Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Change E-Learning – Akzeptanz schaffen für digitales Lernen

17.12.2015

Workshops der time4you GmbH

"zu wenig Akzeptanz" und "hohe Abbruchquoten" - das sind derzeit fast schon stereotype Urteile über E-Learning in der beruflichen Weiterbildung. Gleichzeitig sind viele Organisationen mit dem digitalen Lernen äußerst erfolgreich. Wie kommt diese Diskrepanz zustande? Wie erreichen es die Verantwortlichen, dass E-Learning-Angebote intensiver, besser und erfolgreicher genutzt werden?

Die Akzeptanz von E-Learning hängt eng mit der Lernkultur innerhalb der Organisation zusammen und damit der Frage, wie diese verändert werden kann. Auch die Gestaltung der Lerninhalte selbst spielt selbstverständlich eine Rolle.

Akzeptanzsteigernd sind spielerische Ansätze, die zum Beispiel interaktive Infografiken, Wettbewerbe, Belohnungen und kurze interaktive Sequenzen einbinden. Ebenso trägt der Online-Austausch der Lernenden untereinander, mit Trainern oder Tutoren zur Akzeptanz bei.

Feststellen lässt sich, dass vielfältige Lernformate und hochwertiger Content allein oft nicht ausreichen. Wesentlich für den langfristigen Erfolg einer Lernlösung sind vielmehr ein geeignetes internes Kommunikations-und Marketingkonzept, die nahtlose Integration aller Weiterbildungsformate und immer: soziale Interaktion und echtes Feedback.

Anregungen hierfür finden sich in der Checkliste "Akzeptanz für E-Learning schaffen und erhalten", die kostenlos über die time4you GmbH bezogen werden kann. Im Einführungsprozess digitaler Lernlösungen unterstützt das time4you-Beraterteam darüber hinaus bei der Entwicklung eines konkreten Change-Konzepts für die jeweilige Organisation.

In dem Workshop "Change E-Learning" erarbeiten Kunde und time4you gemeinsam ein individuelles Maßnahmenkonzept - zugeschnitten auf die spezifischen Anforderungen und Bedürfnisse. Alle Informationen über consulting@time4you.de oder 0721-83016-0 erhältlich.

Mehr über diesen Ansatz und Beratung zum Thema Change E-Learning bietet die time4you GmbH im Rahmen der kommenden LEARNTEC 2016 in Karlsruhe. Dort berichtet Axel Wolpert, Senior Sales Consultant der time4you GmbH über Praxis und Methoden des Change Management bei der Einführung digitaler Lernlösungen in dem Vortrag „E-Learning bringt Veränderung – Change Prozesse erfolgreich gestalten“, Anwenderforum, Halle 1, 27. Januar 2016 von 10:30 - 10:50 Uhr.

Interessenten können einen individuellen Termin mit Beratern der time4you GmbH vereinbaren und ein persönliches Messeticket erhalten. Kontakt für die Terminvereinbarung ist Sandra Krych per E-Mail (krych@time4you.de) oder per Telefon (+49(0)721-83016 15).


Technikhintergrund: Die IBT® SERVER-Software steuert in zahlreichen Unternehmen und Organisationen die zentralen Personal-, Lern-, Informations- und Wissensprozesse. Der IBT® SERVER ist als modulares System flexibel einsetzbar, internationale Standards und Schnittstellen garantieren Kompatibilität zu den führenden IT-Architekturen und langfristigen Investitionsschutz. IBT® Web Desktops, basierend auf AJAX, und die IBT® Cockpits für höchsten Bedienkomfort in der Administration des Systems sowie ein umfassendes Reporting mit IBT® Management Information runden das System ab.

Unternehmensprofil time4you GmbH

Die time4you GmbH communication & learning gehört im deutschsprachigen Raum (Dtl/A/CH) zu den führenden Anbietern von Software und Dienstleistungen für Personal-, Informations- und Trainingsmanagement. Das innovative Karlsruher Unternehmen bietet seinen nationalen und internationalen Mittelstands- und Konzernkunden sowie Öffentlichen Einrichtungen und Bildungsanbietern maßgeschneiderte schlüsselfertige High-End-Lösungen.

Die Kunden der time4you GmbH profitieren seit vielen Jahren von dem erfolgreichen Einsatz der IBT® SERVER-Software. Unternehmen und Organisationen wie zum Beispiel Hugo Boss AG, HUK-COBURG, Deutsche Telekom AG, Manor AG, Raiffeisenlandesbank Oberösterreich, Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH, Landeshauptstadt Düsseldorf, Schweizer Bundesamt für Informatik und Telekommunikation (BIT), Gothaer Versicherung, EnBW AG nutzen seit Jahren die Softwarelösungen und Expertise der time4you GmbH. Realisiert werden Lern- und Informationsportale im Intranet und Internet, Employee Self Service, Produkttrainings, multimediale Lerninhalte, Kompetenz- und Trainingsmanagement, Zertifizierungsprogramme, Seminarverwaltung und Lernmanagementsysteme, internationale Projektarbeit, Corporate Learning und Social Media-Integration.

time4you ist Mitglied im BITKOM e.V. sowie im Leonardo Corporate Network, das den European Corporate Learning Award verleiht.

Informationen: http://www.time4you.de


PRESSEKONTAKT:

Mail: press@time4you.de, Tel. 030-201 88 565

Presseabteilung | time4you GmbH

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Seminare Workshops:

nachricht Internationaler Workshop am Max-Planck-Institut für Physik komplexer Systeme - April 2018
12.04.2018 | Max-Planck-Institut für Physik komplexer Systeme

nachricht HDT - Seminare zur Persönlichkeitsentwicklung – Softskills für Ingenieure und Techniker
06.04.2018 | Haus der Technik e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Seminare Workshops >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Gammastrahlungsblitze aus Plasmafäden

Neuartige hocheffiziente und brillante Quelle für Gammastrahlung: Anhand von Modellrechnungen haben Physiker des Heidelberger MPI für Kernphysik eine neue Methode für eine effiziente und brillante Gammastrahlungsquelle vorgeschlagen. Ein gigantischer Gammastrahlungsblitz wird hier durch die Wechselwirkung eines dichten ultra-relativistischen Elektronenstrahls mit einem dünnen leitenden Festkörper erzeugt. Die reichliche Produktion energetischer Gammastrahlen beruht auf der Aufspaltung des Elektronenstrahls in einzelne Filamente, während dieser den Festkörper durchquert. Die erreichbare Energie und Intensität der Gammastrahlung eröffnet neue und fundamentale Experimente in der Kernphysik.

Die typische Wellenlänge des Lichtes, die mit einem Objekt des Mikrokosmos wechselwirkt, ist umso kürzer, je kleiner dieses Objekt ist. Für Atome reicht dies...

Im Focus: Gamma-ray flashes from plasma filaments

Novel highly efficient and brilliant gamma-ray source: Based on model calculations, physicists of the Max PIanck Institute for Nuclear Physics in Heidelberg propose a novel method for an efficient high-brilliance gamma-ray source. A giant collimated gamma-ray pulse is generated from the interaction of a dense ultra-relativistic electron beam with a thin solid conductor. Energetic gamma-rays are copiously produced as the electron beam splits into filaments while propagating across the conductor. The resulting gamma-ray energy and flux enable novel experiments in nuclear and fundamental physics.

The typical wavelength of light interacting with an object of the microcosm scales with the size of this object. For atoms, this ranges from visible light to...

Im Focus: Wie schwingt ein Molekül, wenn es berührt wird?

Physiker aus Regensburg, Kanazawa und Kalmar untersuchen Einfluss eines äußeren Kraftfeldes

Physiker der Universität Regensburg (Deutschland), der Kanazawa University (Japan) und der Linnaeus University in Kalmar (Schweden) haben den Einfluss eines...

Im Focus: Basler Forschern gelingt die Züchtung von Knorpel aus Stammzellen

Aus Stammzellen aus dem Knochenmark von Erwachsenen lassen sich stabile Gelenkknorpel herstellen. Diese Zellen können so gesteuert werden, dass sie molekulare Prozesse der embryonalen Entwicklung des Knorpelgewebes durchlaufen, wie Forschende des Departements Biomedizin von Universität und Universitätsspital Basel im Fachmagazin PNAS berichten.

Bestimmte mesenchymale Stamm-/Stromazellen aus dem Knochenmark von Erwachsenen gelten als äusserst viel versprechend für die Regeneration von Skelettgewebe....

Im Focus: Basel researchers succeed in cultivating cartilage from stem cells

Stable joint cartilage can be produced from adult stem cells originating from bone marrow. This is made possible by inducing specific molecular processes occurring during embryonic cartilage formation, as researchers from the University and University Hospital of Basel report in the scientific journal PNAS.

Certain mesenchymal stem/stromal cells from the bone marrow of adults are considered extremely promising for skeletal tissue regeneration. These adult stem...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus

19.04.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Juni 2018

17.04.2018 | Veranstaltungen

Stralsunder IT-Sicherheitskonferenz im Mai zum 7. Mal an der Hochschule Stralsund

12.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus

19.04.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Aus dem Labor auf die Schiene: Forscher des HI-ERN planen Wasserstoffzüge mit LOHC-Technologie

19.04.2018 | Verkehr Logistik

Neuer Wirkmechanismus von Tumortherapeutikum entdeckt

19.04.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics