Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Call for Papers: Der verantwortungsvolle Verbraucher (5. NRW-Workshop Verbraucherforschung)

19.03.2013
Das Thema des 5. NRW-Workshops des Kompetenzzentrums Verbraucherforschung (KVF NRW) am 11. November 2013 sind Formen des Verbraucherverhaltens, die durch ethische oder politische Überlegungen geprägt sind. Interessierte Referentinnen und Referenten aus NRW können bis zum 18. August 2013 ihre Vorschläge einreichen.

Die Empörung über Pferdefleisch in Billigprodukten oder die Arbeitsbedingungen bei großen Online-Versandhändlern ist in den Medien groß. Die Skandale haben wieder einmal die "Frage nach den ethischen Grundlagen unseres alltäglichen Verbrauchens" aufgeworfen, so die "Frankfurter Rundschau" vom 26. Februar 2013.

Unabhängig von den Skandalen hat die Verbraucherforschung die Aspekte des ethischen, nachhaltigen und politischen Konsums im Blick. Auch wenn der ökologische und sozial-verträgliche Konsum im Alltagshandeln nicht immer verankert ist, so identifizierte der Wissenschaftliche Beirat Verbraucher- und Ernährungspolitik beim Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (BMELV) im Jahr 2010 die kleine, aber wachsende Gruppe" der "verantwortungsvollen Verbraucher" (responsible consumer):

"Zu unterscheiden sind dabei Verantwortung für sich selbst, für die Umwelt und für andere. Die Verantwortung bezieht sich auf die Produktebene von der Beschaffung im Markt über Ge- und Verbrauch bis hin zur Entsorgung." (Micklitz, H. et al., 2010. Der vertrauende, der verletzliche oder der verantwortungsvolle Verbraucher? Plädoyer für eine differenzierte Strategie in der Verbraucherpolitik. Stellungnahme des Wissenschaftlichen Beirats Verbraucher- und Ernährungspolitik beim BMELV. Dezember 2010. Berlin: BMELV. S. 3)

Wir laden Sie ein, Vorschläge einzureichen. Die ausgewählten Themen sollen in einem 15-minütigen Vortrag auf dem 5. NRW-Workshop Verbraucherforschung am Montag, den 11. November 2013 vorgestellt werden.

Willkommen sind Beiträge aus allen für die Verbraucherforschung relevanten Fachrichtungen (bspw. Haushaltswissenschaften, Informatik, Marketing, Ökonomie, Oecotrophologie, Pflegewissenschaft, Politikwissenschaft, Psychologie, Rechtswissenschaft, Sozialwissenschaft, etc.), aber auch interdisziplinäre Projekte. Die einreichenden Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler müssen ihren Dienst- oder Wohnsitz im Bundesland Nordrhein-Westfalen haben.

Bitte senden Sie ein aussagefähiges Abstract (maximal 2 000 Zeichen inkl. Leerzeichen, Titel und Autorennamen zählen nicht dazu) bis zum 18. August 2013 als PDF-Datei an: verbraucherforschung@vz-nrw.de.

Themenvorschläge:
- Der ethische Konsument: Mythos oder Realität? (Typologien und Muster ethischer Konsumentscheidungen)
- Voraussetzungen und Rahmenbedingungen für ethischen Konsumverhaltens (bspw. Anreizsysteme als "weiche" politische Instrumente zum ethischen Konsum, Nachhaltigkeit versus Preis)
- Wechselbeziehungen zwischen Unternehmen und Verbrauchern (bspw. Corporate Social Responsibility, Green Economy, Sozialverträglichkeit des fairen Handels, "Greenwashing")
- Kennzeichnungen und Siegel (bspw. Fair Trade, "Zweites Preisschild" für soziale und ökologische Folgekosten)
- Nachhaltige Lebensstile in NRW (Unterstützung nachhaltigen Konsumverhaltens, Lebensmittelverschwendung)
- Bildung für einen ethischen Konsum
- Gesunde und nachhaltige Ernährung (bspw. Ernährungsgewohnheiten, Fleischkonsum, regionale Produkte)
- Rebound-Effekte im nachhaltigen Konsum
- Soziale und ökologische Finanzprodukte (ethisches Investment)
- Neue Informationswege für verantwortungsvolle Konsumentenentscheidungen (Internet, Smartphone-Apps, QR- oder Barcodes)
Kontakt:
Verbraucherzentrale NRW
Kompetenzzentrum Verbraucherforschung NRW (KVF NRW)
Dr. Christian Bala
Mintropstraße 27
40215 Düsseldorf
Telefon: +49 211 38 09-350
E-Mail: verbraucherforschung@vz-nrw.de
Internet: http://www.verbraucherforschung-nrw.de.
Das Kompetenzzentrum Verbraucherforschung NRW (KVF NRW) ist ein Kooperationsprojekt der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen mit dem Verbraucherschutzministerium (MKULNV) und dem Wissenschaftsministerium (MIWF) des Landes NRW. Es soll die Kommunikation zwischen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern anregen, die Verbraucherforschung in NRW vernetzen und sie durch die Vergabe von Preisen und Mitteln fördern.

Dr. Christian Bala | idw
Weitere Informationen:
http://www.vz-nrw.de/call-for-papers-1
http://www.verbraucherforschung-nrw.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Seminare Workshops:

nachricht Dritter Workshop „Mensch-Roboter-Zusammenarbeit“
12.01.2017 | Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin

nachricht Leise und effektiv!
09.01.2017 | Haus der Technik e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Seminare Workshops >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Im Focus: Studying fundamental particles in materials

Laser-driving of semimetals allows creating novel quasiparticle states within condensed matter systems and switching between different states on ultrafast time scales

Studying properties of fundamental particles in condensed matter systems is a promising approach to quantum field theory. Quasiparticles offer the opportunity...

Im Focus: Mit solaren Gebäudehüllen Architektur gestalten

Solarthermie ist in der breiten Öffentlichkeit derzeit durch dunkelblaue, rechteckige Kollektoren auf Hausdächern besetzt. Für ästhetisch hochwertige Architektur werden Technologien benötigt, die dem Architekten mehr Gestaltungsspielraum für Niedrigst- und Plusenergiegebäude geben. Im Projekt »ArKol« entwickeln Forscher des Fraunhofer ISE gemeinsam mit Partnern aktuell zwei Fassadenkollektoren für solare Wärmeerzeugung, die ein hohes Maß an Designflexibilität erlauben: einen Streifenkollektor für opake sowie eine solarthermische Jalousie für transparente Fassadenanteile. Der aktuelle Stand der beiden Entwicklungen wird auf der BAU 2017 vorgestellt.

Im Projekt »ArKol – Entwicklung von architektonisch hoch integrierten Fassadekollektoren mit Heat Pipes« entwickelt das Fraunhofer ISE gemeinsam mit Partnern...

Im Focus: Designing Architecture with Solar Building Envelopes

Among the general public, solar thermal energy is currently associated with dark blue, rectangular collectors on building roofs. Technologies are needed for aesthetically high quality architecture which offer the architect more room for manoeuvre when it comes to low- and plus-energy buildings. With the “ArKol” project, researchers at Fraunhofer ISE together with partners are currently developing two façade collectors for solar thermal energy generation, which permit a high degree of design flexibility: a strip collector for opaque façade sections and a solar thermal blind for transparent sections. The current state of the two developments will be presented at the BAU 2017 trade fair.

As part of the “ArKol – development of architecturally highly integrated façade collectors with heat pipes” project, Fraunhofer ISE together with its partners...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

Aquakulturen und Fangquoten – was hilft gegen Überfischung?

16.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Intelligente Haustechnik hört auf „LISTEN“

17.01.2017 | Architektur Bauwesen

Satellitengestützte Lasermesstechnik gegen den Klimawandel

17.01.2017 | Maschinenbau