Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Von der Datenlawine zur intelligenten Information

04.09.2013
Einladung zum „Big Data“-Workshop mit Turing Award Preisträger Prof. John Hopcroft, Ph.D., am 20. September an die TU Berlin

Durch die Digitalisierung von Wirtschaft und Gesellschaft sehen Haushalte, Unternehmen, Kommunen und öffentliche Einrichtungen sowie die Wissenschaften einer täglich lawinenartig wachsenden Datenflut ins Auge. „Big Data“ zeigt als neues Forschungsfeld innovative Lösungen auf, riesige Datenmengen nicht nur zu organisieren, sondern auch intelligent sowie resourcenschonend zu verknüpfen und ökonomischen wie auch gesellschaftlichen Mehrwert zu erzeugen.

Am 20. September 2013 lädt das Data Analytics Lab der Fakultät Elekt-rotechnik und Informatik der TU Berlin unter der Leitung von TU-Professor Volker Markl zu einem Workshop ein, in dessen Zentrum grundsätzliche Fragen der Erforschung von „Big Data“ stehen.

Als ein Highlight der Veranstaltung wird der amerikanische Informatiker und Turing Award Preisträger Prof. John Hopcroft, Ph.D., Cornell University, in seiner Keynote mit dem Titel „Future Directions in Computer Science Research“ über die mathematischen Grundlagen von „Big Data“ sprechen und neue Forschungsrichtungen aufzeigen.

Ferner werden die vielfältigen „Big Data“-Aktivitäten der Metropolregion Berlin vorgestellt. Auch werden neuartige Systeme und Methoden der skalierbaren Datenverarbeitung aus Perspektive der Datenbanktechnologien, des Maschinellen Lernens, der Rechnernetze und der skalierbaren Systeme beschrieben und diskutiert.

Wir möchten Sie zu diesem Workshop herzlich einladen:

Zeit: Freitag, 20. September 2013, 9.00 bis 16.30 Uhr
Ort: TU Berlin, Straße des 17. Juni 135, 10623 Berlin, Hauptgebäude, Horst Wagon Hörsaal H 1012 (Vorträge) und Lichthof (Empfang)

Die Teilnahme ist kostenlos.

Anmeldung
Um Anmeldung bis 13. September 2013 unter Angabe teilnehmender Personen wird gebeten. Kontakt: Mona Niebur, Referentin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Fakultät Elektrotechnik und Informatik, TU Berlin, E-Mail: mona.niebur@tu-berlin.de.

Programm

09.00–09.45 Uhr Empfang

09.45–10.00 Uhr Begrüßung

10.00–10.45 Uhr Einführung: „Big Data“ – Challenges and Opportunities
Prof. Dr. rer. nat. Volker Markl, TU Berlin
10.45–11.45 Uhr Keynote: Future Directions in Computer Science Research
Prof. John Hopcroft, Ph.D., Cornell University
11.45–12.15 Uhr „Big Data“ and Machine Learning
Prof. Dr. Klaus-Robert Müller, TU Berlin
13.30– 14.00 Uhr IXP Data Analysis
Prof. Anja Feldmann, Ph.D., TU Berlin
14.00–14.30 Uhr Data Profiling Revisited
Prof. Dr. Felix Naumann, Hasso Plattner Institut
14.30–15.00 Uhr „Big Data looks tiny from Stratosphere
Dr. Kostas Tzoumas, TU Berlin
15.00–16.30 Uhr Präsentationen & Poster Session
Näheres zum Programm finden Sie unter http://www.analytics.tu-berlin.de/data_analytics_lab/news.
Zu Prof. John Hopcroft, Ph.D.
Der weltweit renommierte amerikanische Wissenschaftler Prof. John Hopcroft, Ph.D., Cornell University, entwickelte grundlegende Konzepte in der Informatik, unter anderem in den Gebieten von Graphalgorithmen, for-malen Sprachen und Übersetzern. Für seine Arbeiten erhielt Hopcroft zahlreiche hoch angesehene Auszeichnungen, darunter der Turing Award, der als „Nobelpreis der Informatik“ gilt.
Weitere Informationen zum Themenfeld „Big Data“:
Volker Markl: http://www.user.tu-berlin.de/marklv
John Hopcroft: http://www.cs.cornell.edu/jeh/
Klaus-Robert Müller: http://www.ml.tu-berlin.de/menue/mitglieder/klaus-robert_mueller/
Anja Feldmann: http://www.inet.tu-berlin.de/?id=anja
Felix Naumann: http://www.hpi.uni-potsdam.de/naumann/people/felix_naumann.html
Kostas Tzoumas: http://www.user.tu-berlin.de/kostas.tzoumas
Weitere Informationen erteilt Ihnen gern: Mona Niebur, Referentin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, TU Berlin, Fakultät IV Elektrotechnik und Informatik, E-Mail: mona.niebur@tu-berlin.de

Stefanie Terp | idw
Weitere Informationen:
http://www.tu-berlin.de

Weitere Berichte zu: Big Data Datenlawine Elektrotechnik Keynote Merit Award

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Seminare Workshops >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Die Brücke, die sich dehnen kann

Brücken verformen sich, daher baut man normalerweise Dehnfugen ein. An der TU Wien wurde eine Technik entwickelt, die ohne Fugen auskommt und dadurch viel Geld und Aufwand spart.

Wer im Auto mit flottem Tempo über eine Brücke fährt, spürt es sofort: Meist rumpelt man am Anfang und am Ende der Brücke über eine Dehnfuge, die dort...

Im Focus: Eine Frage der Dynamik

Die meisten Ionenkanäle lassen nur eine ganz bestimmte Sorte von Ionen passieren, zum Beispiel Natrium- oder Kaliumionen. Daneben gibt es jedoch eine Reihe von Kanälen, die für beide Ionensorten durchlässig sind. Wie den Eiweißmolekülen das gelingt, hat jetzt ein Team um die Wissenschaftlerin Han Sun (FMP) und die Arbeitsgruppe von Adam Lange (FMP) herausgefunden. Solche nicht-selektiven Kanäle besäßen anders als die selektiven eine dynamische Struktur ihres Selektivitätsfilters, berichten die FMP-Forscher im Fachblatt Nature Communications. Dieser Filter könne zwei unterschiedliche Formen ausbilden, die jeweils nur eine der beiden Ionensorten passieren lassen.

Ionenkanäle sind für den Organismus von herausragender Bedeutung. Wenn zum Beispiel Sinnesreize wahrgenommen, ans Gehirn weitergeleitet und dort verarbeitet...

Im Focus: In best circles: First integrated circuit from self-assembled polymer

For the first time, a team of researchers at the Max-Planck Institute (MPI) for Polymer Research in Mainz, Germany, has succeeded in making an integrated circuit (IC) from just a monolayer of a semiconducting polymer via a bottom-up, self-assembly approach.

In the self-assembly process, the semiconducting polymer arranges itself into an ordered monolayer in a transistor. The transistors are binary switches used...

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Digitalisierung auf dem Prüfstand: Hochkarätige Konferenz zu Empowerment in der agilen Arbeitswelt

20.02.2018 | Veranstaltungen

Aachener Optiktage: Expertenwissen in zwei Konferenzen für die Glas- und Kunststoffoptikfertigung

19.02.2018 | Veranstaltungen

Konferenz "Die Mobilität von morgen gestalten"

19.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Highlight der Halbleiter-Forschung

20.02.2018 | Physik Astronomie

Wie verbessert man die Nahtqualität lasergeschweißter Textilien?

20.02.2018 | Materialwissenschaften

Der Bluthochdruckschalter in der Nebenniere

20.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics