Prof. Martin Strohrmann, Dr. Thomas Danner, Polymer Physics and Analytics (BASF SE, Ludwigshafen)

9:50 Uhr bis 10:30 Uhr
Vortrag: MODEXA – Ein integrierter Ansatz zur Modellierung, optimalen Versuchsplanung und Diskriminierung von Modellen in der biomedizinischen Forschung

Dr. Michael Wulkow (CiT GmbH Rastede), Prof. Kai Sundmacher (MPI Magdeburg)

10:30 Uhr bis 10:50 Uhr
Kaffeepause
10:50 Uhr bis 11:30 Uhr
Vortrag: Mathematische Software in System- und Regelungstheorie – von SLICOT zu MapleSim

Thomas Richard (MapleSoft Aachen), Prof. Peter Benner (MPI Magdeburg)

11:30 Uhr bis 12:10 Uhr
Vortrag: Tropische Algebren und Regelung von industriellen High-Throughput-Screening Systemen

Thomas Haenel (CyBio Ag Jena), Thomas Brunsch (TU Berlin), Prof. Jörg Raisch (MPI Magdeburg, TU Berlin)

12:10 Uhr bis 12:50 Uhr
Vortrag: Prozesssimulation in der Reaktionstechnik – Industrielle Herausforderungen und Lösungsansätze

Dr. Michael Nilles (BASF SE, Ludwigshafen), Apl.-Prof. Michael Mangold (MPI Magdeburg)

Abschließende Diskussion

Wir laden Sie sehr herzlich ein, über unseren 1. Max Planck Industrial Workshop zu berichten.

Für unsere Planung bitte ich um eine kurze Bestätigung Ihrer Teilnahme an presse@mpi-magdeburg.mpg.de oder 0391 - 61 10 144

Die Agenda finden Sie auch auf unseren Webseiten unter http://www.de.mpi-magdeburg.mpg.de

Gabriele Krätzer | Max-Planck-Gesellschaft
Weitere Informationen:
http://www.de.mpi-magdeburg.mpg.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Seminare Workshops:

nachricht Erst hot dann Schrott! – Elektronik-Überhitzung effektiv vorbeugen
25.07.2017 | Haus der Technik e.V.

nachricht Workshop Aufbau-und Verbindungstechnik, 18.10.2017 in Hannover
20.07.2017 | PhotonicNet GmbH Kompetenznetz Optische Technologien

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Seminare Workshops >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Kohlenstoff-Nanoröhrchen verwandeln Strom in leuchtende Quasiteilchen

Starke Licht-Materie-Kopplung in diesen halbleitenden Röhrchen könnte zu elektrisch gepumpten Lasern führen

Auch durch Anregung mit Strom ist die Erzeugung von leuchtenden Quasiteilchen aus Licht und Materie in halbleitenden Kohlenstoff-Nanoröhrchen möglich....

Im Focus: Carbon Nanotubes Turn Electrical Current into Light-emitting Quasi-particles

Strong light-matter coupling in these semiconducting tubes may hold the key to electrically pumped lasers

Light-matter quasi-particles can be generated electrically in semiconducting carbon nanotubes. Material scientists and physicists from Heidelberg University...

Im Focus: Breitbandlichtquellen mit flüssigem Kern

Jenaer Forschern ist es gelungen breitbandiges Laserlicht im mittleren Infrarotbereich mit Hilfe von flüssigkeitsgefüllten optischen Fasern zu erzeugen. Mit den Fasern lieferten sie zudem experimentelle Beweise für eine neue Dynamik von Solitonen – zeitlich und spektral stabile Lichtwellen – die aufgrund der besonderen Eigenschaften des Flüssigkerns entsteht. Die Ergebnisse der Arbeiten publizierte das Jenaer Wissenschaftler-Team vom Leibniz-Instituts für Photonische Technologien (Leibniz-IPHT), dem Fraunhofer-Insitut für Angewandte Optik und Feinmechanik, der Friedrich-Schiller-Universität Jena und des Helmholtz-Insituts im renommierten Fachblatt Nature Communications.

Aus einem ultraschnellen intensiven Laserpuls, den sie in die Faser einkoppeln, erzeugen die Wissenschaftler ein, für das menschliche Auge nicht sichtbares,...

Im Focus: Flexible proximity sensor creates smart surfaces

Fraunhofer IPA has developed a proximity sensor made from silicone and carbon nanotubes (CNT) which detects objects and determines their position. The materials and printing process used mean that the sensor is extremely flexible, economical and can be used for large surfaces. Industry and research partners can use and further develop this innovation straight away.

At first glance, the proximity sensor appears to be nothing special: a thin, elastic layer of silicone onto which black square surfaces are printed, but these...

Im Focus: 3-D scanning with water

3-D shape acquisition using water displacement as the shape sensor for the reconstruction of complex objects

A global team of computer scientists and engineers have developed an innovative technique that more completely reconstructs challenging 3D objects. An ancient...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

2. Spitzentreffen »Industrie 4.0 live«

25.07.2017 | Veranstaltungen

Gipfeltreffen der String-Mathematik: Internationale Konferenz StringMath 2017

24.07.2017 | Veranstaltungen

Von atmosphärischen Teilchen bis hin zu Polymeren aus nachwachsenden Rohstoffen

24.07.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

IT-Experten entdecken Chancen für den Channel-Markt

25.07.2017 | Unternehmensmeldung

Erst hot dann Schrott! – Elektronik-Überhitzung effektiv vorbeugen

25.07.2017 | Seminare Workshops

Dichtes Gefäßnetz reguliert Bildung von Thrombozyten im Knochenmark

25.07.2017 | Biowissenschaften Chemie