Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Drei Virtuelle Seminare in der 3D-Online-Welt Second Life abgehalten

22.06.2011
- Themenfeld: „Open Innovation by 3D Collaboration“ – Referenten und Teilnehmer als „Avatare“
- Erfolgreiches Forschungsprojekt „Virtuelle Weiterbildung“ des Studiengangs Electronic Business
- 32 externe Teilnehmer sparten Fahrtzeit und Kraftstoff ein – Ausbau des Projekts angekündigt

Wiederholt stellte die Hochschule Heilbronn ihren Zukunftsgedanken unter Beweis und veranstaltete – nach „Social Media Management“ in 2010 – drei Seminare zum Themenfeld „Open Innovation by 3D Collaboration“ in der virtuellen 3D-Welt des Online-Portals Second Life.

Eigens dazu wurde im Rahmen des Forschungsprojekts „Virtuelle Weiterbildung“ vom Studiengang Electronic Business unter der Leitung von Prof. Dr. Sonja Salmen in Kooperation mit der MFG Baden-Württemberg, ka.bett I didactic design, der Sympra GmbH (GPRA) und der Second Interest GmbH eine grafisch ansprechende Seminarlandschaft in der Second Life-Welt geschaffen, in der die Referenten als animierte „Avatare“ in einem realistisch gestalteten Auditorium agierten.

Ziel der virtuellen Weiterbildungsreihe war es, den Teilnehmern nicht nur aktuelles Wissen zu vermitteln, sondern auch aufzuzeigen, wie neues Wissen durch Kollaborationen entstehen kann. Die Seminare richteten sich an Fach- und Führungskräfte des Mittelstands aus den Bereichen Forschung und Entwicklung, CRM, Marketing sowie Vertrieb in Unternehmen und wurden von anerkannten Referenten aus der Praxis abgehalten.

Dabei sollten die Teilnehmer in verschiedenen Trainings- und Lernszenarien erfahren, wie sie virtuelle Welten für Weiterbildungsmaßnahmen oder als Personalentwicklungsinstrument in ihren Unternehmen nutzen können. Zusätzlich fanden auch interaktive Gruppenarbeiten statt. Während der abendlichen Seminare konnten sich die Teilnehmer untereinander austauschen, diskutieren und als „Avatare“ im Raum bewegen sowie interagieren.

32 externe Teilnehmer sparten Fahrtzeit und Sprit ein
„Das Konzept der virtuellen Veranstaltung kann als voller Erfolg gewertet werden“, resümiert Prof. Salmen. „Insgesamt haben bundesweit an den drei Terminen rund 32 Personen zu Hause oder von unterwegs vor ihren Rechnern an den spannenden Diskussionen teilgenommen: Das entspricht – im Vergleich zu realen Seminaren – in Summe einer Fahrzeiteinsparung von etwa 200 Stunden, etwa 1.600 Kilometern Fahrtweg, was wiederum eine Einsparung von etwa 5.900 Euro für Spritkosten bedeutet.“ 80 Prozent der Teilnehmer stuften das Potenzial der Lern- und Trainingsszenarien in der virtuellen Welt als „hoch“ oder „sehr hoch“ für die Personalentwicklung von Fach- und Führungskräften ein. „Grund genug, das Forschungsprojekt des Studiengangs Electronic Business der Hochschule Heilbronn und den Kooperationspartnern in 2011/2012 fortzuführen und weiter auszubauen“, kündigt Salmen an.

Weitere Informationen über die virtuelle Weiterbildungsreihe der Hochschule Heilbronn finden sich auf der Projektwebsite unter http://forschungsprojekt2011.hs-heilbronn.de/.

Hochschule Heilbronn – Kompetenz in Technik, Wirtschaft und Informatik
Mit 6.500 Studierenden ist die staatliche Hochschule Heilbronn der größte wissenschaftliche Bildungsträger der Region Heilbronn-Franken und gehört mit zu den führenden Hochschulen für Angewandte Wissenschaften in Baden-Württemberg. 1961 als Ingenieurschule gegründet, liegt heute der Kompetenz-Schwerpunkt auf den Bereichen Technik, Wirtschaft und Informatik. Angeboten werden an den drei Standorten Heilbronn, Künzelsau und Schwäbisch Hall und in sieben Fakultäten insgesamt 42 Bachelor- und Masterstudiengänge. Die enge Kooperation mit den Unternehmen aus der Region und die entsprechende Vernetzung von Lehre, Forschung und Praxis werden in Heilbronn großgeschrieben.

Weitere Informationen: Prof. Dr. Sonja-Maria Salmen (Electronic Business), Hochschule Heilbronn, Max-Planck-Str. 39, 74081 Heilbronn, Telefon: 0 71 31-504-477, E-Mail: sonja.salmen@hs-heilbronn.de, Internet: www.hs-heilbronn.de

Pressekontakt Hochschule Heilbronn:
Heike Wesener (Kommunikation und Marketing),
Max-Planck-Str. 39, 74081 Heilbronn,
Telefon: 0 71 31-504-499, Telefax: 0 71 31-504-559,
E-Mail: wesener@hs-heilbronn.de

Heike Wesener | idw
Weitere Informationen:
http://www.hs-heilbronn.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Seminare Workshops:

nachricht Electro mobility in Northwestern Germany - Austausch über Erfahrungen und Perspektiven für
27.02.2017 | Hanse-Wissenschaftskolleg

nachricht Wärmebildkameras, Infrarotthermometer und deren richtige Anwendung
21.02.2017 | Optris GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Seminare Workshops >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Wie Proteine Zellmembranen verformen

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor Oliver Daumke vom MDC erforscht. Er und sein Team haben nun aufgeklärt, wie sich diese Proteine auf der Oberfläche von Zellen zusammenlagern und dadurch deren Außenhaut verformen.

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor...

Im Focus: Safe glide at total engine failure with ELA-inside

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded after a glide flight with an Airbus A320 in ditching on the Hudson River. All 155 people on board were saved.

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded...

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Poseidon goes Politics – Wer oder was regiert die Ozeane?

27.02.2017 | Veranstaltungen

Fachtagung Rapid Prototyping 2017 – Innovationen in Entwicklung und Produktion

27.02.2017 | Veranstaltungen

Aufbruch: Forschungsmethoden in einer personalisierten Medizin

24.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Herz-Untersuchung: Kontrastmittel sparen mit dem Mini-Teilchenbeschleuniger

27.02.2017 | Medizintechnik

Neue Maßstäbe für eine bessere Wasserqualität in Europa

27.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

Wenn der Schmerz keine Worte findet - Künstliche Intelligenz zur automatisierten Schmerzerkennung

27.02.2017 | Medizintechnik