Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Drei Virtuelle Seminare in der 3D-Online-Welt Second Life abgehalten

22.06.2011
- Themenfeld: „Open Innovation by 3D Collaboration“ – Referenten und Teilnehmer als „Avatare“
- Erfolgreiches Forschungsprojekt „Virtuelle Weiterbildung“ des Studiengangs Electronic Business
- 32 externe Teilnehmer sparten Fahrtzeit und Kraftstoff ein – Ausbau des Projekts angekündigt

Wiederholt stellte die Hochschule Heilbronn ihren Zukunftsgedanken unter Beweis und veranstaltete – nach „Social Media Management“ in 2010 – drei Seminare zum Themenfeld „Open Innovation by 3D Collaboration“ in der virtuellen 3D-Welt des Online-Portals Second Life.

Eigens dazu wurde im Rahmen des Forschungsprojekts „Virtuelle Weiterbildung“ vom Studiengang Electronic Business unter der Leitung von Prof. Dr. Sonja Salmen in Kooperation mit der MFG Baden-Württemberg, ka.bett I didactic design, der Sympra GmbH (GPRA) und der Second Interest GmbH eine grafisch ansprechende Seminarlandschaft in der Second Life-Welt geschaffen, in der die Referenten als animierte „Avatare“ in einem realistisch gestalteten Auditorium agierten.

Ziel der virtuellen Weiterbildungsreihe war es, den Teilnehmern nicht nur aktuelles Wissen zu vermitteln, sondern auch aufzuzeigen, wie neues Wissen durch Kollaborationen entstehen kann. Die Seminare richteten sich an Fach- und Führungskräfte des Mittelstands aus den Bereichen Forschung und Entwicklung, CRM, Marketing sowie Vertrieb in Unternehmen und wurden von anerkannten Referenten aus der Praxis abgehalten.

Dabei sollten die Teilnehmer in verschiedenen Trainings- und Lernszenarien erfahren, wie sie virtuelle Welten für Weiterbildungsmaßnahmen oder als Personalentwicklungsinstrument in ihren Unternehmen nutzen können. Zusätzlich fanden auch interaktive Gruppenarbeiten statt. Während der abendlichen Seminare konnten sich die Teilnehmer untereinander austauschen, diskutieren und als „Avatare“ im Raum bewegen sowie interagieren.

32 externe Teilnehmer sparten Fahrtzeit und Sprit ein
„Das Konzept der virtuellen Veranstaltung kann als voller Erfolg gewertet werden“, resümiert Prof. Salmen. „Insgesamt haben bundesweit an den drei Terminen rund 32 Personen zu Hause oder von unterwegs vor ihren Rechnern an den spannenden Diskussionen teilgenommen: Das entspricht – im Vergleich zu realen Seminaren – in Summe einer Fahrzeiteinsparung von etwa 200 Stunden, etwa 1.600 Kilometern Fahrtweg, was wiederum eine Einsparung von etwa 5.900 Euro für Spritkosten bedeutet.“ 80 Prozent der Teilnehmer stuften das Potenzial der Lern- und Trainingsszenarien in der virtuellen Welt als „hoch“ oder „sehr hoch“ für die Personalentwicklung von Fach- und Führungskräften ein. „Grund genug, das Forschungsprojekt des Studiengangs Electronic Business der Hochschule Heilbronn und den Kooperationspartnern in 2011/2012 fortzuführen und weiter auszubauen“, kündigt Salmen an.

Weitere Informationen über die virtuelle Weiterbildungsreihe der Hochschule Heilbronn finden sich auf der Projektwebsite unter http://forschungsprojekt2011.hs-heilbronn.de/.

Hochschule Heilbronn – Kompetenz in Technik, Wirtschaft und Informatik
Mit 6.500 Studierenden ist die staatliche Hochschule Heilbronn der größte wissenschaftliche Bildungsträger der Region Heilbronn-Franken und gehört mit zu den führenden Hochschulen für Angewandte Wissenschaften in Baden-Württemberg. 1961 als Ingenieurschule gegründet, liegt heute der Kompetenz-Schwerpunkt auf den Bereichen Technik, Wirtschaft und Informatik. Angeboten werden an den drei Standorten Heilbronn, Künzelsau und Schwäbisch Hall und in sieben Fakultäten insgesamt 42 Bachelor- und Masterstudiengänge. Die enge Kooperation mit den Unternehmen aus der Region und die entsprechende Vernetzung von Lehre, Forschung und Praxis werden in Heilbronn großgeschrieben.

Weitere Informationen: Prof. Dr. Sonja-Maria Salmen (Electronic Business), Hochschule Heilbronn, Max-Planck-Str. 39, 74081 Heilbronn, Telefon: 0 71 31-504-477, E-Mail: sonja.salmen@hs-heilbronn.de, Internet: www.hs-heilbronn.de

Pressekontakt Hochschule Heilbronn:
Heike Wesener (Kommunikation und Marketing),
Max-Planck-Str. 39, 74081 Heilbronn,
Telefon: 0 71 31-504-499, Telefax: 0 71 31-504-559,
E-Mail: wesener@hs-heilbronn.de

Heike Wesener | idw
Weitere Informationen:
http://www.hs-heilbronn.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Seminare Workshops:

nachricht Ohne Leistungselektronik kein Elektroauto
14.12.2017 | Haus der Technik e.V.

nachricht Seminar „Leichtbau im Automobil- und Maschinenbau“ im Haus der Technik Berlin am 16. - 17. Januar 2018
23.11.2017 | Haus der Technik e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Seminare Workshops >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik