Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

E-Mobilität: Workshop zur Kommunikation zwischen Fahrzeug und Ladesäule

03.03.2014

Einheitliche internationale Standards für Kommunikationskonzepte und -schnittstellen ermöglichen die Interoperabilität von E-Autos und steigern die Marktakzeptanz.

Für die Integration der Elektromobilität in die energiewirtschaftliche Wertschöpfungskette entwickeln Industrie und Forschung gemeinsam eine offene Technologieplattform für Vehicle-to-Grid-Lösungen.

Die Partner BMW, Continental, Daimler, RWE, Siemens, VW, TU Dortmund und Fraunhofer stellen die bisherigen Ergebnisse aus dem BMWi-Projekt »eNterop« in einem Workshop in Kassel vor und zur Diskussion.

Der Workshop adressiert folgende Themen:

- Grundlagen der ISO/IEC 15118 und weiterer relevanter E-Mobility Standards
- Referenzsysteme für Fahrzeug und Ladesäule
- Aufbau und Konzept eines Testsystems
- Testfallbeschreibung für Konformitätstests
- Demonstration des ISO/IEC 15118 Testsystems

Zielgruppe:

Entwickler und Tester der Elektromobilität aus Automobilindustrie, Energiebranche, Technologieunternehmen, Forschungseinrichtungen und -projekten

Datum: 26. März 2014, 11 - 17 Uhr, Kassel

Anmeldung (Teilnahme kostenfrei)
bis zum 19. März 2014 | maximal 30 Teilnehmer
per Fax: +49 391 4090 93 338
per E-Mail: info@eNterop.net
Veranstaltungsort: Fraunhofer IWES | Königstor 59 | 34119 Kassel

»eNterop« wird gefördert vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages

Hintergrund

Im Rahmen der Energiewende nimmt die Integration der Elektromobilität in das Smart Grid eine zentrale Schlüsselpositionen ein. Bisher wurden Elektrofahrzeuge, Ladeinfrastruktur und dem dahinterliegenden Verteilnetz weitgehend eigenständig entwickelt. Eine besondere Herausforderung ist dabei die Sicherstellung der Interoperabilität. Jeder Hersteller von Elektrofahrzeugen, Ladesäulen oder Ladeinfrastruktur entwickelt eigene Hard- und Software-Lösungen. Derzeit werden in der internationalen Standardisierung Spezifikation für die Kommunikation zwischen Fahrzeug und Ladesäule sowie zwischen Ladesäule und Verteilnetz erarbeitet.

ISO/IEC 15118 als Grundlage für breite Marktakzeptanz

Der Standard ISO/IEC 15118 spezifiziert die Kommunikationsprotokolle AC- und DC-Laden mit Last-Management sowie automatisierten Authorisierungsmechanismen zwischen Fahrzeug und Ladesäule. Er bildet damit die Basis für die Smart Grid Integration von Elektrofahrzeugen. Im Rahmen des vom BMWi geförderten Projektes »eNterop« wird ein Testsystem entwickelt, mit dessen Hilfe jeder Hersteller überprüfen kann, ob seine realisierten Systeme dem Kommunikationsstandard ISO/IEC 15118 für AC- und DC-Laden entsprechen. Zusätzlich zum Testsystem wird im Rahmen des Projekts eine frei zugängliche Referenzimplementierung des Standards ISO/IEC 15118 bereitgestellt, um z.B. die Entwicklung von Fahrzeug- und Ladeinfrastruktur-Komponenten voran zu treiben.

Dialogplattform für Experten

Vor diesem Hintergrund findet im Rahmen des vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie geförderten Projekts »eNterop« der erste von zwei geplanten öffentlichen Workshops statt. Darin wird der aktuelle Stand der Arbeiten präsentiert und zur Diskussion gestellt. Die Workshops sollen als Expertenplattform Tester und Entwickler der Elektromobilität aus Automobilindustrie, Energiebranche, Technologieunternehmen, Forschungseinrichtungen und Forschungsprojekten in den Dialog bringen. Die Teilnahme ist kostenfrei, eine Anmeldung aber erforderlich. Der erste Wokshop findet am 26. März 2014, von 11-17 Uhr, im Fraunhofer IWES, Königstor 59, 34119 Kassel statt.

Weitere Informationen:

http://www.iwes.fraunhofer.de

Uwe Krengel | Fraunhofer-Institut

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Seminare Workshops:

nachricht Mit 48 Volt Bordnetz unterwegs zur Elektromobilität
11.01.2018 | Haus der Technik e.V.

nachricht Batteriespeicher als Energielösung der Zukunft
11.01.2018 | Haus der Technik e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Seminare Workshops >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Erstmalige präzise Messung der effektiven Ladung eines einzelnen Moleküls

Zum ersten Mal ist es Forschenden gelungen, die effektive elektrische Ladung eines einzelnen Moleküls in Lösung präzise zu messen. Dieser fundamentale Fortschritt einer vom SNF unterstützten Professorin könnte den Weg für die Entwicklung neuartiger medizinischer Diagnosegeräte ebnen.

Die elektrische Ladung ist eine der Kerneigenschaften, mit denen Moleküle miteinander in Wechselwirkung treten. Das Leben selber wäre ohne diese Eigenschaft...

Im Focus: The first precise measurement of a single molecule's effective charge

For the first time, scientists have precisely measured the effective electrical charge of a single molecule in solution. This fundamental insight of an SNSF Professor could also pave the way for future medical diagnostics.

Electrical charge is one of the key properties that allows molecules to interact. Life itself depends on this phenomenon: many biological processes involve...

Im Focus: Wie Metallstrukturen effektiv helfen, Knochen zu heilen

Forscher schaffen neue Generation von Knochenimplantaten

Wissenschaftler am Julius Wolff Institut, dem Berlin-Brandenburger Centrum für Regenerative Therapien und dem Centrum für Muskuloskeletale Chirurgie der...

Im Focus: Extrem helle und schnelle Lichtemission

Eine in den vergangenen Jahren intensiv untersuchte Art von Quantenpunkten kann Licht in allen Farben wiedergeben und ist sehr hell. Ein internationales Forscherteam mit Beteiligung von Wissenschaftlern der ETH Zürich hat nun herausgefunden, warum dem so ist. Die Quantenpunkte könnten dereinst in Leuchtdioden zum Einsatz kommen.

Ein internationales Team von Wissenschaftlern der ETH Zürich, von IBM Research Zurich, der Empa und von vier amerikanischen Forschungseinrichtungen hat die...

Im Focus: Paradigmenwechsel in Paris: Den Blick für den gesamten Laserprozess öffnen

Die neusten Trends und Innovationen bei der Laserbearbeitung von Composites hat das Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT im März 2018 auf der JEC World Composite Show im Fokus: In Paris demonstrieren die Forscher auf dem Gemeinschaftsstand des Aachener Zentrums für integrativen Leichtbau AZL unter anderem, wie sich Verbundwerkstoffe mit dem Laser fügen, strukturieren, schneiden und bohren lassen.

Keine andere Branche hat in der Öffentlichkeit für so viel Aufmerksamkeit für Verbundwerkstoffe gesorgt wie die Automobilindustrie, die neben der Luft- und...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Tagung „Elektronikkühlung - Wärmemanagement“ vom 06. - 07.03.2018 in Essen

11.01.2018 | Veranstaltungen

Registrierung offen für Open Science Conference 2018 in Berlin

11.01.2018 | Veranstaltungen

Wie sieht die Bioökonomie der Zukunft aus?

10.01.2018 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Mit mikroskopischen Luftblasen dämmen

15.01.2018 | Architektur Bauwesen

Feldarbeiten der größten Bodeninventur Deutschlands sind abgeschlossen

15.01.2018 | Agrar- Forstwissenschaften

Perowskit-Solarzellen: Es muss gar nicht perfekt sein

15.01.2018 | Materialwissenschaften